EIKE Newsletter

EIKE Newsletter
07.09.2020 
Sehr geehrter Herr Finger,
anbei unser wöchentliche Newsletter, den Sie gerne – unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen – weiterleiten dürfen. 
Viel Spaß bei der Lektüre
Warum CO2 kein Temperatur­treiber sein kann? Nur die Sommer wurden in Deutschland wärmer, die Winter nicht.
Josef Kowatsch
Kein Klimawissenschaftler bestreitet den immerwährenden Klimawandel und die Klimaerwärmung der Neuzeit. Diese setzte jedoch in Mitteleuropa erst so richtig ab 1988 durch einen Temperatursprung auf ein höheres, angenehmeres Niveau ein, auf dem wir uns heute noch befinden. Betrachten wir zunächst die 90 Jahre vor 1988. Die „Kleine Eiszeit“ ging eigentlich erst nach 1900 zu Ende.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/06/warum-co2-kein-temperaturtreiber-sein-kann-nur-die-sommer-wurden-in-deutschland-waermer-die-winter-nicht/
Wiederver­wendung, Recycling oder einfach Reduktion von Solarpaneel-Müll?
Duggan Flanakin Ist Solarenergie wirklich grün? Diese Frage ist wichtig, denn in der heutigen Welt wird das, was grün ist, bevorzugt, auch wenn es teurer und weniger zuverlässig ist. Man hat uns gelehrt, dass Solarenergie grün ist. Aber besteht sie den Drei-R-Test, der seit 50 Jahren der grüne… 
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/06/wiederverwendung-recycling-oder-einfach-reduktion-von-solarpaneel-muell/ Das moderne große Solarminimum führt zu einer weltweiten Abkühlung
Michael Klein, Sciencefiles
Klima: Kälter, nicht wärmer – Solares Minimum hat Versorgungsprobleme im Schlepptau Während Politiker hektisch versuchen, ihre Klimakrisen-Hysterie auszuleben und so schnell wie möglich die Weichen dafür zu stellen, dass die Strompreise weiter steigen und Energiewende-Profiteure weiterhin viel Geld verdienen, sind Wissenschaftler bereits im Solaren Minimum angekommen.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/06/das-moderne-grosse-solarminimum-fuehrt-zu-einer-weltweiten-abkuehlung/ Corona-Hilfen sollen die ins Chaos treibende Energiewende stützen
Prof. Dr. Ing. Hans-Günter Appel
Eine kritische Analyse zu den Forderungen der Vorsitzenden der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), der grünen Politikerin und Volkswirtschaftlerin Kerstin Andreae.  
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/05/corona-hilfen-sollen-die-ins-chaos-treibende-energiewende-stuetzen/ Klima-Terroristen legten Mannheim Kohlekraftwerk fast lahm – öffentliches Interesse gleich Null
Es ist ein erneuter Beweis dafür, dass politisch gutgeheißene Ideologien sogar kriminelle, brandgefährliche und terroristische Methoden zu rechtfertigen scheinen, ohne dass es zu einem öffentlichen Aufschrei kommt: Im Mannheimer GKM-Kohlekraftwerk – zuständig für einen Großteil der Elektrizitätsversorgung einer der industrieintensivsten Ballungsräume der Republik – legten vor einem Monat sogenannte… 
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/05/klima-terroristen-legten-mannheim-kohlekraftwerk-fast-lahm-oeffentliches-interesse-gleich-null/ Der Sommerregen in Deutschland im Kontext
Die kalte Sonne
Immer wieder hören wir von den ÖR Medien, der Klimawandel schlüge auch in Deutschland ungebremst zu, das Land trockne aus, der August sei „viel zu warm“ gewesen, kurz, die inzwischen übliche Litanei zu jeder passenden Jahreszeit. Die Kalte Sonne hat sich nun die Niederschläge seit 1900 angeguckt. Ergebnis: Alles wie immer. Abweichungen statistisch nicht relevant.  
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/05/der-sommerregen-in-deutschland-im-kontext/ Sonnenzyklen, globale Temperatur und atmosphä­rische CO2-Konzentra­tionen seit Beginn der Industri­alisierung
Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, Naturwissenschaftler und Umweltschützer
Die Verstärkung der Sonnenzyklen geht der globalen Temperaturerhöhung voraus und danach erst steigen die atmosphärischen CO2-Konzentrationen – nicht umgekehrt! www.eike-klima-energie.eu/2020/09/04/sonnenzyklen-globale-temperatur-und-atmosphaerische-co2-konzentrationen-seit-beginn-der-industrialisierung/ Neue Broschüre: 9 Fragen zur „Energiewende“ von Horst-Joachim Lüdecke
AR Göhring
Unser Sprecher Prof. Lüdecke hat seine EIKE-Broschüre aus unserer Schriftenreihe, Band 6, aktualisiert. MIt einem Drittel neuem Text.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/04/neue-broschuere-9-fragen-zur-energiewende-von-horst-joachim-luedecke/ Leserbrief zum „Startschuss für Strukturwandel in den Braunkohleregionen, LVZ 28.08.20“
Dietmar Ufer
41 Milliarden Euro sollen einige Bundesländer als Entschädigung für die Stilllegung wesentlicher Teile ihrer industriellen Basis, nämlich der Kohlenindustrie, erhalten.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/04/leserbrief-zum-startschuss-fuer-strukturwandel-in-den-braunkohleregionen-lvz-28-08-20/ Woher kommt der Strom? Sonnenstromerzeugung nicht befriedigend für Hochsommer Rüdiger Stobbe
An drei Tagen der 34. Woche war die Windstromerzeugung – unerwartet? – schwach. Die Sonnenstromerzeugung war auch nicht befriedigend für Hochsommerzeiten. Die Folge waren zum Teil sehr hohe Preise, die Deutschland für den Import fehlenden Stroms an seine Nachbarn bezahlen musste. Dafür waren die Exportpreise über die Mittagsspitze, wenn Deutschland einen Stromüberschuss erzeugte, niedrig. Was unsere Nachbarn gerne zu rentablen Preisdifferenzgeschäften nutzen.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/04/woher-kommt-der-strom-sonnenstromerzeugung-nicht-befriedigend-fuer-hochsommer/ Fernsehkritik: Deutschland und der Klimawandel, die Weisheiten und Halbwahr­heiten des ZDF-Fernseh-Professors Harald Lesch – der Faktencheck aus meteoro­logischer Sicht
Stefan Kämpfe
Wie schon in den Vorjahren hatte am 1. September 2020, einem Dienstagabend zur besten Sendezeit, mal wieder der selbsternannte Fernseh-Professor Harald Lesch seinen Klima-Auftritt. Die 45-minütige ZDF-Sendung brachte indes außer der seit langem bekannten Tatsache, dass es in Deutschland merklich wärmer wurde, nichts Erhellendes, dafür aber viele zweifelhafte, aus dem Zusammenhang gerissene Expertenmeinungen und Prognosen, aber keine konkreten Grafiken oder Aussagen zur Entwicklung der Unwetter, Stürme, Nässe- oder Dürreperioden. Zwar war diese Sendung realitätsnäher und nicht ganz so auf Panik gebürstet wie in den Vorjahren, trotzdem erfordert das Ganze eine Richtigstellung, wobei aus Kapazitätsgründen nur die wichtigsten Unterlassungen und Halbwahrheiten beleuchtet werden können.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/03/fernsehkritik-deutschland-und-der-klimawandel-die-weisheiten-und-halbwahrheiten-des-zdf-fernseh-professors-harald-lesch-der-faktencheck-aus-meteorologischer-sicht/ Gutachten: Windenergieanlagen verletzen das Tötungsverbot des Europäischen Rechts Vogelkiller Windräder
Holger Douglas
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/03/gutachten-windenergieanlagen-verletzen-das-toetungsverbot-des-europaeischen-rechts/ Erster Reaktor in Weißrussland
Dr. Klaus Dieter Humpich
In Ostrovets in der Region Grodno (54° 36′ 49″ N, 25° 57′ 19″ E) geht das erste Kernkraftwerk Weißrussland ans Netz. Es besteht aus zwei Druckwasserreaktoren des Typs VVER-1200 mit insgesamt 2340 MWel, netto. Die Auftragserteilung und erste Baustellenvorbereitungen erfolgten noch 2011.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/03/erster-reaktor-in-weissrussland/ Fernseh-Tipp: „Deutschland und der Klimawandel – Die Fakten von Harald Lesch“, ZDF am 1. September
AR Göhring
Ein prima Fernsehtipp für Phobiker und Panik-Piloten: Harald Lesch darf für „ZDF:zeit“ satte 45 Minuten lang den Weltuntergang prophezeihen – gestern – am Dienstag Abend- zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/02/fernseh-tipp-deutschland-und-der-klimawandel-die-fakten-von-harald-lesch-zdf-am-1-september/ Der Rassismus der Klimawandel-Alarmisten
Duggan Flanakin
Einführung von Paul Driessen: „In dieser seltsamen politisierten Ära, in der jedes Wort oder jede Handlung als „rassistisch“ gebrandmarkt werden könnte, ist es besonders wichtig, politische Maßnahmen und Handlungen, die wirklich rassistisch sind, genau unter die Lupe zu nehmen. Diejenigen, die Afrikanern und anderen verarmten Menschen den Zugang zu erschwinglicher Elektrizität und ihren vielen Segnungen verweigern, fallen sicherlich in diese Kategorie. Sie sind auch öko-imperialistisch und neokolonialistisch.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/02/der-rassismus-der-klimawandel-alarmisten/ Concorde – Die gefallene Göttin
Hans Hofmann-Reinecke
Vor 20 Jahren, im Juli 2000 verunglückte eine Concorde der Air France beim Start in Paris. Das Ereignis war eine Götterdämmerung für die Luftfahrt und ihre vermeintlich grenzenlosen technischen Möglichkeiten. Es war ein Schock, wie ihn der Untergang der Titanic 1912 ausgelöst hatte, und so wie dieser war es auch ein Omen für das Ende einer goldenen Epoche.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/02/concorde-die-gefallene-goettin/ Falls man Lockdowns mag, wird man die Kohlenstoff-freie Zukunft lieben
Paul Tice, The Wall Street Journal
Net ZERO = wie ein Lockdown, nur dauerhaft.
Fossilen Treibstoffen zu entsagen würde bedeuten, dass Mobilität und wirtschaftliche Aktivitäten erheblich eingeschränkt würden – und zwar für immer!
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/01/falls-man-lockdowns-mag-wird-man-die-kohlenstoff-freie-zukunft-lieben/ Die Deutsche Energie­wende aus meteoro­logischer Sicht – ein Desaster
Stefan Kämpfe
Es ist eine Binsenweisheit: Kein Windstrom ohne Wind, keine Solarenergie ohne Sonnenschein. Aber auch Wasserkraft und Biomasse sind stark witterungsabhängig – in Dürrejahren nehmen Wasserfluss und Erträge ab. Da liegt es nahe, die meteorologischen Zwänge bei der Stromerzeugung einmal näher zu betrachten.
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/01/die-deutsche-energiewende-aus-meteorologischer-sicht-ein-desaster/ Die Perfidie der EU: Energiepolitik und Taxonomie
Andrea Andromidas
Jan-Claude Juncker (EU): „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
www.eike-klima-energie.eu/2020/09/01/die-perfidie-der-eu-energiepolitik-und-taxonomie/ Ein Bestseller: Kann der Mensch das „Klima retten“? – 60 Fragen und Antworten zu Klimawandel und Energiewende
EIKE Redaktion
„Die menschengemachte Klimakatastrophe ist zu einer Gefahr erklärt worden, deren Abwendung vermeintlich jedes Opfer rechtfertigt. Belege für dieses folgenreiche Postulat hätten hochleistungsfähige Computer erbracht, beteuern Autoritäten der Klimaforschung. Die allermeisten Menschen sehen sich nicht in der Lage, die Stichhaltigkeit solcher Aussagen zu überprüfen – sie können ihnen mit Glauben oder Unglauben begegnen. Bei Letzterem fehlen ihnen meist Argumente, und sie laufen Gefahr, als „Klimaleugner“ abgestempelt zu werden.“
www.eike-klima-energie.eu/2020/08/31/ein-bestseller-kann-der-mensch-das-klima-retten-60-fragen-und-antworten-zu-klimawandel-und-energiewende/ Arbeitsplätze zuerst: Australische Gewerkschaft fordert zuverlässige und erschwingliche Energieversorgung –Kernkraft ist erste Wahl
stopthesethings
Die Gewerkschaften haben erkannt, dass die Umkehrung der steigenden Arbeitslosigkeit nur mit zuverlässiger und erschwinglicher Energie funktioniert. Die CFMEU, eine der mächtigstenGewerkschaften in Australien, hat chaotischen Wind und Sonne als zu kostspielig und unzuverlässig eingestuft, um irgendetwas mit Strom zu versorgen – helfen tut es nur dem grünen Ego, das gerneTugend signalisiert.
www.eike-klima-energie.eu/2020/08/31/arbeitsplaetze-zuerst-australische-gewerkschaft-fordert-zuverlaessige-und-erschwingliche-energieversorgung-kernkraft-ist-erste-wahl/
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Michael Limburg, Vizepräsident EIKE 
Tel: +49-(0)33201-31132

Wenn Sie diese E-Mail (an: finger@finger-kg.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Sie finden unser Engagement wichtig?
Dann machen Sie mit und werden EIKE Unterstützer! 
EIKE ist u.a. wegen Förderung von Wissenschaft und Forschung als gemeinnützig anerkannt und das einzige deutsche Klima- und Energie-Institut, das vollständig privat finanziert wird. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende! Vielen Dank!

Schicken Sie Ihre Spende an EIKE e.V. IBAN DE34 8309 4454 0042 4292 01 Oder dem PayPal Button, dann bitte mit Ihren vollen Namen mit Adresse angeben, da PayPal die Spenderadresse nicht zeigt. 
Oder kaufen Sie über diesen Link (oder den Button auf unserer Website) bei Amazon ein.

Machen Sie mit und helfen Sie uns das Meinungsmonopol zu brechen!

Europäisches Institut für Klima und Energie
Wiesenstr. 110
07743 Jena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: