Corona-Impfbefürworter stellen Fragen: Haben Merkel und von der Leyen versagt?

Wie die Menschheit der Corona-Pandemie letztlich begegnen sollte, ist nach Datenlage offenbar Meinungssache. Es gibt die unterschiedlichsten Konzepte der medialen Mehrheit und der medialen “Spinner”. Unabhängig davon aber halten diese Tage für die Corona-Impfbefürworter in Deutschland schlechte Nachrichten vor. Wir haben nicht genügend Impfstoff und werden für einen längeren Zeitraum nicht hinreichend haben.

Bei den Falschen eingekauft

Noch im Frühjahr hat Donald Trump in den USA, in den hiesigen Medien praktisch als Verharmloser oder gar Leugner verunglimpft, für die USA einen Deal mit BioNTech / Pfizer abschließen lassen. 200 Millionen Impfstoffdosen ließen sich die USA verbindlich zusichern. 100 Millionen Impfstoffdosen kamen als Option on top. In den USA wird mittlerweile geimpft.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die zahllosen Maßnahmen und unterschiedlichste Verbote stets im Kern damit begründet, dass wir das Krankenhaussystem solange entlasten müssen, bis endlich der Impfstoff da ist. Nun ist er praktisch dort, aber nicht da. Denn Angela Merkel hat die Verantwortung für die Beschaffung des Impfstoffs – sozusagen die Lösung im Kampf gegen die Befreiung der Geißel Corona -, an die EU delegiert.

Chefin der EU-Kommission ist Ursula Leyen. Die ehemalige Verteidigungsministerin hatte bei der Bundeswehr vielfach Kritik dafür geerntet, dass das Material bis zur bitteren Neige gegangen sei. Im Beschaffungswesen agierte sie diesmal offenbar gleichfalls unglücklich. BioNTech hat – so heißt es -, der EU 500 Millionen Impfstoffdosen angeboten. Die EU lehnte wohl weitgehend ab.

Stattdessen bestellte sie unter anderem bei Sanofi, einem Unternehmen im EU-Großmitgliedsland Frankreich. Sanofi wird bis auf weiteres nach erheblichen Problemen nicht liefern können. Gleichfalls hat ein anderer Lieferant, AstraZeneca, eine Kooperation zur Integration des russischen Impfstoffs vereinbart, um die Wirksamkeit zu erhöhen. AstraZeneca ist in der EU gleichfalls mit seinem Impfstoff noch nicht zugelassen.

Die EU, die EU-Kommission und Angela Merkel werden sich aus Sicht der Impfbefürworter fragen lassen müssen, wie viele – dies ist das Standardargument gegen sogenannte Impfgegner – Todesfälle diese Beschaffung letztlich wohl kostet.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: