Arme Rentnerin muss wegen Heidelbeer-Klau in den Knast


Von: Watergate Redaktion

Eine Rentnerin, die von 600 Euro monatlich leben muss, hat in einem Supermarkt in Bayern zwei Packungen Heidelbeeren gestohlen. Die Rentnerin wurde erwischt, angezeigt und von den Strafverfolgungsbehörden zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt. Es handelt sich bei der Meldung um keinen Aprilscherz.

Der Anwalt der Rentnerin hält das Strafmaß für unverhältnismäßig: „Eine arme Oma mit 600 Euro Rente klaut zwei Packungen Heidelbeeren zu je 1,99 Euro und muss in Haft – der Wirecard-Chef lässt mutmaßlich 1,9 Milliarden Euro verschwinden und ist auf freiem Fuß. Ist das gerecht?“ Das fragen wir uns auch – wie gerecht geht es im Merkel-Land eigentlich noch zu?

Während unzählige Messerstecher-Täter und Vergewaltiger milde bis keine Strafen von der Merkel-Land-Justiz zu befürchten haben oder höchstens in die Psychiatrie gesteckt werden, wird eine arme Rentnerin wegen eines Diebstahls im Wert von 3,98 Euro in den Knast gesteckt.

Merkel-Deutschland lässt vor allem Rentner, Alleinerziehende und Kinder regelrecht verarmen. Eine neue Statistik belegt, wie weit dieser Prozess schon vorangeschritten ist. Merkel-Deutschland hat es nicht geschafft, Bedürftigen und Berechtigen einen Zugang zum Sozialsystem zu verschaffen, während dies für Asylbewerber problemlos ist. Während andere Gruppierungen von zahllosen Sozialarbeitern begleitet werden, ist es für Betroffene hier offenbar nicht möglich, Hilfe zu organisieren.

Das Stichwort lautet „verdeckte Armut“. So hat die „Verteilungsforscherin“ Irene Becker im Auftrag der „Welt“ eine Studie erstellt, wonach bis zu 500.000 Menschen, die Rente beziehen, keine Sozialhilfe erhalten, auch wenn sie derzeit unter der Existenzgrenze von monatlich 750 Euro leben. 184.000 Menschen mindestens und 494.000 Menschen maximal sind davon betroffen, heißt es in der Studie. Sie beziehen oft eine „Erwerbsminderungsrente“ und beantragen zusätzlich keine – ihnen zustehende – „Grundsicherung“.

Auch offiziell beziehen bereits etwa 250.000 Menschen die Grundsicherung als Zusatzeinkommen, weil die Erwerbsminderungsrente nicht reicht. Diese „Rente“ ist niedrig, weil die Betreffenden in der Regel nicht bis zum Ende des Berufslebens in die Rentenkassen einzahlen konnten.

Im Merkel-Deutschland hat jeder zweite Rentner weniger als 900 Euro monatlich zur Verfügung. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland vorliegt. Demnach haben rund 51 Prozent der Rentner weniger als 900 Euro zur Verfügung. Über 9 Millionen Menschen sind davon betroffen. Über 58 Prozent der Rentner haben weniger als 1.000 Euro pro Monat zur Verfügung und rund 80 Prozent der Rentner weniger als 1.200 Euro im Monat zum Leben.

Quelle



Ein Kommentar zu “Arme Rentnerin muss wegen Heidelbeer-Klau in den Knast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: