Tichys Einblick News

Deutschland im Herbst…… ist nicht nur meteorologisch eine trübe Angelegenheit:
Der drohende/kommende/wahrscheinliche oder herbeigeredete Lockdown bewirkt: den faktischen Lockdown. Wer will schon einkaufen, bestellen, investieren, wenn doch wieder alles zum Stillstand kommt?

Wurde im Frühjahr noch gekämpft und gehofft, so ist die Stimmung bei vielen Selbständigen, in der Gastronomie und im Handel, aber auch in der produzierenden Industrie auf dem Tiefstand. Nach einigen ganz guten Jahren waren ein paar Wochen vielleicht gerade noch auszuhalten – jetzt sind die Reserven aufgebraucht. Die Nerven blank. Die Kassen leer. Die Hoffnung – novemberlich.

So bringt man ein Land zum Stillstand. 

Wir sollen alle zu Hause bleiben, mahnt die Kanzlerin. Wo lebt sie eigentlich? Wie heißt der Planet, der sich von warmen Worten und einer mit den Händen geformten Raute ernährt? Ist Nichtstun wirklich eine Lösung, die jemals die Menschheit vorangebracht hat? Oder war es nicht eher Erfindungsreichtum und auch ein Stück weit: Mut? Mut, mit dem Ungewissen umzugehen, das brauchen wir jetzt, nicht versperrte Türen und ein Leben zwischen Couch und Kühlschrank.

Bezeichnend, dass es eine Berufsgruppe gibt, die fein raus ist: Der öffentliche Dienst und alles, was dazu gehört. Gewaltige Gehaltssteigerungen und ein „Corona-Bonus“ fürs Zuhause bleiben. Den Pflegern und Gesundheitsberufen, den Polizisten und Feuerwehrmännern sei das alles gegönnt, von Herzen. Aber die öffentliche Verwaltung hat sich zu Hause oder im Amt eingemauert. Dafür Gehaltssteigerungen und Prämien sind das falsche Signal, denn draußen sterben die Selbstständigen, die Künstler, die Unternehmen der Industrie und Gastronomie den Kältetod des Zuhausebleibens. 

Wir werden das Virus nicht ausrotten, wir werden damit leben müssen. Ideen dafür hätte auch eine Regierung entwickeln können. Sonst rettet sie doch auch den Planeten, jederzeit und sofort. Und jetzt also: Tür zu machen!

Das ist ein Rat, wie er nur von einer Kanzlerin kommen kann, die nicht mehr weiß, wovon und wie die Menschen leben.

CORONA-POLITIK IN DER SACKGASSEKluges Handeln statt Panikmache ist gefragtUS-Präsident Trump zu Corona: „Man kann die Nation nicht schließen, dann hat man am Ende keine Nation mehr“ – ein Spruch, über den sich nachzudenken lohnt.ARTIKEL LESEN
„BLEIBEN SIE ZUHAUSE“Merkel mit Doppel-Podcast und EinfachstbotschaftDie neue Regierungspropaganda im Corona-Format als Endlosschleife? Auf eine Sonderausgabe oder Ergänzung beim dritten Mal hoffen wir noch. Denn Merkel weiß, „wie der Winter wird“.ARTIKEL LESEN
„5 VOR 12“Wir sind wieder da! Ausbruch aus dem HotspotVom Urlaub auf der Alm direkt nach Hause in den heimischen Lockdown? Deutschland sperrt sich ein, und die Kanzlerin wirft den Schlüssel weg – ist das wirklich der richtige Umgang?VIDEO ANSEHEN
UMSTRITTEN, PHILANTROP UND LOBBYIST
Bill Gates, der Impfstoff und die FAZDas deutsche Medienbild des Microsoft-Gründers ist innerhalb kurzer Zeit sehr viel freundlicher geworden. Die diskrete Beziehung des Leitorgans aus Frankfurt und der Gates-Stiftung erzählt eine Geschichte vom Strukturwandel der Medienöffentlichkeit. Von Jürgen Schmid und Alexander Wendt.ARTIKEL LESEN
DIFFAMIERUNG DER SICHERHEITSBEHÖRDENLenin nannte es „Zersetzung“Wenn Polizisten als „Müll“ bezeichnet und Sicherheitsbehörden pauschal des Rassismus bezichtigt werden, ist dies der Versuch, die freiheitlichen Demokratien zu beschädigen. Das Vorgehen folgt einer klassischen Methode der Linksextremisten. Ein Beitrag von Hans-Georg Maaßen.ARTIKEL LESEN
PSYCHISCHE AUSWIRKUNGEN VON CORONA
Die dritte WelleDie Corona-Zeit wird dramatische Folgen haben – geht es so weiter, zerbricht meine Generation an Kontaktschuld und Depressionen. Eine Erzählung aus der Quarantäne.ARTIKEL LESEN
JUSTIZMINISTERIN LAMBRECHT
Noch nie hat die Obrigkeit die Grammatik bestimmtDie Bundesjustizministerium wollte mit Hilfe eines Gesetzes zum Insolvenzrecht die deutsche Grammatik reformieren. Das ging gründlich schief. Die Politik muss offenbar wieder lernen, was schon die Römer wussten: Der Staat kann der Grammatik nichts befehlen.ARTIKEL LESEN
VOR GERICHT UND AUF HOHER SEE …Maulkorb für den Industrie- und Handelskammertag (DIHK)Dem DIHK werden nicht nur Äußerungen zur Energiepolitik untersagt, sondern auch Stellungnahmen zur Sozialpolitik, zum Mindestlohn, zur Rente, zum Verbraucherschutz, zu konjunkturellen Entwicklungen, zum Brexit, zu Strafsanktionen gegen Russland oder den Iran, zu Coronafolgen im Zuge eines Beherbergungsverbots usw.ARTIKEL LESEN
EIN LICHTBLICKDAX-Unternehmen drehen den sprachlichen Gender-Unfug zurückMitarbeiter des „PR-Journal“ haben für 2019 Berichte von DAX-Unternehmen „gender“-sprachlich untersucht. Und siehe da: „Im Vergleich zu den Vorjahren ist tendenziell eine Abkehr von Doppelbenennungen erkennbar.“ARTIKEL LESEN
„HACKEN“ EINFACH GEMACHTDas Märchen vom gehackten Trump Twitter-Account Die deutschen Medien lachen sich schlapp: Trumps Twitter Account wurde gehackt und sein Passwort lautete „maga2020!“. Allein: Stimmt das überhaupt? Die Anti-Trump-Ente schwimmt fröhlich weiter. Wir haben den Selbstversuch gemacht. ARTIKEL LESEN
22. SEPTEMBER 2014Bertelsmann-Stiftung fordert mehr Zuwanderer aus DrittstaatenTrotz Rezession und steigender Arbeitslosigkeit empfiehlt ein Vorstandsmitglied der Bertelsmann-Stiftung der Bundesregierung, die aufgrund der Corona-Krise rückläufige Zuwanderung aus Drittstaaten neu anzukurbeln.ARTIKEL LESEN

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: