Tichy’s Einblick-news

TICHYS EINBLICK
Auf das Attentat bei Paris…
… reagieren die Franzosen mit Demonstrationen, die Deutschen mit Phrasen.
Bei Paris wurde der Lehrer Samuel Paty auf offener Straße von einem 18-jährigen Islamisten geköpft, weil er seinen Schülern Karikaturen über Mohamed zeigte, um ihnen zu demonstrieren, was Meinungsfreiheit ist. Die grauenhafte Tat zielte also offensichtlich nicht nur auf das Opfer, sondern ins Herz der freiheitlichen westlichen Gesellschaft. Nach den Karikaturisten von Charlie Hebdo wissen nun auch Lehrer, was ihnen blühen kann, wenn sie es wagen, dieser Religion anders zu begegnen als es das Wort „Islam“ (arabisch für „Unterwerfung“) schon verlangt. 

Es ist ein Anschlag auf unser aller Freiheit. Denn die endet da, wo man sich nicht mehr lustig machen darf. Witze zu machen ist eine Freiheit, die man sich nimmt. Und diejenigen, die uns Witze verbieten (wollen), greifen unsere Freiheit an. Es ist zu befürchten, dass der Terror sein Ziel erreicht: Welcher Lehrer wird in einer Schulklasse mit vielen muslimischen Schülern nun noch wagen, Mohamed-Karikaturen zu zeigen?

Die vielen Tausend Franzosen, die in Paris und anderen Städten mit der Parole „Je suis prof“ („Ich bin Lehrer“) demonstrierten, gehen nicht nur aus Betroffenheit über den grausamen Tod von Samuel Paty auf die Straße. Indem viele von ihnen auch die Mohamed-Karikaturen hochgehalten haben, zeigen sie, dass sie erkannt haben, um was es geht. 

Umso beschämender ist die politische Reaktion in Deutschland auf den Mord: ein geradezu ohrenbetäubendes Schweigen, unterbrochen von hohlen Phrasen. Politiker, die sich sonst so klar gegen Rechtsextremismus positionieren, versuchen jetzt den Hintergrund der Tat zu verschleiern. Außenminister Maas spricht nur von „Extremismus“. Die Tagesschau schafft es beim Bericht über die Demos in Frankreich nach der brutalen Tötung Samuel Patys weder das Wort Islam noch Islamist zu erwähnen.
ES IST HÖCHSTE ZEIT ZU HANDELN
Lehrer bei Paris auf offener Straße enthauptet
Bei Paris wurde ein Lehrer auf offener Straße enthauptet. Das geht nicht nur Paris etwas an, es ist Sache aller aufgeklärten Europäer.
Artikel lesen
ANSCHLAG AUF DIE FREIHEIT
Heute Paris, morgen Berlin?
Das Opfer des furchtbaren Attentats bei Paris ist ein Geschichtslehrer der örtlichen Schule. Der Mann, berichten Medien, habe im Unterricht mit seinen Schülern über die Meinungsfreiheit, ihren Wert und ihre Grenzen diskutiert. Als Beispiel hierfür habe er unter anderem Karikaturen des Propheten Mohammed verwendet.
Artikel lesen
EIN MUSLIMBRUDER ALS ANSTIFTER
Attentat auf Samuel P.: Spuren führen zur Muslimbruderschaft
Das Attentat auf Samuel P. wurde mutmaßlich von einem bekannten Islamisten angestiftet, welcher der islamistischen Muslimbruderschaft und der Terrororganisation Hamas nahesteht.
Artikel lesen

Frankreich

Großdemonstration in Paris: „Je suis prof“ 
Während in Deutschland das Attentat von Paris in der Politik mehr phrasenhaft-schulterzuckend zur Kenntnis genommen wird, entsteht in Paris eine Welle aus Solidarität und Entschlossenheit, sich von Islamisten nicht das freie Leben und die freie Meinung rauben zu lassen.

Artikel lesen

Macron und Andere 
Was will er tun, was er bislang nicht getan hat?
Politiker zeigen sich ganz erschüttert zur Enthauptung eines Lehrers durch einen islamistischen Flüchtling. Simple Frage an Macron und Co: Was wollt ihr denn ab jetzt anders tun? – Die ehrliche Antwort wäre: Nichts, nichts wirklich.
Artikel lesen
EIN SIEG DER MEINUNGSFREIHEIT
Necla Kelek siegt letztinstanzlich gegen die Ahmadiyya Muslim Jamaat vor Gericht Das Urteil des Bundesgerichtshofs stärkt die Presse-, die Meinungs- und die Religionsfreiheit, denn zur Religionsfreiheit gehört auch die negative Religionsfreiheit. Artikel lesen
EIN HOCHTECHNISIERTER NEOFEUDALISMUS DROHT
Großer Bruder Twitter
Die Zensur eines New-York-Post-Artikels über Biden durch die Plattform ist nur ein Detail. Was käme heraus, wenn die großen Tech-Konzerne mit der politischen Macht verschmelzen? Ein Totalitarismus, den wir noch nicht kennen.
Artikel lesen
ANMERKUNGEN ZUR BIDEN-TWITTER-AFFÄRE
Verschwörung oder Machtkampf?
Die Zensur-Aktion von Twitter zeigt auf das Bündnis aus „neuen sozialen Bewegungen‹ mit Vertretern hoch technisierter, ›symbolischer‹ und dienstleistungsbasierter Wirtschaftssektoren.
Artikel lesen
JUSTIZ-IRRTUM Wenn eine Justizministerin weder Grammatik noch Recht versteht Freut Euch, Männer: Zukünftig gelten Geschwindigkeitsbegrenzungen nur noch Autofahrerinnen. Justizministerin Lambrecht verwechselt erst Grammatik mit Geschlecht und setzt dann Eindeutigkeit und Allgemeingültigkeit des Rechts aus. Die Analyse von Romy-Josefine Mann:
Artikel LESEN
der deutsche film Moritz Bleibtreu: „Unsere nationale Identität ist kaputt.“ Eine Regung, die zukünftig noch interessante Diskussion mit dem großen deutschen Schauspieler erwarten lassen dürfen? Oder Werbung für sein Regiedebüt? Artikel lesen

„NEUE SEXUALMORAL“ DER KATHOLISCHEN KIRCHE
Missbrauchsdebatte: Ein Offener Brief an die Deutschen Bischöfe
Der Entwurf einer „neuen Sexualmoral“ im Rahmen des „synodalen Weges“ der katholischen Bischöfe ist inakzeptabel. Die Inszenierung ist ein Ausweichmanöver: Der Missbrauch ist der Mühlstein um den Hals der Kirche. Von Bernhard Meuser
Artikel lesen

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: