Ökonom erwartet: Mehr Zombies, als viele annehmen…

Von: NEOPresse 2. Januar 2021 Themen:Corona WirtschaftMerkelPleite CoronaPleiten

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft in Deutschland nachhaltig zerstört. Dies äußert sich beispielsweise – auch – darin, dass zahlreiche Unternehmen derzeit auf Basis rechtlicher Neuregelungen noch keine Insolvenz anmelden müssen, obwohl sie müssten. Wirtschaftlich betrachtet werden solche Unternehmen sich jedoch wohl eher nicht mehr erholen. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind nicht besser geworden. Im Gegenteil: Wirtschaftliche Auswirkungen der Lockdowns wird es ohnehin über einen längeren Zeitraum noch geben – und mit jedem Tag der fehlenden Normalität werden insolvente Unternehmen weiter geschwächt.

Nun hat der Ökonom und „Insolvenzexperte“ Steffen Müller der Wirtschaftswoche ein Interview gegeben, das es mehr Zombies gäbe als angenommen. Allerdings gibt er auf der anderen Seite auch etwas Entwarnung.

Zombiequote bei 17 %

Der Ökonom beschreibt dennoch, wie viele Unternehmen wohl als „Zombies“ gelten könnten – als Unternehmen, die nur noch künstlich am Leben gehalten werden. Er verwendet dabei anders als andere Experten eine Definition, bei der Firmen mitgezählt werden, die es auch bei den niedrigen Zinsen in den zurückliegenden Jahren nicht geschafft hätten, Gewinne zu erwirtschaften. Diese Zombiequote sieht er in Deutschland bei 17 %. Andere Experten nennen Werte in Höhe von 2 % oder von 4 %.

Wenn zumindest 17 % der Unternehmen allerdings auf diese Weise angeschlagen sind oder wären, dann könnten – anders, als der Ökonom es bewertet -, die kommenden Monate bitter werden. Denn insolvente Unternehmen oder solche, die wirtschaftlich praktisch annähernd am Ende sind, können auch keine nennenswerten Umsätze bei anderen Unternehmen mehr erzeugen.

Ob die Regierung mit weiteren Maßnahmen der Geldproduktion und der Unternehmenshilfen tatsächlich die Wirtschaft noch einmal in Gang setzen kann, steht in Frage. Weitere Corona-Maßnahmen dürften indes nicht helfen. TEILEN TWITTERN TEILEN TEILEN

10 Kommentare zu „Ökonom erwartet: Mehr Zombies, als viele annehmen…“

  1. Walter Werner | 2. Januar 2021 um 18:47 | Antworten nein 0 0 ja „Es gibt kein Zurück mehr. Überleben aller politischen und medialen Akteure hängt von der Existenz dieser Pandemie ab! Ohne Pandemie kann der gesamte Staatsapparat nur noch zurücktreten. Gibt es keine Pandemie, gibt es auch kein Vertrauen mehr in irgendeine Institution dieses Staates. Ein gesellschaftlicher Super-GAU! Und darum gibt es diese Pandemie. Sie wird gebraucht! Allein schon, um die immensen Schäden zu rechtfertigen, die durch die Maßnahmen gegen die Pandemie entstanden sind.
    Ein Rückzieher ist unmöglich und es ist egal, welcher weitere Schaden durch Aufrechterhaltung der Pandemie noch entstehen wird. Hier wird nämlich nicht die Bevölkerung vor einer Krankheit geschützt. Hier schützt sich eine Regierung vor den Konsequenzen der eigenen Fehler – auf Kosten der Bevölkerung.“
    • Franke | 2. Januar 2021 um 20:27 | Antworten nein 0 0 ja Herr Werner. 1944 hat ein deutscher Politiker gesagt; wir können garnicht aufhören. Wir haben soviel Dreck am Stecken, dass wir weiter machen müssen.
      • JR | 2. Januar 2021 um 21:25 | Antworten nein 0 0 ja Ja, das sehe ich auch so. Ein deutscher Politiker sagte 1945 auch mal, dass wenn das deutsche Volk den Endsieg nicht hinbekommt, „dann soll es verrecken“.
    • Wilhelm Scheidl | 2. Januar 2021 um 21:36 | Antworten nein 0 0 ja Der Supergau ist auch mit Pandemie nicht mehr aufzuhalten. Es gibt keine Rettung mehr, was immer jetzt getan wird. Das sehe ich genauso. Alle wichtigen Entscheidungen, die Politiker treffen, kommen nicht von ihnen, sondern werden von oben verordnet. Und die Sparer und Produktivkräfte haben immer alles zu bezahlen. Das Volk wird das erhalten, was es verdient hat.
  2. incamas SRL | 2. Januar 2021 um 19:30 | Antworten nein 0 0 ja Die EZB wird alle retten ! Die Verschuldung der zur Europäischen Währungsunion gehörenden Länder beläuft sich auf rund 9,8 Billionen Euro. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung (19/24817)https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/248/1924817.pdf auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/24294) hervorgeht,
    Frankreich führt die Liste der am höchsten verschuldeten Staaten in der Währungsunion mit einer Staatsverschuldung von rund 2,4 Billionen Euro an, gefolgt von Deutschland mit rund 2,3 Billionen Euro. Die Staatsverschuldung von Italien hat inzwischen eine Höhe von rund 2,1 Billionen Euro erreicht, die von Spanien rund 1,2 Billionen Euro. Der Anteil der kumulierten Ankäufe von deutschen Anleihen lag bis Ende September bei 26,17 Prozent. Dagegen wurden von Italien, dessen EZB-Kapitalschlüssel 16,99 Prozent beträgt, 19,93 Prozent aller im Rahmen des PEPP-Anleihenkaufprogramms erworbenen Anleihen erworben. Auch die Anleihekäufe von Spanien waren höher als der Kapitalschlüssel des Landes an der EZB; von Frankreich wurden allerdings weniger Anleihen gekauft als es dem Kapitalschlüssel des Landes entsprochen hätte.
  3. bikiu | 3. Januar 2021 um 07:13 | Antworten nein 0 0 ja es gibt keine Pandemie, das ist eine Erfindung der führenden Politiker und deren Handlanger, wie Drosten, die Presse und viele weiteren. Das Statistische Bundesamt zeigt es doch offen für jeden, das es keine viel höhere Sterbefälle gibt. Lug und Trug auf der ganzen Linie. Irgendwann erwachen die Mitläufer und werden es nicht glauben. Adolf hats vor gemacht. Dumme und Ignoranten kann jeder Staat bestens manipulieren und bestimmen/regieren.Hat Merkel ja mit der Muttermilch bekommen gut gelernt es umzusetzen.
  4. Florian | 3. Januar 2021 um 09:22 | Antworten nein 0 0 ja Also geben Sie, werter Schreiberling des Artikels, dem ungefährlichen Virus (Corona) die Schuld? Die wirklichen Schuldigen sind die unsägliche Merkel-Regierung mit ihren überzogenen Corona-Maßnahmen, allen vorran Gestalten wie Spahn/Söder/Merkel!
  5. Florian | 3. Januar 2021 um 09:26 | Antworten nein 0 0 ja @bik
    Ich stimme Ihnen zu, das es keine „Pandemie“ gibt. Es ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten ein schwaches Virus wie Corona als „Pandemie“ zu „vermarkten“.
  6. Florian | 3. Januar 2021 um 09:33 | Antworten nein 0 0 ja @incamas SRL
    Und da wundert man sich noch, warum Frankreich das am höchsten verschuldetste EU-Land ist?! Man muss ja irgendwie die nordafrikanischen/schwarzafrikanischen moslemischen Wirtschaftsflüchtlinge finanzieren!
  7. Dieter Berger | 3. Januar 2021 um 12:04 | Antworten nein 0 0 ja Im Jahre 1977 wurden 55-tausend Hongkong Grippetoten alleine in Deutschland gezählt, sowie viele Tote in aller Welt. Auch in Folgejahren mit zeitweise über 30 – tausend Toten wurde das Wort Pandemie nicht angewendet. Dies wird nur jetzt hochgepuscht um die unsinnigen Co2 Kosten zu kaschieren. Scholz hat ja gesagt in einer Pandemie ist beim Volk alles durchsetzbar. Also wurde die Demo-diktatur per Gesetz verfestigt. Diktaturen können aber leider nur noch gestürzt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar

Name*

E-Mail*

Webseite

Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.

Weitere Artikel

3. Januar 2021

Grüner Vorschlag 2020: Alte in Wohngemeinschaften statt 1-Familien-Häuser – was ist mit Corona?

Die Grünen werden im neuen Jahr nach der Macht greifen. Im September finden die Bundestagswahlen 2021 statt. Wenn sich die Möglichkeit bietet, dann wollten sie… Weiterlesen


28. Dezember 2020

Staatsdikatur-Vorstellung al la Lauterbach: Klimaschutz wie Corona-Maßnahmen


15. Dezember 2020

NATO bereit für Reform – Maas will an Kriegsunion festhalten


26. November 2020

Große US-Wirtschaft will „eingreifen“ – wenn Trump Probleme macht


24. November 2020

Ex-Verteidigungsminister und Verfssungsrechtler: Kanzlerin handelt „verfassungswidrig“


23. November 2020

Kein Geld mit Krieg: Trump will weitere US-Truppen abziehen – NATO dagegen


20. November 2020

Neue Maßnahmen nächste Woche? Anwälte und das „neue“ Infektionsschutzgesetz


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: