Tichys Newsletter

TICHYS EINBLICK
Während sich die Bürger…
… das Reisen abgewöhnen sollen, verlangt die Kanzlerin von den Ministerpräsidenten eine Reise nach Berlin.
Das Format der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder ist im Grundgesetz eigentlich nicht vorgesehen. Aber was macht das schon. Dass eine Ministerpräsidentenwahl rückgängig gemacht wird, weil das Ergebnis der Kanzlerin nicht gefällt, ist schließlich auch nicht vorgesehen. Angela Merkel will nun mal den Länderchefs von Angesicht zu Angesicht die Leviten lesen, also reisen sie nach Berlin zu einer Konferenz, die laut Kanzleramtsminister Helge Braun eine „historische Dimension“ habe.

Fragt sich nur, wie spätere Historiker dies sehen werden. In irgendeiner Fußnote zumindest dürfte dann vielleicht auch als besonders bizarres Diktum der Satz von Bayerns Ministerpräsident (und, wer weiß, vielleicht Demnächst-Bundeskanzler Markus Söder) stehen: „Die Maske ist ein Instrument der Freiheit“. Der Mann lernt wirklich in erstaunlicher Geschwindigkeit von der Kommunikationskunst der Angela Merkel: Confunde et impera – Verwirre und herrsche – ist ganz offensichtlich das Erfolgsrezept des Regierens geworden. 

Beruhigend ist immerhin, dass es nur 16 Bundesländer gibt. Sonst stünde zu befürchten, dass im Kanzleramt die Coronaschutzmaßnahmen verletzt würden. Eines der Hauptthemen ist das Beherbergungsverbot. Da auch einige Regierungschefs als Hotspot-Bewohner nach Berlin kommen, sollte man es im Kanzleramt besser schnell wieder abschaffen, bevor diese selbst an einer Berliner Herberge anklopfen. 
MERKEL BRAUCHT BILDER
Präsenz auf besonderen Wunsch
Bürger sollen möglichst nicht reisen – aber die Corona-Konferenz im Kanzleramt darf nicht per Video stattfinden, alle Ministerpräsidenten müssen nach Berlin. Warum? Das kann das Kanzleramt auch nicht richtig erklären.
Artikel lesen
JOHN F. SÖDER
Die Maske als „Instrument der Freiheit“
Viele hätten gedacht, Maskentragen sei ein staatlicher Zwang. Doch halt! Markus Söder klärt uns auf: In Wahrheit ist Maskentragen die Freiheit, auf die wir gewartet haben. Und es kommt noch besser. Jens Spahn sagt: „Wir wollen Weihnachten für und mit der Familie möglich machen“. Halleluja!
Artikel lesen
Sozialisten
„Eine Sorte Mineralwasser sollte doch reichen“ – Aufschlussreiches aus linken Mündern
Unter dem Beifall seiner Genossen beklagte der Abgeordnete der Linkspartei, dass in seinem Supermarkt neben dem heimischen Mineralwasser noch eine ganze Reihe anderer Sorten im Angebot sind.
Artikel lesen

NOBELPREIS FÜR JÜDISCHE AUTORIN LOUISE GLÜCK

Was in Berichten über die Literaturnobelpreisträgerin fehlt
In den medialen Reaktionen auf den Literatur-Nobelpreis fehlt jeglicher Hinweis darauf, dass Preisträgerin Louise Glück Jüdin ist. Deutsche Politiker fühlen sich am wohlsten, wenn sie die Gedenkhaltung gegenüber Juden und Israel einnehmen können. Wehe, es geht um aktuelle Politik.

Artikel lesen

DEUTSCHLAND DREHT DURCH
Duisburger Bad verbietet zu knappe Bikinis
In der Niederrheintherme in Duisburg soll es züchtiger zugehen – angeblich im Interesse von „Familien mit Kindern“. Erst im Nachsatz lässt eine Sprecherin verklausuliert durchblicken, auf wessen Wunsch hin z.B. String-Tangas nicht mehr gestattet sind.
Artikel lesen
ANSPRÜCHE VON ASYLBEWERBERN IN LEIPZIG
Wenn angebotene Wohnungen abgelehnt werden
Aufregung in Leipzig: Asylbewerber sollen hier vielfach ihnen angebotene Wohnungen abgelehnt haben, meldete unter anderem „Bild“. Und das, obwohl einige von ihnen schon zwei Jahre in Sammelunterkünften der Stadt untergebracht sind. Eine genauere Recherche fördert weiterreichendes zutage.
VIDEO ANSEHEN
MEINUNGSFREIHEIT IM NETZ“
Neue Niederlage für Facebook-Löschpolitik
Die willkürliche Löschung des Hinweises auf die Erklärung 2018 war illegal. Das Urteil ist jetzt rechtskräftig.
Artikel lesen
DREI-MEERES-INITIATIVE
Der polnische Traum von „Mitteleuropa“
Die Regierungen der EU-Staaten, die sich an der sogenannten Drei-Meeres-Initiative beteiligen, sollten an ihren Zielen festhalten – trotz der Skepsis der Brüsseler Zentrale. Denn ein stärkerer Zusammenhalt in östlicher Nachbarschaft spaltet nicht Europa – er festigt sie.
Artikel lesen

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: