Compact Magazin

Liebe Leser,
nanu, ist die New York Times zu den Querdenkern übergelaufen? Schließlich veröffentlichte sie in diesen Tagen einen Artikel, der es in sich haben könnte.

Bei den hochempfindlichen Corona-Tests auf PCR-Basis kommt es offensichtlich reihenweise zu Fehlalarmen. Bei einer eigenen Recherche kam die Zeitung zu dem Ergebnis, dass bei ca. 45.000 positiv Getesteten offensichtlich nur 4500 wirklich infektiös, also ansteckend waren.
Man könnte sagen, die Tests sind zu genau und wieder auch nicht. Denn ein PCR-Test, so die NY-Times weiter, kann im Prinzip nur die Existenz des Virus nachweisen oder auch nicht. Dabei allerdings aber auch kleinste Bruchstücke etwa Genome. Eine quantitative Analyse wäre zwar in einem weitern Schritt möglich, wird aber meist unterlassen.

So schreibt die Zeitung, dass der Harvard-Epidemologe Dr. Michael Mina darauf hinweist, dass man bei PCR-Tests auf die Infektionsfrage nur mit Ja oder Nein antwortet, aber die Quantität außer Acht lasse. Die Testergebnisse erklären Patienten für positiv, auch wenn die Infektionsmenge so gering ist, dass weder Symptome noch Ansteckung zu befürchten sind: „Ich denke, es ist wirklich unverantwortlich, auf die Erkenntnis zu verzichten, dass dies ein quantitatives Problem ist“, so Dr. Mina gegenüber der Zeitung.

Das sollte hierzulande eigentlich mindestens für Schlagzeilen bei der BILD reichen. Doch Fehlanzeige. Einzig bei heise.de war davon zu lesen.

Passt diese Erkenntnis etwa nicht ins Konzept hiesiger Medien und Politiker? Dabei würden die Ergebnisse von Dr. Mina erklären, warum so viele Infektionen symptomlos verlaufen. Warum in den großen Betrieben wie bei Tönnies immer nur etwa ein Fünftel  der Tests positiv war.

Und selbst die positiv Getesteten waren weitestgehend ohne äußere Anzeichen, also doch eher Corona-Fehlalarm? Wie Bhakdi und Reiß in ihrem gleichnamigen Bestseller so treffend titelten.

Das könnte uns eigentlich einen entspannten Herbst bringen. Wenn da nicht Merkel & Co in der Regierung säßen.


Übrigens:
COMPACT-Edition 8: Tage der Freiheit. Reden, Interviews zu den Demos am 1. und 29.8. erscheint bereits am 10. Setember!

Nicht nur dass wir damit die Lügenmedien entlarven können, die den Menschen in unserem Land allerlei Märchen auftischten. Sondern wir halten das Unvergessliche dieses Aufbruchs fest! Eines ist schon jetzt sicher: Wir werden unseren Kindern davon erzählen, wie urplötzlich in einer bleiernen Zeit wie aus dem Nichts Hunderttausende zusammenkamen, um für ihre Freiheit aufzustehen. 

Reservieren Sie sich jetzt Ihr persönliches Exemplar! Vielleicht auch gleich mehrere, damit Sie diese Freunden und auch Gegnern in die Hand drücken können. So wird sich die Wahrheit über die Tage der Freiheit Bahn brechen!

Ihnen alles Gute!
Ihr COMPACT-Team

PS: Übrigens ein besonderer Tipp: Q10 – das braucht jeder über 40!

https://mailchi.mp/compact-mail.de/corona-wahnsinn-new-york-times-90-aller-tests-falsch?e=f35e344d87

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: