Angst essen Verstand auf

Die Corona-Krise hält die Gesellschaft in Atem. Panisch hat die Politik von anfänglicher totaler Verneinung von überhaupt einer Bedrohung mit einer totalen Abschaltung der Gesellschaft reagiert. Beides erscheint mir gleich unangemessen. Aber die Gesellschaft ist so in Furcht versetzt worden, dass sie schier alles nahezu widerspruchslos akzeptiert, was irgendwie Schutz und Sicherheit verspricht. Also macht die Politik, was ihr als richtig erscheint. Doch schon haben einige damit begonnen, die kollektive Angst für ihre Agenda zu missbrauchen.

Schlägt man im Lexikon der Psychologie unter dem Begriff „Panik“ nach, findet sich lediglich ein Verweis auf: Angst. „Angst ist Angst vor Nichts und Furcht ist Furcht vor etwas“ – das habe ich mal in meinem Psychologiekurs gelernt. Angst ist ein Erregungs- und Spannungszustand ohne eingrenzbaren Auslöser. Furcht hingegen ist eher rational, eine Reaktion auf eine tatsächlich vorhandene Gefahr, die bei uns Menschen entweder zur Flucht oder zum Gegenangriff führen kann.

Weiterlesen

Ein Kommentar zu “Angst essen Verstand auf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: