Pastor flieht – und wird gefasst

Auf den illegalen Gottesdienst im Emsland folgte die Flucht: Doch die währte nicht lange, denn die Identität konnte schnell herausgefunden werden. Der Pastor dementiert, getürmt zu sein.

Aschendorf Im Landkreis Emsland hat die Polizei gestern eine Gebetsstunde von 15 Christen aufgelöst, welche laut Polizeibericht „eng an eng und ohne Mund-Nasenbedeckung“ beieinander gesessen hatten. Noch während der Feststellung der Personalien habe der Pastor das unübersichtliche Getümmel genutzt, um sich der Feststellung seiner Personalien zu entziehen.

Dies war allerdings erfolglos. Angehörige einer Teilnehmerin teilten die Identität des Bochumer katholischen Geistlichen der Polizei mit. Dieser ließ in dem Zusammenhang berichten, er sei nicht vor der Polizei geflohen, sondern hätte lediglich in einem Nebenzimmer vergeblich auf die Beamten gewartet. Nach Auffassung der Polizei hielt er sich jedoch in dem Privathaus versteckt. Da die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen sind, erfolgt die weitere Bearbeitung beim Ordnungsamt des Landkreises Emsland.

>

>>>>>Beten! Was denen wohl einfällt!?

Das ist ja für die anderen Bewohner des Kreises wie ein Mordversuch!!<<<<<

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: