Der Sieg des Lichts über die tausendköpfige Hydra

Der Sieg über die Hydra – wahrlich eine Herkules-Aufgabe!

„Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut,
sondern gegen die Gewalten,
gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis,
gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.“

So steht es in der Bibel, in Epheser 6,12. Auch wenn dieses Buch der Bücher sehr verfälscht wurde, so enthält es doch sehr viele Wahrheiten wie diese. Die „Weltbeherrscher der Finsternis“, haben sich insgeheim mit großer List und erbarmungsloser Brutalität über Jahrtausende die Regentschaft über diese Welt erschlichen. Sehr viele Menschen haben sich bewusst entschieden, „Diener der Finsternis“ zu sein. Ein Großteil der Menschen sind aber leider gutgläubige Diener dessen, ohne sich dessen bewusst zu sein. Und somit sind sie Teil des Problems. „Die erbittersten Feinde der Freiheit sind die glücklichen Sklaven“, sagte die  österreichische Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach sehr treffend.

Um dieses „Problem“ zu lösen, braucht es ein weltweites Aufwachen. Ein Aufwachen, um die teuflische, antigöttliche Scheinwelt zu durchschauen. Kurz: Es braucht ein Aufwachen aus der Lügenmatrix des Antichristen. Ohne dem kann es keinen Neuanfang, keine Befreiung aus der Knechtschaft der Sklaverei geben. Es ist ein Krieg, ein Informationskrieg des Lichtes gegen die Dunkelheit. Genau das findet seit Jahren statt und kommt jetzt zu einem Gipfelpunkt, am dem auch das öffentliche Bewusstsein eine Kehrtwende hin „zum Licht“ machen wird. Das geht leider nicht ohne Schocktherapie. Der Welt muss das abgrundtief Böse vor Augen geführt werden. Dazu passt der Post von Q vom 9. Sept. 2020:

DER SUMPF IST TIEF.
Manchmal kann man den Menschen nicht die Wahrheit sagen.
Du musst sie ihnen zeigen.
Nur dann, am Abgrund, werden die Menschen den Willen finden, sich zu ändern [um teilzunehmen].

Q bzw. Qanon ist der Herzschlag des großen Erwachens. Unsere Leser hier wissen, wer Q ist. Und Donald Trump ist – wie wir von CM wissen – in der Position des Johannes des Täufers, also des Vorbereiters. Es geht hierbei um nichts geringeres als um die Rettung der Welt vor der satanischen Versklavung, und damit um die Vorbereitung für den Beginn eines neuen göttlichen Zeitalters.

Die Aufgewachten haben inzwischen eine Vorstellung, wie tief die „Mächte der Dunkelheit“ alle Bereiche des Lebens wie ein Krebsgeschwür unterwandert haben. Auch vergleichbar mit der „vielköpfigen Hydra“ aus der griechischen Mythologie, die letztlich doch von Herakles in einem heroischen Kampf besiegt wurde.

Der Kampf gegen diese Hydra ist – gemäß dem obigen Bibelzitat – nicht nur ein Kampf gegen Fleisch und Blut, sondern gegen „Geistige Mächte der Bosheit“. In Kenntnis dessen ist es eigentlich eine „Mission Impossible“, diese Hydra zu besiegen. Ein Sieg ist nur mit göttlicher Hilfe möglich. Diese ist seit 2017 durch „Q“ für alle auch öffentlich sichtbar geworden, wozu natürlich CM und alle seine himmlischen Heerscharen gehören. Viele, die Q auf eine „Geheimdienstoperation“ reduzieren, erkennen nicht die gigantische Dimension dieser Aufgabe. Es bedarf förmlich „überirdische“ Intelligenz und Macht, die teuflische Hydra zur Strecke zu bringen. Von CM wissen wir, dass diese Hydra bereits besiegt ist und es jetzt „nur“ noch darum geht, den Menschen diese als Schocktherapie vor Augen zu führen und deren unzählige Tentakel von dem Planeten zu fegen.

Hochinteressantes Interview-Video mit Charlie Freak

Am 24.12.2016  fanden 13 gleichgeschaltete Militäroperationen der WhiteHats in Venedig  statt, die 13 Häuser bzw. Hauptsitze der Archontenfamilien (auch bekannt als die sog. „13 Blutslinien“) aufsuchten und „die HYDRA enthaupteten“.  Unterhalb von Venedig liegt eine ganze separate Stadt, in der die grausamstn Dinge vor sich gehen, um Adrenochrom durch die Folter und Tötung von Kindern zu gewinnen.

Dies ist eine der Hauptaussagen von Charlie Freak, der in dem nachstehend publizieren Video von Mark Devlin interviewed wird. Die Namen der Archontenfamilien sind gemäß dieser Quelle wie folgt:

  • BORGHIA
  • BREAKSPEAR
  • SOMALIA
  • ORSINI
  • CONTI
  • CHIGI
  • COLONIA
  • BOLOGNA
  • FARNESE
  • MEDICI
  • GAETANI
  • PAMPHILI
  • ESTE
  • ALDO BRANDINI

Freak geht sehr tiefgründig auf die historischen Hintergründe der sog. „Illuminaaten“ bzw. auf die 13 Blutlinien ein, deren Zentrum in Venedig (Seerecht) und im Vatikan (Landrecht) ist und die in unterirdischen Städten und Tunnelsystemen ihre Basis haben. Deren ausführende Organe sind das – für die Öffentlichkeit unsichtbare – weltweit verzweigte Netzwerk der Jesuiten, welches seit Jahren und in der Neuzeit besonders über China seine Macht ausübt, etc.

Er spricht von den „Archonten“, die bereits in uralten historischen und auch gnostischen Schriften als “Wesen” oder “Kräfte” auftauchen und als Gegenspieler zum Guten genannt wurden. Die Archonten sind aus unserer Sicht Wesen künstlicher Intelligenz, die von ausserhalb der Erde menschliche Körper besetzen und übernehmen, um das Böse, Macht und Kontrolle zu manifestieren und den Planeten mit seiner Menschheit zu beherrschen. Im Video werden sie definiert als die Erben Kains, der seinen Bruder Abel erschlagen hat. Die genannten italienischen Namen sind nicht die echten Namen, sie sind nur angenommen, um im Land Italien mit Sitz des Bösen im Vatikan besser integriert zu wirken. Sie sind die Mafia der ganzen Welt. Die KI Quelle, die diese bösartigen Kräfte speiste, wurde bereits eliminiert.

Gemäß Charlie Freak gab es am 24. Dez. 2016 eine entscheidedne Militäroperation in Venedig, wo die von den „Archonten“ besetzten Führungsköpfe der 13 Blutlinien präsent waren und auf einen Schlag vernichtet wurden. Die Köpfe der Hydra wurden also abgeschlagen. In der Folgezeit gab es massenweise militärgerichtliche Hinrichtungen und Verhaftungen etc.

Alles was seitdem bis heute folgte, war die per geheimer Militäroperationen durchgeführte Beseitigung der kopflosen Hydra in den Schaltzentralen der Macht – unter der politischen Führung von Donald Trump. Deshalb sind viele der großen Deep State Figuren nur noch Staffage per schauspielender Doppelgänger. So ist alles eine gigantische aber auch dramatische „Show“, um der Menschheit zwecks Erwachen das teuflische Zerstörungswerk der Hydra vorzuführen. Das geht leider auch nicht ohne Schmerz und Leid. Denn allein die Wahrheit zu verkünden, reicht nicht. Das hat bereits das Christus-Ereignis vor 2000 Jahren und die vielen göttllichen Initiativen in der darauf folgenden Menschheitsgeschichte bis heute gezeigt. Für sehr viele wird das Aufwachen aus der Lügen-Matrix psychisch sehr schwer zu verkraften sein, obwohl – nach Q – aus Rücksicht nur ein Teil der schockierenden Wahrheiten der Öffentlichkeit gezeigt werden wird.

„ENJOY THE SHOW“ – besonders am 6. und 20. Januar 2021!

Es hat also seinen Grund, warum Q so oft den Spruch „Enjoy the show“ postete. Ich habe das mal gezählt: Insgesamt 65 mal! – Jetzt am 6. Jan. 2021 ist ein wichtiges Datum dafür, wo in Washington DC historische Ereignisse stattfinden. Genauso wichtig wird auch der 20. Januar werden, der Tag der Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident. „Morgen bricht die Hölle los“, sagte heute Steve Bannon verheissungsvoll mit Blick auf den 6. Januar.

Im dritten Teil der Interview-Videos sagt Charlie Freak, dass Donald Trump sehr bald, wahrscheinlich am 6. Januar, eine besondere „Trump-Card“ ausspielen wird. Und er sagt auch konkret, wer und was diese Trump Card sein wird. Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten. Wir werden ja sehr bald sehen, ob seine Vorhersage richtig war.

Schaut Euch einfach das nachfolgend für Euch via YT aufbereitete und hochinteressante Video an und „GENIESST DIE SHOW“ – nach dem langen Tal der Tränen und des Leids (was wir letztlich durch unsere Gottesferne selbst zu verantworten haben).

Leider sind die deutschen Untertitel des Videos recht fehlerhaft, aber ausreichend für das Verständnis.

Als Ergänzung dazu gibt es nach den Videos ein sehr passendes Gedicht über Venedig von Eve und ein zu diesem Anlass aufbereitetes Mind Movie von Eve mit Esu bezüglich dieser sehr zwiespältigen Stadt. Darin bestätigt Esu die Aussagen über Venedig in dem Interview.
ENJOY!

WWG1WGA
José

V E N E D I G

Wenn die Gondeln Trauer tragen
auf der Tiefe dunkler Fluten
wer wird dann noch danach fragen
ob ein Herz aufhört zu bluten
wenn sich rot die Wasser färben
wenn die Brücken voll von Scherben
wenn sich Tag und Nacht vermählen
in dem Dämmer von Kanälen
ziehen Gondeln still die Bahnen
die Vergänglichkeit zu mahnen
Wenn die Gondeln Trauer tragen
wer wird nach den Kindern fragen?!
von Eve Kumara

VENEDIG MIT ESU

MIND MOVIE
10. April 2012
Eve Kumara
aufbereitet aus aktuellem Anlass am 05.01.2021

Gestern, während des Abendessens, hatte ich plötzlich einen Flash, als stünde ich in Venedig. Später, als ich den Stall ausmistete, fing ganz plötzlich ein MindMovie an, sich abzuspielen.

Ich stand wieder auf dem Markusplatz, meine Blicke schweiften über die wolkenverhangene und regnerische Lagune, als mich jemand von hinten ansprach mit „Buona Sera, Signora Kumara“. Ich drehte mich um und sah Esu, in einem Outfit, das mich schier umhaute. Er sah aus, wie ein Filmstar – das gegelte Haar zu einem Pferdeschwanz zurückgebunden, der Bart wie immer sorgfältig getrimmt, er trug ein weißes Hemd und einen dunkelblauen Maßanzug … im Licht des frühen Abends reflektierten seine großen blauen Augen den Himmel, als wären sie zwei Wasserplaneten, die den Himmel durch ihre Atmosphäre wiederspiegeln.

Er lächelte mich charismatisch an und die Konturen seines Gesichtes zeichneten sich exakt und deutlich vor meinen Augen ab. Meine schmutzigen Stallkleider haben  sich ebenfalls gewandelt.  Ich trage ein Kostüm und elegante Stiefel, und mein Haar scheint  länger als sonst.

„Esu,“ rufe  ich. „Du bist immer für eine Überraschung gut!“

„Ich weiß, so etwas hättest du nie erwartet“, antwortet er. „Aber meine Wanderkleidung wäre für einen Spaziergang in Venedig nicht ganz passend gewesen“.

Esu beugt sich von seiner Originalgröße von ca 2,12m  etwas herunter und umarmte mich zur Begrüßung.

„Darf ich dich zu einem Spaziergang einladen?“ Er bietet  mir seinen Arm an und wir gehen  über die Piazza und durch viele kleine Gassen im Hintergrund – über Brücken, wir überqueren Kanäle und beobachten alles, was um uns herum ist.

„Ich dachte, ich schenke dir einen Mind Movie“, kommentiert Esu an meiner Seite. „Ich habe dich erwischt, wie du über Venedig nachgedacht hast, und darüber, dass du gar nicht verstehen kannst, warum Leute dort ihre Hochzeitsreise verbringen“.

„Ich habe es immer so empfunden, dass die Energie hier nicht angenehm ist, auch wenn es hier wundervolle Gebäude und eine Menge Kunstwerke gibt“… antworte ich.

„Da hast du recht, Eve“, stimmt er zu. „Diese Energie hier ist eine Mischung von äußerster Traurigkeit, gepaart mit Grausamkeit und dekadenter satanischer Energie. Jedes einzelne Fundament ist damit vollgesogen… ebenso, wie das Meer an den Fundamenten der Gebäude nagt, macht die destruktive Energie das Gleiche.“

Wir kommen  an einer alten Italienerin vorbei, die Esu ins Gesicht starrt und auf die Knie fällt. „Madonna mia“,  sie schlägt das Kreuzzeichen. „Prego, Signora“, Esu lächelt sie an und streckt seine Hand aus, um sie zu segnen. „Pace a te“, (Friede mit dir) spricht Esu sie in perfektem Italienisch an. Es sieht einfach atemberaubend aus, ihn das tun zu sehen – es ist, wie eine Szene aus einem Film.

Wir gehen weiter und kommen an Ca‘ Dario vorbei. „Sieh mal, da ist dieser Gruselpalazzo“, kommentiere ich.

„Ja, da ist er“, sagt Esu. „Hier ist eine besonders hohe Konzentration von dunkler Energie, die ihren Ursprung in Folter und Mord hat, und das Haus ist wie ein Hotel für dunkle Wesenheiten aller Art, die hier wohnen. Und in Venedig gibt es viele Orte, so wie dieser hier. Venedig war und ist ein Ghetto der dunklen Macht…. denk an die ganzen Krimi-Geschichten in eurer Literatur. Eve, Venedig wird die Erdveränderungen nicht überleben. Venedig wird untergehen.  Es ist eine Art Sodom & Gomorrha, schau mal, wie viele Kirchen hier auf einem Fleck stehen – und alle katholisch, Immobilien, die von den Jüngern des Antichristen erbaut wurden. Wir müssen uns von all dem hier verabschieden, das ist schade um diese ganze Architektur, ich weiss, aber das hier kann nicht überdauern, es kann sich nicht an die höheren Energien anpassen und ihnen standhalten…. es MUSS einfach zerfallen…. Touristen bekommen das meistens gar nicht mit, denn sie sind nur kurz hier…. für sie ist es nur etwas wie „oh, wow, diese phantastischen Kunstwerke und, wow, diese ganzen phantastischen Bauwerke …“  Sie sind in Eile, weil sie alles sehen wollen, was sie auf ihrer Liste haben, und sie nehmen sich nicht die Zeit, sich eine Weile in aller Stille hinzusetzen und der Energie dieses Ortes nachzuspüren. Ja, sicher, beim „Jet Set“ ist es angesagt, einen Palazzo in Venedig zu besitzen, aber stell dir mal vor, WER alles zum Jet Set gehört.
Aber Leute wie du oder ich oder andere spirituelle Leute können noch immer die Schreie hören, mit denen die Strukturen getränkt sind, und wir nehmen wahr, dass die Wasser der Kanäle zu einem großen Teil aus Tränen bestehen. Dies ist ein satanischer Ort und du und ich werden ihn nun dafür segnen, dass er in die Nichtexistenz zurückkehrt, als ein Manifest des Schattens, der jetzt weicht, nachdem sein Schicksal sich erfüllt hat.

Mittlerweile haben wir die Kirche „Santa Maria della Salute“ erreicht und wir nehmen eine Gondel und gleiten über den Canale Grande. Der Gondoliere ist von Esu definitiv beeindruckt. Die Fahrt in der Gondel endet in einem Restaurant, wo Esu mich zu einer Minestrone und einem Glas Wein einlädt, wobei wir noch weiter über Venedig sprechen.

Nachträge:

„Time for action is now“ – 2021

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: