Der gelbe Stern und das Maskensymbol

Angelika Bröder
23. Oktober 2015

(Von FaceBook) Unsere geliebte Freundin Angelika Bröder ist heute von der POLIZEI inhaftiert worden!!!!

JETZT IST SIE WIEDER FREI, siehe „I’m back again“. Auch an dieser Stelle bedankt sich Angelika sehr herzlich für die unfangreiche Anteilnahme und Unterstützung aller.

Angelika ist eine sehr ehrenvolle Aktivistin in der Wahrheits- und Friedensbewegung und hat schon vieles erreicht und überhaupt erst möglich gemacht. Sie hilft jedem wo es geht und ist stets bereit, ihr letztes Hemd zu geben.
Sie ist einer der wenigen Menschen, die nicht nur große Reden schwingen, sondern auch Taten folgen lassen. Wir alle schätzen Ihren Mut, Ihre Herzlichkeit, Ihre Nächstenliebe und Ihre Ehrlichkeit sehr.

I’m back again

27. Oktober 2015

Hieran entspann sich eine Diskussion, die recht interessante Aspekte freilegte:

@lothar-j-finger@joh — Den Judenstern herzunehmen, um den eigenen vermeintlichen oder wirklichen Opferstatus zu kommunizieren, ist sachlich unangemessen. Unter allen Völkermorden ist der Holocaust tatsächlich einzigartig. Er zeigt in einzigartiger Weise zwei Dinge: die Macht der Propaganda; sowie die Macht moderner Staaten, jeglichen Widerstand im Zusammenspiel mit willfährigen Medien auszuschalten, um unvorstellbare Verbrechen begehen zu können.

Doch! Aber! Doch! Werden die genozidalen Folgen der aktuellen Pandemie auf globaler Ebene in den Blick genommen, und sollte sich in der Zukunft eine historische Bewertung ergeben, welche diese Pandemie als mutwillige machtliche Verschwörung ausweist, dann wird neu zu bewerten sein. Dann könnte es heißen:

IHR, die ihr den Holocaust als ewige Mahnung vor Augen hattet… ! IHR, die ihr um die Manipulationsmacht der Medien durch den Nazifaschismus GEWUSST habt… ! Könnte es jemals Schändlicheres gegeben haben, als EUCH!

Die Historiker werden sich äußern erst, wenn sich alles gesetzt haben wird.

Lothar J. Finger

@lothar-j-finger Lothar J. Finger heute um 12:50

Ja- dein Text regt zum Verharren und zum Nachdenken an. Gerade was du zur Manipulationsmacht der Medien geschrieben hast. Da tun sich recht viele Parallelen auf.

Darf ich meine Gedanken dazu stellen?

Unter den letzten zwei Kriegen haben unendlich viele Menschen unendlich gelitten! Sorry für die Binse – das weiß man auch ohne meine Weisheit.

Und immer wieder werden die Leiden der Menschen welche es betroffen hat relativiert!

Ich darf den Blick auf andere Leidende lenken um nachzufragen ob man diese auch benennen darf?

Die Blockade der deutschen Seehäfen wurde schon mehrere Jahre vor den offiziellen Kriegeserklärungen bis ins kleinste Detail geplant und am ersten Tag des Kriegesunmittelbar ausgeführt.

Die deutsche Marine war nicht in der Lage diese Blockade zu brechen und die Lebensmittelknappheit wurde sofort dramatisch.

Daraufhin hat die deutsche Marine versucht mit den 15 vorhandenen U-Booten diese Blockade zu brechen. Allerdings nur bis sich der Krieg dem Ende näherte – dann wurde die Blockade wieder wirksam, und wurde dann – nach der deutschen Kapitulation- fast ein Jahr lang weiter aufrecht erhalten.

Als Folge der dramatischen Lebensmittelknappheit sind – die Zahlen schwanken – so um die 800.000 Deutsche verhungert. Überwiegend Frauen und Kinder.

Darf man die damaligen U-Bootfahrer als Kriegsverbrecher bezeichen?

Darf man der verhungerten Deutschen gedenken, oder ist das schon Revanchismus?

Ich rechne nicht auf – ich frage nur ob man bei der Anklage von Verbrechen gegen die Menschlichkeit bestimmte Länder ausnehmen oder bevorzugen darf. Darf man?

By the way :Ich habe das Weiße in den Augen der Staatskämpfer in Berlin gesehen! Nein – ich behaupte nicht, das sie jemand umgebracht hätten. (Ein Polizeisprecher hat ja ganz großen Wert darauf gelegt, das die maltretierte und verprügelte 62 jährige nicht verstorben sei!) Na so etwas! – dann war es wohl nicht so schlimm!

Mich haben diese Robotergesichter, bereit auf jeden und alles los zu prügeln sehr erschreckt.

War nun das Tragen eines „Maskensterns“ dazu gedacht, um jüdische Opfer des Holocaust zu missachten?

Ich behaupte ganz fest : Nie und nimmer!

Aber um jemand zu diskriminieren, welcher über einen solchen Verdacht sicher erhaben ist – dazu reicht es immer!

Du hast schon mal heutige Blokwarte gesehen, wie sie einen Maskenverweigerer (mit Attest) zu dritt aus der Bahn zerren, ihn zu Boden bringen, Handfesseln anlegen um dann auf die Polizei warten?

Darf man das anprangern? Sicher?

Dann nehme ich einmal dein Worte :

„IHR, die ihr den Holocaust als ewige Mahnung vor Augen hattet… ! IHR, die ihr um die Manipulationsmacht der Medien durch den Nazifaschismus GEWUSST habt… !“

Sollte das Ermächtigungsgesetz einmal nicht mehr gelten und Meinungsfreiheit wieder denkbar werden –

wird uns dann jemand fragen: Habt ihr das nicht gesehen?

Vielleicht – aber wir haben überlegt, ob das Mittel des Protestes angemessen war!

Vielleicht stellst du noch ein paar Gedanken dazu – ich würde das gerne auf meinen blog nehmen.

Mit friedvollem Gruß

Lothar

N @no_nwo No_NWO heute um 13:36

@lothar-j-finger Lothar, hallo, hinzuzufügen wüßte ich nichts. Außer dieses eine, daß nach dem Holocaust jeder neue von Westlern verübte Massenmord, Völkermord oder Genozid unendlich viel schwerer wiegen wird, als irgendein solches Verbrechen es vor dem Holocaust getan hat.

Die historischen Forschungsarbeiten von Anton Chaitkin, Wolfgang Effenberger und Hermann Ploppa hinzugenommen, zeichnet sich der Nazifaschismus als ein geopolitisches Machtprojekt der selben Elitenkreise ab, welche heute, wie es den deutlichen Anschein haben muß, hinter einer massenmedial herbeiphantasierten Virus-Pandemie stehen. Und wieder geht es offenbar um Sicherung von weltpolitischer Oberherrschaft. Aber es wäre zu früh, ein abschließendes Urteil zu fällen. Das kann allein die weltweite Zunft der Historiker tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: