Wenn drei sich streiten…… freut sich der Vierte.

TICHYS EINBLICK
Im langen Machtkampf um den Job des CDU-Vorsitzenden und damit auch Kanzlerkandidaten haben sich die bisherigen Wettbewerber verschlissen.
Norbert Röttgen bleibt Norbert Röttgen, Armin Laschet brav auf Merkels Spuren. Friedrich Merz wirkt immer so aufgeregt, aber irgendwie hat er dabei den Falk-Plan verblättert. Für jüngere Leser: Damit versuchte man sich vor Erfindung des Navis mühsam zu orientieren.

Jetzt taucht ein neuer Name auf: Ralph Brinkhaus. Der hat etwas, was sonst keiner der Kandidaten hat: Er hat sich gegen Merkel durchgesetzt bei der damals mutigen Kandidatur gegen Volker Kauder als Fraktionschef. Also Mut ist eben das, was man in der mutlosen CDU so nennt; viel konnte ja nicht passieren. Aber Merz war zu seiner Zeit diesem Konflikt aus dem Weg gegangen. Seither allerdings hat Brinkhaus die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllt. Im Gegenteil: Unter seiner Führung wurde die CDU-Fraktion endgültig zur Abstimmungsmaschine dessen, was die Kanzlerin per Zeitung oder Interview verkündet. 

Dass er jetzt so hoch gehandelt wird, rührt daher, dass er einmal (In Zahlen: 1 x) der Kanzlerin widersprochen hat. Toll. Ganz toll. Während in Berlin also klitzekleiner Mut dazu reicht, schon als zukünftiger Kanzlerkandidat gehandelt zu werden, zeigt sich an anderer Stelle klare Kante:
In Sachsen-Anhalt ist der Innenminister Stahlknecht gefeuert worden; er hat in der Fraktion der CDU die Ablehnung der Gebührenerhöhung für ARD und ZDF zementiert.

Die wahren Machtverhältnisse zeigen sich da: Wie kann ein Politiker so frech sein, sich dem Medienkoloss entgegenzustellen? Unverschämt. Undankbar. Geradezu undenkbar ist das. Oder war es bisher. Wir erleben das Schauspiel, wie eine kleine Landtagsfraktion den Mut hat, mal sparsam zu sein mit dem Geld der Bürger. Und die sich das traut, obwohl das insgesamt als AfD bewertet wird. 

Und von noch mehr Mut ist zu berichten: Sahra Wagenknecht, zurückgetretene Spitzenfrau der LINKEN wagt es, bei Illner mit dem AfD-Man Tino Chrupalla zu reden. Da biegt sich das Hufeisen schon beim Zuhören. Eine Umfrage, die INSA für TE durchgeführt hat, zeigt aber: Unter vielen Wählern der LINKEN wie der AfD wird eine Koalition der scheinbaren Gegensätze gewollt. 

Es scheint, als ob die bleierne Stimmung in Deutschland in Bewegung kommen könnte. An unerwarteten Stellen und mit unerwarteten Personen.
Tichys Einblick
DER NEUE MANN DER CDU Was Ralph Brinkhaus schon einmal konnte, kann er auch ein weiteres Mal Im Rennen um die Merkel-Nachfolge taucht ein neuer Kandidat auf: Union-Fraktionschef Ralph Brinkhaus. Der große Unbekannte könnte Merz stoppen. Er kann Politik hintenherum, aber hat anders als Merz auch noch Mumm. Artikel lesen
JA JA ODER NEIN NEIN Sachsen-Anhalt: CDU-Ministerpräsident entlässt seinen Landesvorsitzenden als Innenminister Man kann Reiner Haseloff nur empfehlen, die Koalition mit der SPD und den Grünen platzen und sich nicht erpressen zu lassen. ARTiKEL LESEN
SACHSEN-ANHALT ENDLICH RÜCKGÄNGIG MACHEN Robert Habeck beklagt: In der CDU macht jeder was er will Robert Habeck beklagt auf einmal den Chaoshaufen CDU und Ralf Stegner wartet gar auf ein Veto. Die große Sehnsucht nach Autorität sagt viel über das Demokratieverständnis der Herren aus. Artikel lesen
EIN KLEINES ADVENTSWUNDER Bei Illner: Ein magischer Hauch von zivilisierter Debatte Ein AfD-Mann ist zu Gast – und er wird nicht in Grund und Boden geschimpft. Vielmehr erleben wir 60 Minuten harte Debatte mit bürgerlichen Umgangsformen. Das macht fassungslos und hoffnungsvoll. Artikel lesen
DAS HUFEISEN IN AKTION Umfrage: Viele AfD- und Linke-Wähler wollen Koalition Das sah nicht nur bei Maybrit Illner so aus: Die Linke und die AfD stehen sich näher als meist dargestellt. Ein nicht unerheblicher Teil der Wähler von AfD und Linken wollen, dass die beiden Parteien koalieren. Artikel lesen
GRÜNER FILZ IN BERLIN Rechnungshof weist Stadtrat Verschwendung nach – Ermittlungen trotzdem eingestellt Einem grünen Stadtrat wird vom Rechnungshof bescheinigt, den Steuerzahler durch rechtswidrige Amtsführung eine mindestens sechsstellige Summe zu kosten. Die Staatsanwaltschaft des grünen Justizsenators weigert sich trotzdem, weiter zu ermitteln. Ein Lehrstück über die politisierte Justiz der Hauptstadt. Artikel lesen
ABGELEHNTE ASYLBEWERBER Die meisten Klagen gegen Abschiebungen nach Afghanistan sind erfolgreich Diejenigen, von denen der CSU-Politiker Alexander Dobrindt 2018 als „Anti-Abschiebe-Industrie“ sprach, sind offenbar höchst erfolgreich, wie eine Antwort der Bundesregierung offenbart. Artikel lesen
DIE GROSSE IGNORANZ Lauterbach irrt: Depressionen kommen sehr wohl vom Shutdown Der Lockdown und die soziale Isolation haben schwere psychische Folgen für viele Menschen. Die politische Ignoranz demgegenüber hat nun Karl Lauterbach mit einem unglaublichen Tweet auf die Spitze getrieben. Von den Nöten der Betroffenen hat er keine Ahnung. Artikel lesen

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: