Syrien: Zwei türkische Soldaten wurden bei Angriffen der russischen Luftwaffe getötet

In Syrien ist passiert, was eigentlich vermieden werden sollte: Bei Kampfhandlungen haben russische Flugzeuge türkische Soldaten getötet. Explodiert das Pulverfass Syrien? Was bedeutet das für die Beziehungen zwischen der Türkei und Russland?

Ich habe in den letzten Wochen immer wieder über die Situation in Syrien berichtet. Dort stehen sich zwei Positionen unvereinbar gegenüber: Die Türkei deckt die Al-Quaida-Ableger, die die nordwestliche Provinz Idlib kontrollieren, und hat in den letzten Wochen auch massiv Kriegsgerät in die Region verlegt.

Die syrische Armee möchte – unterstützt von Russland – diese letzte Al-Quaida-Brutstätte ausmerzen und das Gebiet wieder unter syrische Kontrolle bringen. Dabei gab es bereits bewaffnete Zusammenstöße zwischen syrischen und türkischen Truppen, die auf beiden Seiten Menschenleben gefordert haben.

Bisher konnte eine direkte Konfrontation zwischen russischem und türkischem Militär verhindert werden, während Delegationen hektisch zwischen Ankara und Moskau hin- und herreisen, um eine Lösung für diese Quadratur des Kreises zu finden.

Nun ist geschehen, was nicht geschehen sollte: Um einen Angriff der Islamisten auf syrische Stützpunkte zurückzuschlagen, hat die russische Luftwaffe mit SU-24 Erdkampfflugzeugen eingegriffen und es kamen türkische Soldaten ums Leben. Das russische Fernsehen meldete um 15.28 Uhr deutscher Zeit, dass bei dem Luftangriff auf Stellungen der Islamisten ein Panzer, 6 Infanteriefahrzeuge und 5 bewaffnete Pick-Ups zerstört worden sind.

Schon um 16.11 Uhr meldete das russische Fernsehen dann, dass die Türkei mitgeteilt hat, bei dem Angriff seien zwei türkische Soldaten ums Leben gekommen. Außerdem hat die Türkei gemeldet, bei den Kämpfen seien 50 syrische Soldaten getötet und auf syrischer Seite 5 Panzer, 2 gepanzerte Fahrzeuge, 2 Geländewagen und ein Artilleriegeschütz zerstört worden. Weiter hieß es in dieser Meldung plötzlich, der Luftangriff sei von der syrischen Luftwaffe durchgeführt worden.

In deutschen Medien habe ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Meldungen darüber gefunden, die werden aber sicher noch kommen. Lediglich RT-Deutsch hat ebenfalls zeitnah berichtet.

Nun bleibt abzuwarten, ob dieser Vorfall zu einer Eskalation zwischen der Türkei und Russland führt oder ob eine – wie auch immer geartete – Lösung gefunden wird. Die Nato hat schon vor einigen Tagen mitgeteilt, dass die Vorgänge in Syrien nicht zum Nato-Bündnisfall führen können.

Quelle

Ein Kommentar zu “Syrien: Zwei türkische Soldaten wurden bei Angriffen der russischen Luftwaffe getötet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: