Maßnahmen wie erwartet verschärft: GroKo und Medien freuen sich

Unbenanntes Design(17)

Seit Monaten sinken oder sanken die Zahlen bezogen auf positiv Getestete. Wer gegen Maßnahmen wetterte oder diese in Frage stellte, wurde als „Corona-Leugner“ diffamiert. Dabei „leugnete“ kaum jemand, den meisten Kritikern ging es um eine offene Debatte zur Einschätzung der Risiken und der Wirkung von Maßnahmen. Diese Diskussion scheint erneut beendet. Im kleinen Kreis – die in diesem Falle formal machtlose Kanzlerin und 16 Ministerpräsidenten debattierten im Kanzleramt, um eine „einvernehmliche“ und einheitliche Maßnahmen-Linie zu ziehen.

Merkel: In „exponentieller Phase“

Nach Meinung der Kanzlerin ist Deutschland bereits – erneut – in einer „exponentiellen Phase. Die Zahlen steigen also weiterhin ausgesprochen schnell. In den offiziellen Erklärungen verzichtete die Regierung darauf, diesen Anstieg in irgendeiner Form zu erklären. Kritiker, die diskutieren möchten, führen oftmals an: Zum einen wird deutlich mehr getestet denn je zuvor – und dies macht die Zahlen im Vergleich zum Frühjahr bezogen auf die Anzahl positiv Getesteter nicht vergleichbar -, zum anderen würden selbstverständlich in einer kälteren Jahreszeit Viren rascher verbreitet. Unter anderem deshalb, weil die Menschen sich verstärkt in den Räumen aufhalten.

Nichts anderes hatten Kritiker im Frühjahr angekündigt, als sie erwarteten, im Sommer würden die Zahlen ohnehin fallen. Die Regierung und die regierungsfreundlichen Medien bestritten dies. All das, was jetzt also sichtbar ist, war vorher bereits bekannt. Die Maßnahmen sehen vor, dass Regionen mit einer 7-Tage-Neu-Positiv-Getesteten-Zahl von 50/1.000 Einwohner besondere Einschränkungen haben werden: Es dürfen sich dann nur noch maximal 10 Menschen im öffentlichen Raum treffen – aus zwei Hausständen. Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 sollen bereits Teilnehmergrenzen von 25 Menschen im öffentlichen Raum gelten. Ab 50 positiv Getesteten gilt auch eine Sperrstunde.

Frage an die Regierung: Woher weiß sie, dass diese Maßnahmen helfen? Hilft eine Sperrstunde nach irgendeiner Studie? Wie will die Regierung private Feiern vermeiden / kontrollieren? Und wie hat die Regierung sich in den vergangenen sechs Monaten den Umgang mit Alten- und Pflegeheimen überlegt? Wir sind sicher: Hier gibt es gar keine tiefgreifende Überlegung. Was also plant die Regierung wirklich?

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: