Französischer Experte für Infektionskrankheiten warnt vor den Gefahren des COVID-19-Impfstoffs

Ein französischer Experte für Infektionskrankheiten hat ernsthafte Bedenken über die „hohe Häufigkeit“ von Nebenwirkungen geäußert, die bei Menschen auftreten, die den Impfstoff COVID-19 erhalten.

Professor Eric Caumes, Leiter der Abteilung für Infektions- und Tropenkrankheiten eines großen Pariser Krankenhauses und einer der führenden COVID-19-Experten in Frankreich, sagte, dass er noch nie so viele unerwünschte Wirkungen bei einem Impfstoff gesehen hat wie bei dem Impfstoff von Pfizer, der nächsten Monat in Frankreich auf breiter Front verteilt werden soll.

In einem Interview mit der französischen Tageszeitung Le Parisien sprach er über die Probleme, die er nach Durchsicht eines Berichts der FDA über den Pfizer-Impfstoff feststellte: „Als ich die 53 Seiten gelesen habe, ist mir etwas aufgefallen. Ich habe noch nie eine so hohe Häufigkeit von unerwünschten Ereignissen bei einem Impfstoff gesehen. Abgesehen von geringfügigen Injektionsreaktionen wie lokalen Rötungen und Schmerzen, treten andere Nebenwirkungen in relativ hohen Raten auf, besonders bei jungen Menschen und nach der zweiten Dosis.“

Er wies darauf hin, dass Fieber zwar nicht so ungewöhnlich ist, nachdem man irgendeine Art von Impfstoff erhalten hat, aber 15,8 Prozent der Menschen im Alter von 18 bis 55 Jahren hatten in der Woche nach der zweiten Injektion des COVID-19-Impfstoffs Fieber von 38 Grad Celsius oder höher, und 45 Prozent benötigten Medikamente, um Fieber oder Schmerzen zu behandeln. Weitere 55 Prozent hatten Kopfschmerzen, sagte er, während 62 Prozent müde waren. „Nein, wirklich, das ist viel zu viel, vielleicht gibt es ein Problem …“, fügte er hinzu.

Caumes erwähnte, dass er normalerweise ein großer Verfechter von Impfstoffen ist, die seiner Meinung nach Wunder sind und „die intelligentesten Medikamente, die es gibt, da sie eher vorbeugen als heilen.“ Dennoch fühlte er sich gezwungen, die Wahrheit über den COVID-19-Impfstoff zu sagen, weil er befürchtet, dass die Menschen aufhören werden, den Ärzten zu vertrauen, wenn sie diese Themen nicht diskutieren.

Die französische Regierung hat bereits genug Dosen des COVID-19-Impfstoffs gekauft, um 100 Millionen Menschen doppelt zu impfen, obwohl sie nur 68 Millionen Einwohner hat. Sie planen, im Januar mit der Verabreichung an die breite Masse zu beginnen. Caumes äußerte sich besorgt darüber, dass die französische Regierung bereits für die Impfungen bezahlt hat, „ohne überhaupt zu wissen, ob sie sicher sind.“

„Wenn wir das vermasseln, wird die gesamte Geschichte des Impfen in Misskredit gebracht“, sagte er.

Quelle: French infectious disease expert shocked by the number of adverse reactions to COVID-19 vaccine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: