Durch Lockdown für alle und Shutdown für alles zum Stillstand des Klimawandels und in die Kleine Eiszeit

Von Fritz Goergen

„Hat eine Skijacke beispielsweise im Einkauf 100 Euro gekostet, bekommt der Händler für diese Ware, die nun unverkäuflich im Lager liegt, 90 Euro vom Staat.“ Vorsicht, Glosse.

Da musste erst Corona kommen, um den Insassen der Verbotenen Stadt, also den Mandarinen der Regierenden und Mitregierenden der loyalen Opposition, auf die Sprünge zu helfen. Aber nun haben sie endlich kapiert, was zum Grundeinkommen für alle ordentlichen Leute von monatlich € 2.000 noch fehlte.

Die Bundesregierung will

„Corona-Hilfen für Unternehmen zum Teil deutlich aufstocken. Davon sollen vor allem Einzelhändler, wie etwa Verkäufer von Winterbekleidung profitieren, die wegen ihrer geschlossenen Läden massenweise auf Jacken, Pullovern und Stiefeln sitzen bleiben.
Für diese Saisonware, die sich später im Jahr kaum noch verkaufen lässt, kommt zum großen Teil der Staat auf. Vorgesehen ist, dass Händler jene Ausgaben neben Miete oder Versicherungskosten zu 100 Prozent auf die ungedeckten Fixkosten anrechnen können, die wiederum der Bund zu bis zu 90 Prozent erstattet.“

Weil,

„Dadurch sollen die Händler trotz geschlossener Geschäfte wichtige Liquidität erhalten, um die bereits drängende Frühjahrsmode zu bezahlen.“

Allerdings ist dieser Kreislauf noch nicht geschlossen, doch die DDR hatte das Missing Link. Das privat gefütterte Kaninchen musste der staatlichen Schlachtung zugeführt werden. Für das Tier erhielt der Bürger einen deutlich höheren Preis, als er nun selbst für den Kaninchen-Einkauf beim Staat zahlen musste. Wer die richtigen Kontakte hatte, konnte sogar sein nun geschlachtetes eigenes Kaninchen wieder nachhause mitnehmen – plus kleinen Zugewinn.

Bei der Winterbekleidung könnte der BRD-Staat jetzt ja den Verkauf der von ihm gekauften Ware an die Bürger trotzdem den Einzelhändlern überlassen. Die könnten dann mit den Preisen noch unter die Rabatte gehen, die im aktuellen Ausverkauf in Südtirol nicht unter 30 bis 50 Prozent liegen.

Hier bahnt sich ein Wirtschaftskreislauf an, bei dem nur noch die Güterproduktion ganz dem Ausland überlassen werden muss, um den totalen Lockdown für die totale Klimarettung zu institutionalisieren. Sorge um das Geld ist unnötig, die Vorstellung, Geld müsse erst erwirtschaftet werden, bevor es ausgegeben werden kann, ist so was von vorgestern. Geld wird doch gedruckt, weshalb Bundesfinanzminister Olaf Scholz sagen kann: „Das Geld wird so lange reichen, wie es notwendig ist.“

Leute, hört nicht auf diese Defätisten hier bei TE. ZeroCovid liegt völlig richtig: „Fabriken, Büros, Betriebe, Baustellen, Schulen müssen geschlossen und die Arbeitspflicht ausgesetzt“ werden für den totalen Shutdown: „Wir schränken unsere direkten Kontakte auf ein Minimum ein – und zwar auch am Arbeitsplatz!“

Wenn Bürger und Wirtschaft Hausarrest haben, kommt auch der Klimawandel zum Stillstand. Ist nur noch zu klären, wie die Erderwärmung umgekehrt wird, bis wir wieder in der Kleinen Eiszeit sind. In der waren die Leute auch vernünftiger, was anderes blieb ihnen nicht übrig.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: