Leb wohl, Demokratie: Facebook und YouTube löschen Beweise für Bidens Korruption

Facebook hat den Account des ukrainischen Abgeordneten gesperrt, der die Telefonmitschnitte und Kontoauszüge veröffentlicht hat, die Bidens Korruption in der Ukraine beweisen. Zuvor hat Google bereits den Kanal gelöscht, auf dem die Telefonmitschnitte veröffentlicht waren.

Die Zensurmaßnahmen der Medien und vor allem der Internetkonzerne werden immer radikaler. Alles, was das gewollte Narrativ von Biden als Heilsbringer und Trump als Verkörperung des Bösen schlechthin in Frage stellt, wird verschwiegen und sogar gelöscht. Dabei sind die öffentlich gewordenen Beweise für Bidens Skandale erdrückend, aber sie werden von den „Qualitätsmedien“ verschwiegen und von den Internetkonzernen durch Zensur unterdrückt.

Der Skandal ist unglaublich groß und er umfasst eine ganze Reihe von Skandalen, über die die Medien als getrennte Skandale berichten. Er umfasst den US-Wahlkampf 2016, in dem Clinton sich zusammen mit Obama die russische Wahleinmischung komplett ausgedacht hat, wie freigegebene CIA-Memos beweisen. In dem Wahlkampf hat das FBI Trumps Wahlkampfteam illegal ausspioniert, wie inzwischen sogar vor US-Gerichten bestätigt wurde. Der Skandal umfasst Bidens korrupte Geschäfte in der Ukraine, über di im Westen gar nicht berichtet wurde. Und er umfasst das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump. All das ist ein einziger großer Skandal, die Chronologie finden Sie hier. Wenn Sie keine so langen Texte lesen wollen, können Sie es sich auch als Video anschauen, denn Tacheles-Sendung #33 habe ich das über eine Stunde lang ausführlich erklärt.

Die Schlüsselbeweise zu diesem Skandal kamen aus der Ukraine, wo der Abgeordnete Andrej Derkatsch seit letztem Jahr Kontoauszüge und mitgeschnittene Telefonate veröffentlicht, die Bidens kriminelle und korrupte Geschäfte beweisen. Die mitgeschnittenen Telefonate zwischen dem damaligen ukrainischen Präsidenten Poroschenko und den damaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden hat Derkatsch auf YouTube veröffentlicht, aber sein Kanal ist schon seit Wochen gelöscht, weshalb die in meinen Artikeln verlinkten Videos auch nicht mehr funktionieren.

Außerdem wurden gegen Derkatsch mittlerweile US-Sanktionen verhängt.

Und nun hat auch Facebook zugeschlagen. Derkatsch hat seine Pressekonferenzen, auf denen er all die Beweise gegen Biden präsentiert hat, auf seinem Facebook-Account veröffentlicht, zu allem Überfluss auch in englischer Übersetzung. Nun hat Facebook auch diesen Account gelöscht und damit alle belastenden Materialien gegen Biden verschwinden lassen. NBC hat dazu gemeldet, dass die Löschung erfolgt sei, weil Derkatsch sich in die US-Wahlen einmische.

Jede negative Meldung über Biden, auch wenn sie mit Belegen und Beweisen bestätigt ist, wird von den Internetkonzernen konsequent gelöscht, wie erst vor wenigen Tagen erleben durften, als Emails von Hunter Biden öffentlich wurden, die ein weiteres Mal die Korruption der Famillie Biden in der Ukraine belegt haben. Und die Medien spielen mit, das dreisteste Beispiel fand ich beim Focus, der unter der Überschrift „Angebliche Ukraine-Affäre – Skandal oder Lügenkampagne von Trump-Team? Was hinter dem Anti-Biden-Artikel steckt“ wirklich alles zu dem Thema verdreht, was man verdrehen kann. Das war so dreist, dass ich mir nicht die Mühe gemacht habe, darüber zu schreiben, weil das aufgrund der wirklich Dutzenden Lügen im Focus-Artikel ein viel zu langer Artikel geworden wäre.

Es ist wirklich schockierend, was wir derzeit in den Medien beobachten und selbst ich, der ich mich schon sehr lange und intensiv mit den Medien beschäftige, hätte nicht gedacht, dass so etwas möglich ist. Es gibt mittlerweile massenhaft Beweise dafür, dass Biden kriminell und korrupt ist. Da sind all die Telefonmitschnitte von Biden und Poroschenko, die YouTube gelöscht hat. Da sind die Kontoauszüge, die Millionenzahlungen aus der Ukraine an Biden beweisen. Da sind freigegebene Dokumente von FBI und CIA, die die kriminelle Energie von Clinton im Wahlkampf 2016 beweisen und die auch beweisen, dass Obama und Biden das nicht nur gedeckt, sondern massiv unterstützt haben. Da sind ungezählte Zeugenaussagen, die all das bestätigen und weitere brisante Details hinzufügen. Ein Beispiel war mein Interview mit Onischenko, der damaligen rechten Hand von Poroschenko, in dem er zwei Stunden lang viele Details geliefert hat.Insider packt aus: Wie Biden und Soros in der Ukraine über 1,5 Mrd. erbeutet haben

All das liegt offen zu Tage . Aber die „Qualitätsmedien“ berichten darüber nicht. Sie tun so, als sei nichts passiert, als gäbe es das alles gar nicht.

Der Witz ist, dass das alles ja nicht einmal bestritten wird. Niemand behauptet, die Telefonmitschnitte seien gefälscht. Niemand hat behauptet, dass die Kontoauszüge gefälscht sind, was ja leicht zu beweisen wäre. Niemand bestreitet die Echtheit der freigegebenen Dokumente von FBI und CIA.

Die „Qualitätsmedien“ verschweigen all das einfach. Wer will angesichts dieses Skandals noch ernsthaft bestreiten, dass die „Qualitätsmedien“ komplett gleichgeschaltet sind?

Und noch ein kleiner Denkanstoß: Wenn Beweise gegen Biden ans Licht kommen, werden sie mit fadenscheinigen Begründungen (Wahleinmischung, nicht belegte Behauptungen, etc.) gesperrt. Wenn aber vollkommen unbelegte Vorwürfe gegen Trump erhoben werden, werden die massenhaft verbreitet. Und wenn sich herausstellt, dass die Vorwürfe gegen Trump komplett erfunden waren (siehe russische Wahleinmischung), werden sie trotzdem nicht gelöscht, mehr noch, es wird nicht einmal richtig gestellt, sondern einfach weiterhin behauptet. Und zwar auch von den offensichtlich völlig gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“.

Es gibt keine freie und kritische Presse mehr bei den Konzernmedien, falls es sie denn je gegeben hat. Wer angesichts dieser offen zu Tage liegenden Tatsachen noch von „freien, kritischen, objektiven Medien“ faselt, der ist – ja was eigentlich?


Wenn Sie sich für mehr Beispiele für freche Verfälschungen der Wahrheit in den „Qualitätsmedien“ interessieren, sollten Sie Beschreibung meines neuen Buches lesen. Das Buch ist eine Sammlung der dreistesten „Ausrutscher“ der „Qualitätsmedien“ im Jahre 2019 und zeigt in komprimierter Form, wie und mit welchen Mitteln die Medien die Öffentlichkeit in Deutschland beeinflussen wollen. Von „Berichterstattung“ kann man da nur schwer sprechen. Über den Link kommen Sie zur Buchbeschreibung.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: