Überwachung von Familienfeiern: Polizeigeile Grüne rufen nach der Corona-Gestapo

Grüne Phantasien: Corona-Razzien (Symbolfoto: Imago)

Ausgerechnet die einstige Steineschmeißer-Partei, die sich in ihren Gründerzeiten (trotz Namens- und „Farbgleichheit“ mit den damals als „Grüne“ bekannten deutschen Polizisten) etliche Straßenkämpfe mit den verhassten „Bullen“ lieferte, ruft heute nach dem Polizeistaat und autoritären Maßnahmen der Obrigkeit – konkret bei der Durchsetzung immer freiheitseinschneidender Corona-Schutzmaßnahmen: Die Grünen fordern nun die Totalüberwachung von privaten Familienfeiern. Ein Testlauf für die Klimadiktatur?

Was Konstantin von Notz, Grünen-Fraktionsvize im Bundestag, da laut „Welt“ als bundesweite Maßnahme fordert, ist nichts anderes als die zentralistische Verfügung neuerlicher Eingriffe in die Privatsphäre der Bürger – und ein Rückfall in die Lockdown-Zeit: Nicht nur wirbt der Grüne für eine Beschränkung der Teilnehmerzahl bei privaten Feiern – sondern auch für deren Überwachung. Was bislang nur in NRW gelten soll – wo CDU-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann per Verordnung die frühzeitige Anmeldung von privaten Feiern samt Teilnehmerliste verfügte – wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem heute stattfindenden, nächsten „Bund-Länder-Videogipfel“ für die gesamte Republik beschlossen.

Dass die Grünen sich hier abermals nicht nur völlig deckungsgleich und servil dem Kurs der Groko-Regierungspolitik anschließen und damit einmal mehr die eigentliche Aufgabe einer Opposition pervertieren, überrascht schon gar nicht mehr. Sehr wohl ist aber erstaunlich, dass diese frühere Sponti- und Hyperindividualistenpartei inzwischen zunehmend auf „Nordkorea-Kurs“ betrifft, was die Aushöhlung bürgerlicher Freiheiten und die Implementierung überwachungsstaatlicher Strukturen anlangt. Das „Primat des Politischen“, das durch Corona zum Selbstzweck wurde und zum Exzess geraten ist, wird durch von Notz im Kontext der Corona-Maßnahmen vermutlich auch deshalb so eifrig beschworen, weil man sich hier eine Art Generalprobe für künftige klimapolitische Zumutungen erhofft.

Ausloten von Schmerzgrenzen

Die kreidefresserische, säuselnde Beschwichtigung mit Euphemismen gehört dabei ebenso zum Plan wie die geheuchelte gesundheitspolitische Fürsorge, die auch von SPD und Union längst als Alibi für umfangreiche Grundrechtsbeschränkungen missbraucht werden: Es gehe darum, so von Notz, die „teils relevanten Einschränkungen des privaten Lebens verhältnismäßig auszugestalten“, diese aber auch „möglichst transparent und nachvollziehbar zu kommunizieren“. Was Feiern begrifft, so erscheine aus heutiger Perspektive unbedingt „angemessen und angeraten, die Obergrenzen herunterzusetzen“. Dies müsse durch „möglichst einheitliche Regelungen“ bundesweit erfolgen, „auch und gerade für Familienfeiern“.

Das wird die Clans, Sinti- und Roma-Verwandtschaftstreffen oder türkische Hochzeitsgesellschaften sicherlich ungemein beeindrucken – doch die haben die Grünen ja gar nicht im Sinn. Ihnen geht es um die biodeutschen braven Untertanen in Reihenhäusern und Mietskasernen: Um diejenigen also, zu denen sich die deutsche Polizei noch traut, um den großen Max zu markieren und „durchzugreifen“. Und das soll dann, so von Notz, eben auch gnadenlos passieren: Wo immer es zu „relevanten Verstößen“ komme, müssen diese „im Sinne des Allgemeinwohls nach dem Ermessen der Behörden auch geahndet werden“. Achtung: Wenn Grüne von „Allgemeinwohl“ reden, ist größte Vorsicht geboten. (DM)

Quelle

Das beste Mittel gegen das gefährliche Virus, den grünen Irrsinn, ist Aufklärung. Mein Beitrag zur Aufklärung besteht darin, die Jourwatch-Flyer zu verteilen. 2

Ein Kommentar zu “Überwachung von Familienfeiern: Polizeigeile Grüne rufen nach der Corona-Gestapo

  1. Ein Testlauf für die Klimadiktatur?
    Eine sehr gute Frage! Ja, das könnte kommen. Falls die Wahlen 2021 stattfinden, man weiß ja nie, was noch so passiert mit der Okkupationsverwaltung, dann wird aller Wahrscheinlichkeit nach Schwarz-Grün gewählt werden.
    Und damit werden wir uns im Öko Faschismus wiederfinden!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: