Andrea Nahles und ihr neuer Job: Auch die unfähigsten Ex-Politiker werden mit Steuergeldern versorgt


“ Ich mach mir die Welt, widividiwie sie mir gefällt“ So zwitscherte unsere begnadete Politikerin einst am Rednerpult im Bundestag. ja – Sie hat es nicht verlernt – so – wie es ihr gefällt!

>>>Könnten man nicht von dem Geld, welches man den Rentnern abgezockt hat, die in einem öffentlichen Park auf einer Bank gesessen haben, der Guten davon einen bereits zugerittenen Gaul kaufen?

Sie wollte doch einen Hobbykreis „Reiter im Bundestag“ gründen – was ist eigentlich daraus geworden <<<< L.J. Finger

Ehemalige Spitzenpolitiker haben in der Regel keine Probleme, in der freien Wirtschaft einen Job zu bekommen. Nicht, weil sie hochgradig qualifiziert wären, sondern weil sie gut vernetzt und mit ihren Kontakten als Lobbyisten wertvoll sind. Für Andrea Nahles scheint das nicht zu gelten.

Andrea Nahles ist vielen als personifizierte Inkompetenz im Gedächtnis geblieben. Oder kann irgendjemand ein Projekt oder Thema nennen, bei dem sie besonders kompetent war oder gar etwas geleistet hätte? Ich erinnere mich noch einen Witz zur Bundestagswahl: „Du musst SPD wählen, weil Andrea Nahles keinen Job in der freien Wirtschaft bekommt“

Das scheint gar kein Witz gewesen zu sein.

Vor knapp einem Jahr hat sie sich aus der Politik zurückgezogen und ich habe keine Informationen darüber gefunden, was sie seit dem macht. Offensichtlich hat sie keinen Job gefunden. Aber als ehemalige Spitzenpolitikerin braucht man sich deshalb keine Sorgen machen, es gibt ja noch Behörden.

Und so verwundert die Meldung, dass Nahles Präsidentin der Bundesanstalt für Post-Telekommunikation werden soll, nur wenig. Was sie für den Posten qualifiziert, ist nirgends zu lesen und ein Blick auf ihren Lebenslauf gibt auch keine Antwort, denn mit Telekommunikation hatte sie auch als Politikerin nichts zu tun. Aber es geht den Politikern nicht um Qualifikationen, es geht um Vetternwirtschaft, bei der man „seine Leute“ nicht hängen lässt.

Die Bundesanstalt ist unter dem Finanzministerium angesiedelt und wer ist dort Minister? Richtig, der SPD-Mann Olaf Scholz. Man darf davon ausgehen, dass der Posten des Präsidenten der Bundesanstalt in die höchste Besoldungsgruppe B3 fällt, dann würde das Grundgehalt von Nahles 10.289.32 Euro pro Monat betragen. Ich kenne mich mit Besoldungen nicht aus, vielleicht hat jemand dazu weitere Informationen.

Wir fassen zusammen: Eine Frau, die über keinerlei fachliche Erfahrung verfügt, bekommt die Leitung einer Bundesanstalt übertragen und wird damit finanziell gut versorgt. Der Grund dürfte einzig und allein darin liegen, dass sie als ehemaligen Politikerin von ihrem Parteigenossen nicht allein gelassen wurde. Sollte ich hier falsch liegen und jemand hat Informationen über die Qualifikationen, die Nahles für das Amt mitbringt, bitte ich um Zuschriften und Kommentare.

Und die „vierte Macht im Staate“, die doch angeblich den Mächtigen auf die Finger schaut? Die „Qualitätsmedien“ stellen keine Fragen zu der Personalie, wie man in den kurzen Meldungen dazu sehen kann. Filz unter den Politikern ist in Deutschland offensichtlich ganz normal.

Quelle

TillSittersagt:

Laut Wiki hat sie ihren Magistra Artium nach lockeren 20 Semestern gemacht, wobei die Regelstudienzeit hierfür 9 Semester beträgt. Ihre Magistraarbeit trägt den Titel „Die Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman“. Eine Promotion hat sie auch mal angefangen aber kaum zwei Semester durchgehalten. Das Thema „Funktionsweisen identifikatorischer Lektüre am Beispiel des historischen Romans“ war wohl doch zu schwierig, wobei auch noch die Pfründe des Bundestagsmandats lockten. Na, wenn das keine Qualifikation ist? 🙂Zum Antworten anmelden

  1. Kutusowsagt:Hey, hey, hey, TillSitter, nun mach die mal nicht so schlecht! Die wird sich für die Partei, die Genossen und uns alle aufgeopfert haben und konnte deshalb keine Doktorarbeit mehr schreiben! Das ist doch auch ein wichtiges Thema, an dem es sicher wichtiges zu forschen gab! „Die Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman“ – das ist kein Allerweltsthema! Die wäre sicher gern Literaturwissenschaftlerin geworden, wenn man sich das Thema ihrer Doktorarbeit anschaut, hat aber in der Politik geackert und sich nicht geschont!
    Mit dieser Qualifikation und Vita ist sie für diese Position auch bestens geeignet, ich habe da nicht die geringsten Zweifel! Wenn eine Reinigungskraft Kriegsministerin werden kann, eine Germanistik-Tante und Politik-Quacksalberin, ähh, -wissenschaftlerin ohne jede Sachkenntnis Umweltministerin werden kann oder sich ein Bankkaufmann und Politik“wissenschaftler“ als „Bundesgesundheitsminister“ „profiliert“ und ein Hampelmann Bundesaußenminister werden kann, wo soll denn bei der Nahles das Problem sein? Die ist doch ohnehin nur Frühstücksdirektor, kommt zum Repräsentieren und Unterschreiben, die Arbeit machen andere! Nun seid mal nicht so kleinlich! Zum Antworten anmelden

Ein Kommentar zu “Andrea Nahles und ihr neuer Job: Auch die unfähigsten Ex-Politiker werden mit Steuergeldern versorgt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: