Lockdown: Trotz Maßnahmen gibt es in Israel neuen Rekord ….

Ein Lockdown gilt in Deutschland in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer als Quasi-Garant dafür, dass es gelingen kann, die neuen CoVid-19-Infektionen im Rahmen zu halten. Dies scheint nicht zu stimmen, sonst wären die jüngsten Ereignisse in Israel nicht zu erklären. In Israel herrscht seit etwa zwei Wochen ein Lockdown. Die Anzahl der Neuinfektionen mit dem CoVid-19-Virus ist dennoch am Donnerstag der abgelaufenen Woche, also am 1. Oktober 2020, auf einen neuen Rekordstand gestiegen. 8.919 Fälle sind am Tag zuvor gemessen worden.

Die Positivrate, d.h. der Anteil der Menschen, die als „infiziert“ bezogen auf die Menge der getesteten Menschen gelten, ist nun bei gut 13 % gewesen. Dies ist deutlich höher als etwa in Deutschland mit einem Wert von ca. 1 %.

Da die Zahlen steigen, dürfte dies ein bedeutender Hinweis darauf sein, dass die Lockdown-Maßnahmen nicht greifen. Ob ein Lockdown in Deutschland zumindest kritisch diskutiert würde? Dies wird nicht der Fall sein. Denken Sie daran: Auch in der Praxis ist ein Lockdown ausgesprochen kritisch betrachtet worden…

„Der renommierte Facharzt für Orthopädie und Leiter eines interdisziplinären medizinischen Zentrums in München, Dr. Martin Marianowicz, hat in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärt, dass es „keine schlüssigen medizinischen Erklärungen für die getroffenen Entscheidungen der Bundesregierung während der Corona-Pandemie gibt. Sie sind nicht wirklich evidenzbasiert, sondern eher getrieben von Ängsten“. Das Hauptproblem dieser Pandemie sei nicht das Virus, sondern die Angst, so Marianowicz. Kaum würden die Infektionszahlen steigen, sei schon wieder die Rede von einer zweiten Welle, die die Politiker dazu veranlasse, über neue Corona-Maßnahmen zu diskutieren.

Nicht nur den Mediziner Dr. Marianowicz und viele weitere Mediziner treibt seit Beginn des Lockdowns Mitte März die Frage um, weshalb die Regierung derartige Maßnahmen wie den Lockdown, die Maskenpflicht und weitere Maßnahmen erlassen hat, ohne die entsprechenden wissenschaftlichen Erkenntnisse zu haben und nachzuweisen und die Zerstörung der Wirtschaft und der Existenz vieler Millionen Menschen in Kauf zu nehmen.

Dr. Marianowicz bemängelt ebenfalls die Vorgehensweise des Robert-Koch-Instituts. Er ist der Ansicht, das Institut veröffentliche manipulative Infektionszahlen. Man könne die Infektionszahlen von heute nicht mit den Zahlen vom Beginn der Corona-Ausbreitung vergleichen. Denn heute werde um ein Vielfaches mehr getestet, als noch 3 Monaten. Das RKI relativiere die Zahlen aber nicht und spreche von gestiegenen Infektionen. Diese Vorgehensweise sei irreführend und manipulativ, so Marianowicz.

Die Politik vertrete in der Öffentlichkeit nach wie vor die Meinung, das Corona-Virus sei für den Einzelnen wesentlich gefährlicher als jede andere Infektionskrankheit. Doch bis heute sei die tatsächliche Corona-Sterblichkeitsrate noch immer nicht bekannt, kritisiert Dr. Marianowicz. „Warum werden nicht viel mehr Todesopfer obduziert?“, fragt Marianowicz. Obduktionen am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf hatten im April ergeben, dass die dort verstorbenen und obduzierten sogenannten “Covid-19-Patienten” Vorerkrankungen hatten: Vorwiegend Bluthochdruck, Herzinfarkte und Arteriosklerose.

Jeden Tag würden in Deutschland rund 2.600 Menschen an Herzinfarkten, Krebs, Verkehrsunfällen oder Altersschwäche sterben. Das seien im Jahr 950.000 Tote. Bislang zählte das RKI 9.200 Tote, die mit oder an Corona gestorben seien. Das Fazit von Dr. Marianowicz lautet: „Durch das Handeln der Politik in der Pandemie wird die Wirtschaft zugrunde gehen, nicht aber die Welt. Und man darf nicht vergessen: Immer noch stirbt alle 10 Sekunden ein Kind unter 5 Jahren an den Folgen von Hunger.“ Anzeige

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: