Brüssel wurde in einen Skandal gefälschter Buchhaltung hineingezogen…

EU: Schummelt nicht nur bei Klima-Ausgaben! Bild: Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. … http://www.bauwissen.at / pixelio.de

Daily Express

Daily Express
… nachdem behauptet worden war, dass die Ausgaben für den Klimawandel um mindestens 24 Milliarden Euro zu hoch angesetzt worden seien.

Der Europäische Rechnungshof hat die Behauptungen der Europäischen Kommission über ihre Klimaschutzprogramme in Frage gestellt. Es wurde festgestellt, dass die mächtige Exekutive der Europäischen Union den Betrag, den sie durch geschickte Buchführung für die Verhinderung der globalen Erwärmung ausgegeben hat, erheblich überschätzt hat. Den Landwirten wurden Barsubventionen ausgehändigt, die von der Kommission zu den Agrarausgaben für den Klimaschutz gezählt wurden.

Die Eurokraten geben ihre Subventionsprämien an die Bauern als Klimaausgaben ab, solange die Bauern ein bestimmtes Maß an Klimastandards erfüllen.

Der Rechnungshof sagte in seinem Bericht, die Kommission habe den Beitrag des aktuellen Haushalts 2014-2020 zur Bekämpfung des Klimawandels überbewertet.

Er warnte davor, dass dasselbe wahrscheinlich auch für den nächsten Siebenjahreszyklus gelten würde.

Die Auditoren sagen:

Unsere Analyse der ländlichen Entwicklungsprogramme der Mitgliedstaaten im selben Bericht zeigte, dass die Kommission deren Beitrag zum Klimaschutz um mehr als 40 Prozent oder fast 24 Milliarden Euro überschätzt.

Dies liegt daran, dass die Kommission nicht ausreichend zwischen den Klimabeiträgen der verschiedenen Aktivitäten unterschieden hatte.

Die Kommission begründete diesen Ansatz mit der Notwendigkeit, ein Gleichgewicht zwischen der Minimierung des Verwaltungsaufwands und der Kosten und der Bereitstellung einer einigermaßen zuverlässigen Schätzung der klimabezogenen Ausgaben im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums zu finden“.

Die Rechnungsprüferin des ERH Joelle Elvinger forderte die Kommission auf, robustere Methoden zur Verfolgung ihrer Ausgaben zu entwickeln.

Sie sagte:

Die voraussichtlichen Beiträge zu klimabezogenen Ausgaben, insbesondere aus einigen landwirtschaftlichen Programmen, werden wahrscheinlich zu hoch angesetzt.

Ohne eine robuste Methodik sind die geschätzten Klimaausgaben möglicherweise nicht zuverlässig“.

Es wird erwartet, dass die Agrarausgaben fast die Hälfte der Klimaausgaben aus dem Blockhaushalt 2021-2027 ausmachen werden, der mit insgesamt 1,075 Billionen Euro veranschlagt wurde.

Der ganze Beitrag steht hier.

Link: https://www.thegwpf.com/eu-embroiled-in-e25-billion-bogus-climate-accounting-scandal/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: