Bei einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil…

Bei einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil liegt laut bundesdeutscher Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege die maximal erlaubte Tragezeit bei 75 Minuten, danach muss eine 30-minütige Pause zum normalen Luftholen ermöglicht werden. Eine solche Maske sollte nicht wiederverwendet werden, außer die Not erfordert es, dann sind allerdings penible Handlungsanweisungen zu beachten. Auf keinen Fall darf eine solche FFP2-Maske am nächsten Tag wiederverwendet werden.

Merkel will jetzt an Alte und Risikopatienten verbilligte FFP2-Masken ausgeben, für jede Winterwoche eine. Das ist seltsam. Denn entweder bedeutet das, dass andere Masken unterhalb Stufe FFP2, wie die Stofflappen, genau gar nichts bringen, was aber immer als Maskenleugnung und Covidiotie niedergebrüllt wird, oder es handelt sich um eine vollkommen sinnlose Maßnahme zur Steuergeldverbrennung.

Passt irgendwie nicht zusammen.

Ach ja, und wenn diese Leute doch, wie vermutet, nur durch eine FFP2-Maske teilweise geschützt sind, dann ist es doch nett, ihnen einmal in der Woche für einen schnellen Einkauf (75 Minuten reichen, man hat ja eine ganze Woche Zeit, den Zettel genau vorzubereiten) die Möglichkeit zu geben. Noch netter ist nur, den anderen 97 Prozent der Bevölkernden per Dekret die vollkommen sinnlosen Maulkörbe aus Stoffresten oder billigster chinesischer Abfallproduktion aufzuzwingen.

Und was wird GrökaZ in Ihrer unergründlichen Weisheit nun machen?

Na – Bußgeld für „Maskenmuffel“ Ohne Maske rumlaufen ist genauso wie Mordversuch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: