Dr. Fuellmich (Corona-Ausschuss) reicht PCR-Klage ein

Unbenanntes Design(58)

Lange vorbereitet und angekündigt, hat der Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich gemeinsam mit seinem Corona-Ausschuss-Team am 23.11.2020 Klage wegen des von Christian Drosten entwickelten PCR-Tests in Deutschland eingereicht. Fuellmich verklagt zudem per Sammelklage den Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité sowie den Chef des Robert-Koch-Instituts, den Veterinärmediziner Lothar Wieler, in den USA auf Schadenersatz in Milliardenhöhe. Das Rechtssystem in den USA erlaubt Sammelklagen gegen Personen in anderen Ländern.

Fuellmich reicht deswegen Sammelklage ein, weil eine Schadensersatzklage einer einzelnen Person oder eines einzelnen Unternehmens vor einem deutschen Gericht, gerade wenn es um „Corona“ geht, doppelt riskant ist. Echte Sammelklagen gibt es bislang nur in den USA, die dort „class action“ genannt werden. Das US-Recht ermöglicht eine Sammelklage gegen die Hersteller und Verkäufer des „defekten“ Produkts PCR-Tests. Denn der deutsche „Drosten-Test“, wie Dr. Fuellmich den PCR-Test des Virologen Drosten bezeichnet, wurde aufgrund einer Empfehlung der WHO als einer der ersten weltweit, auch in den USA, verkauft und benutzt.

Das sei die Gelegenheit auch für deutsche Geschädigte, ihre Ansprüche aufzubereiten und im Rahmen diese class action ihre Schadenersatzansprüche in den USA geltend zu machen. „Wir verklagen diejenigen, die behaupten, der PCR-Test erkenne Infektionen. Das sind vor allem der Virologe Christian Drosten und RKI-Chef Lothar Wieler. Im Visier der Klagen stehen auch die Politiker, die sich auf Drostens und Wielers Rat verlassen haben“, schreibt Dr. Fuellmich auf seiner Webseite.

„Vor Gericht werden wir fragen, warum die Politik nicht auch andere Experten gehört hat – etwa den Nobelpreisträger und Stanford-Professor John Ioannidis: Ihm zufolge ist das Virus viel weniger gefährlich, als es Drosten und das RKI behaupten. Ioannidis hatte berechnet, dass nur 0,14 Prozent der Corona-Erkrankten daran sterben. Damit ist das Corona-Virus nicht gefährlicher als die Grippe.“

Fuellmich sagt zudem, dass Drosten und Wieler falsche Behauptungen aufstellen würden. Die PCR-Tests seien „Idiotentests“ und nur „ein Werkzeug zur Panikmache“. Fuellmich wirft Drosten und Wieler in der Klage vor, dass sie vorsätzlich gelogen haben. Die Vorwürfe werden nun vor Gericht geklärt.

Für Drosten und Wieler könnte die Klage brisant werden. Denn Fuellmich zählt zu den renommiertesten Anwälten der Republik und als Gründungsmitglied des Corona Ausschusses zu den heftigsten Kritikern der in Deutschland verhängten Corona-Maßnahmen. Fuellmich ist seit 26 Jahren als Anwalt in Deutschland und Kalifornien tätig.

Fuellmich arbeitet mit Robert F. Kennedy Junior, dem bekannten Impfkritiker, zusammen, welcher auch am 1. August 2020 bei der Großdemonstration in Berlin gegen die Corona-Beschränkungen als Redner aufgetreten ist. Die deutsche Klage ist am Montag, den 23.11.2020 gestartet. Eine weitere Klage wird von „Children’s Health Defense“ gestartet, dem Projekt von Robert F. Kennedy Jr. Wir beobachten.  Video-Player

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: