Reichlich fragwürdige Dinge…

… äußerte in diesem Jahr Karl Lauterbach.

BERICHTET WIRD NUR, WENN ISRAEL ZURÜCKSCHIESST
Hamas feuert Raketen auf Israel – was machen deutsche Medien daraus?
Ökonom Gunther Schnabl: Junge Leute können kaum noch Vermögen aufbauen
VON CORONA DIREKT ZUM KLIMA
Ein ungeheuerlicher Satz von Karl Lauterbach
Doch dieser Satz des SPD-Gesundheitspolitikers und Talkshow-Dauergastes aus einem Beitrag für die „Welt“ toppt selbst seine absurdesten bisherigen Forderungen: „Somit benötigen wir Maßnahmen zur Bewältigung des Klimawandels, die analog zu den Einschränkungen der persönlichen Freiheit in der Pandemie-Bekämpfung sind. Ob das erreichbar ist, wage ich zunehmend zu bezweifeln.“

Der durch seine per Twitter und Talkshows mitgeteilten Lockdownforderungen auffällige Pandemie-Politiker macht schon mal die Türe auf zum nächsten Masterthema Klima. Sucht er sich bereits ein neues Feld für die Zeit nach der Pandemie? 

Man könnte dieses Zeugnis der Illiberalität und der Verbotsfreude als schrillen Fanatismus eines aus dem Ruder laufenden Polit-Lautsprechers abtun. Aber leider muss man wohl wie TE-Autor Rainer Zitelmann annehmen, dass Lauterbachs Ruf nach „Einschränkungen der persönlichen Freiheit“ im vermeintlichen Dienste der Klimawandelbekämpfung vielen Linken und Grünen aus dem Herzen spricht. Habeck und Baerbock argumentieren seit Monaten, die Maßnahmen gegen Corona zeigten, was man alles im Kampf gegen den Klimawandel machen könne – und bislang leider versäumt habe.

Da der Klimawandel im Gegensatz zur Corona-Pandemie nicht nach absehbarer Zeit beendet sein wird, läuft die Lauterbach-Forderung auf die dauerhafte massive Einschränkung von Freiheitsrechten in Deutschland hinaus. Darüber kann man sich durchaus empören. 

Tichys Einblick
VON CORONA DIREKT ZUM KLIMA Ein ungeheuerlicher Satz von Karl Lauterbach Karl Lauterbach fordert, die massive Einschränkung von Freiheitsrechten nach der Corona-Pandemie zum Dauerzustand zu machen, um den Klimawandel zu bekämpfen. Zu dem Zweck könnte so gut wie alles verboten werden, was irgendwie als „klimaschädlich“ gilt. Artikel lesen
PÜNKTLICH ZUM IMPFSTART Jens Spahn scheitert sich in der Gunst der Deutschen ganz nach oben Der lahme Beginn der Impfung macht die Deutschen nicht etwa unzufrieden mit dem Gesundheitsminister. Im Gegenteil: Die Mehrheit wünscht ihm künftig „möglichst große Wirkung“. Artikel Lesen
interview Ökonom Gunther Schnabl: Junge Leute können kaum noch Vermögen aufbauen Gunther Schnabl gehört laut „FAZ“-Ranking zu den einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. An der seit Jahren betriebenen ultralockeren Geldpolitik kritisiert er vor allem die Verteilungswirkung. Sie werde von den Linken absichtlich toleriert, um eine neue Umverteilungsagenda zu schaffen Artikel lesen
EWIG-MORGIG AUF DEM ZEITGEIST-SURFBRETT Ursula von der Leyen und ihre Projekte Kaum als Bundesfamilienministerin 2005 für die CDU im Amt, richtete sie in ihrem Ministerium ein eigenes Referat „Gender Mainstreaming und Antidiskriminierung“ ein. Ihre Begründung: „Mit Gender Mainstreaming hinken wir der internationalen Entwicklung hinterher.“ Ein Leser rief uns das in Erinnerung. Artikel lesen
Interview  „Rente muss langsamer steigen“ Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel, hält die expansive Fiskalpolitik zum Ausgleich der Lockdown-Folgen für richtig, mahnt aber gleichzeitig „Abbaupfade“ der Kredite an. Zudem fordert er eine Berücksichtigung des demografischen Wandels bei der Gestaltung der Steuer- und Rentenpolitik. Artikel lesen
INTERVIEW Thilo Sarrazin: Portrait eines verwechselten Unverwechselbaren Thilo Sarrazin, wie sind Sie so geworden, wie Sie sind? Beim TE-Gespräch treffen diesmal Air Türkis (18) und Thilo Sarrazin (75) aufeinander. Ein Gespräch zwischen zwei Generationen und über gesellschaftliche Brüche hinweg. video ansehen
BERICHTET WIRD NUR, WENN ISRAEL ZURÜCKSCHIESST Hamas feuert Raketen auf Israel – was machen deutsche Medien daraus? Wenn durch geschicktes Weglassen eine Abwehrreaktion zu einer Attacke umgedeutet wird, offenbaren deutsche Medien ihr verqueres antiisraelisches Denken. Artikel lesen
Ditib-moschee Wenn über Herford der Muezzin ruft Der Ruf des Muezzins ist eine Nötigung schon deswegen, weil man sich ihm nicht entziehen kann. Bedenklicher als der Ruf selbst sind die Forderungen jener Leute, die ihn zur Normalität machen wollen. Artikel lesen
Glosse FAZ über Weihnachten: als „Fest seit jeher umstritten und belastet“ Die FAZ hat wieder einen rausgehauen, diesmal zu Weihnachten. Das kam bei der Leserschaft gar nicht gut an. Eine kleine Zusammenstellung der Reaktionen aus dem Netz. Artikel lesen
BIRK MEINHARDT Von einem, der auszog Birk Meinhardt, Schriftsteller und früherer Autor der „Süddeutschen“, schreibt über seinen Ausstieg aus dem Haltungsbetrieb, und fragt: Woher kommt diese Unversöhnlichkeit in der Gesellschaft? Artikel lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: