Corona-Ende(?) im bitter-bösen Polit-Kabarett

Ruediger Dahlke, [16.11.20 20:42]
Corona-Ende(?) im bitter-bösen Polit-Kabarett
In Frankreich haben sich in den letzten Tagen die positiven Ergebnisse bei gleichbleibender Testzahl halbiert. Man könnte also auf eine Durchseuchung hoffen, auf den Rückgang der dortigen Epidemie. Stellen wir uns nur mal vor, dieser Trend hätte Bestand, nicht auszudenken! Versuchen wir es trotzdem mal zu denken…
Also das wäre jetzt natürlich gar nicht im Sinne des Erfinders (des PCR-Tests und der Alarmisten unter den Zeugen Coronas).
Was würde dann aus dem lukrativen Wettrennen der Pharma-Konzerne um die beste Impfung? 90 % erfolgreich, 95 % erfolgreich, über Nebenwirkungen hören wir natürlich nichts – also keine oder 0 % wie üblich bei Impfungen!
Außer Begeisterung kein Wort in den Mainstream und öffentlich-(un)rechtlichen Medien, nur die NZZ lässt da Kritik anklingen. Aber diese Schweizer auch wieder jetzt. Kann man denn nicht mal einstimmig begeistert sein!? Na vielleicht bekommen die dafür nichts vom Impfstoff ab, dann werden sie schon sehen, was sie davon haben – und vielleicht als einzige übrig bleiben! Muss das furchtbar sein!?
Bei zu früher Entwarnung wäre natürlich auch die Ansage der Kanzlerin irgendwie schwer umzusetzen, sagte sie doch: „Wir können erst wieder zur Normalität zurück, wenn ein Impfstoff da ist.“
Also jetzt um jeden Preis noch die Freiwilligen und aus Angst Todesmutigen bei der Stange halten bis die Impfung da ist! Dann könnte es glatt noch klappen, den Rückgang der Positiv-Tests der Impfung in die Schuhe zu schieben. Fast wie beim ersten Shutdown, der kam zwar auch erst Tage nach dem Abbrechen der Infektions-Kurve, aber das ließ sich ja gerade noch so hinbiegen.
Also nun wieder zum Ernst der Lage: Immerhin werden doch schon bald Millionen Versuchs-Kaninchen für die erste möglicher weise das Erbgut verändernde RNA-Impfung auf Erden gesucht. Dieser beispiellose Menschentest mit humanen Versuchskaninchen wäre glatt gefährdet, wenn jetzt „schon“ Besserung einträte. Aber wie solch ein Unglück verhindern? Über Frankreich wurde heute einfach nicht mehr berichtet, möglicher weise ist es da schlimm weiter gegangen (für die Pandemie und ihre Profiteure) und die dem Genius epidemicus eigensinnig folgende Kurve ist weiter gefallen?
Mal ehrlich, so plötzlich ganz ohne Pandemie, wo kämen wir denn da hin? Das würde ja alles schon Erreichte auf den Kopf stellen. Die Zahl der verängstigten Impf-Versuchskaninchen, die die eingetrichterte Angst mutig macht, würde wohl drastisch schrumpfen. Wie stünde die Kanzlerin da – wohl im Regen – und ihr guter Freund Bill Gates wäre arg enttäuscht, also das darf gar nicht sein!
Am Ende würden auch die Reichsten der Reichen nicht mehr so rasant, sondern nur noch schnell reicher, und die Mittelschicht könnte sich vielleicht gerade noch erholen, wo die doch schon fast vor lauter Sorgen entsorgt war… Wollen wir das alles wirklich riskieren? Aber was könnten wir denn jetzt noch tun, um solche Unbill abzuwenden?
Der bisherige Trick, die Zahl der Tests noch weiter zu steigern, ist ausgereizt bei 1,5 Millionen wöchentlich. Die Kapazitätsgrenze soll ja bei 1,6 Millionen liegen, so ein Pech auch. Hat das doch mit der Testorgie bisher so prima geklappt. Da machte es fast nichts aus, wenn die schweren und Todesfälle gar nicht mitzogen.

Ruediger Dahlke, [16.11.20 20:42]
Was also jetzt tun? Irgendwie müssen wir die Angst noch durch- und hoch-halten, die Stimmung hoch(-bedrohlich), bloß jetzt keine guten Nachrichten aus Frankreich oder egal woher, Madrid oder eben egal… Entwarnung wäre jetzt ganz verkehrt. Da könnten ja andere draufkommen, dass das hier und dort bald auch so weit sein würde, eben wenn diese Durchseuchung durch ist, was unsere Obrigkeit in ihrem Fürsorgismus unbedingt verhindern wollte. Selbst vor diktatorischen Maßnahmen hat sie nicht zurückgeschreckt, um die Alten und Schwachen und vor allem die Riskanten zu retten. Wie konnten wir das nur übersehen, dass es ihr immer nur um diese Schwächsten der Gesellschaft ging… wir sollten uns was schämen… haben wir doch die Hungerlöhne für Altenpflegerinnen so missverstanden und überhaupt… Jetzt wo so klar geworden ist, dass unsere Obrigkeiten alles bereit sind für die alten schwachen Risiko-PatientInnen zu opfern, die ganze Wirtschaft und die Renten und überhaupt alles – – – also die Renten, das trifft dann aber doch auch wieder die Alten. Ja, das ist dann wohl einfach Pech, man kann sich ja nicht um alles kümmern und wo gehobelt wird, fallen eben auch Späne…
Und doch zum Schluss wird es dumm gelaufen sein, die Natur wird mal wieder stärker sein und ihre Durchseuchung wie immer durchziehen – trotz aller Shut- und Knockdowns … aber hoffentlich können wir sie noch ein bisschen strecken und weiter zerren diese Welle, dass sie sich mit der Welle der Impfstoffe noch vereinen kann, weil sonst doch alles umsonst gewesen wäre, oder ?
Wenn sich das nun nicht mehr ausgeht mit dem Treffen der beiden Wellen – wie und wo um Himmelswillen könnte sich unseren Politikern (und ihren Lobbyisten) ein Ausweg aus der Sackgasse eröffnen und uns allen aus der Angst?
Die holländischen und dänischen Nerze, sie könnten posthum die Rettung bringen: Sie haben mit ihrem millionenfachen Tod gleichsam bewiesen, dass das Virus schon mutiert ist. Tatsächlich haben wir dort also schon Covid-20 und Viren mutieren doch wirklich! Immerhin hat sich das Krankheits-Spektrum auch verändert, ist jetzt – jedenfalls in Österreich – nur noch nach 20 Uhr so gefährlich und betrifft jetzt vermehrt auch Jüngere, und viele sind im Anschluss an die Infektion müde, geradezu tod- oder gar lebensmüde. Könnte uns auch das etwas über unsere Situation sagen? Aber jetzt hören sie wirklich auf mit ihrer Krankheitsdeutung, auch das noch… wo alles so schlimm ist und jetzt vielleicht so sinnlos endet mit so einer Durchseuchung… von der keiner was hat. Wovor sollen wir uns dann fürchten, und wenn wir uns nicht mehr fürchten, werden wir auch nicht mehr gehorchen und vielleicht sogar wieder feiern und ausgelassen sein… aber das glaub ich dann doch nett, dass sie uns wieder ganz auslassen werden, wo sie es schon so weit hatten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: