Die Relativitätstheorie der Pandemie

Angstmacher Merkel

Von Wolfgang Herles

Das ist der Trick. Es muss nur entschieden genug mit Irrsinn gedroht werden, damit Unsinn akzeptiert wird. Alles ist relativ. Wir nennen diese Methode deshalb Relativitätstheorie der Pandemie.

Jeweils vor der nächsten Zusammenrottung der Minister*innenpräsident*innen unter Oberhoheit der Kanzlerin werden die angedrohten Maßnahmen immer maßloser. „Ausgangssperre“ plärrten die Auguren landauf, landab. Und gerade rechtzeitig wurde noch dazu quasi eine neue NGO gegründet – Zero Covid -, die nichts anderes im Sinn hat als ein Zwangsregime, welches das ganze Land zu einem Concentration Camp machen würde. In Relation dazu erscheinen dann die tatsächlich beschlossenen Verschärfungen des in der Verfassung nicht vorgesehen Wohlfahrtsausschusses als überraschend milde, ja als geradezu verhältnismäßig und vernünftig. „Wir sind noch einmal glimpflich davongekommen“ heißt es dann. Das ist der Trick. Es muss nur entschieden genug mit Irrsinn gedroht werden, damit Unsinn akzeptiert wird. Alles ist relativ. Wir nennen diese Methode deshalb Relativitätstheorie der Pandemie.

I.

Dabei fällt auf, dass sich die Bundeskanzlerin zuverlässig als Scharfmacherin betätigt. Krümmten sich früher jedoch die Minister*innenpräsident*innen um die Kanzlerin wie die Raumzeit ums Schwarze Loch, lässt deren Schwerkraft mittlerweile unverkennbar nach. Die Landesfürst*innen krümmen, beziehungsweise kümmern sich lieber um sich selbst. Nicht einmal Söder folgt mehr automatisch den jeweils neuesten Schreckensszenarien der Kanzlerin. Relativ mehr Wirkung hat Merkel noch auf die EU, weshalb nun Brüssel verschärfen will. Von der Leyen als Gehilfin: das alte Spiel.

II.

Wären sie ehrlich, müssten die Scharfmacher*innen an der Spitze von EU und Bund ihre Verschärfungswünsche mit dem eigenen Versagen begründen. Das tun sie natürlich nicht. Statt dessen behaupten sie, angesichts der Zahlen / angesichts der Mutation in England / angesichts all der anderen Mutationen, die uns noch blühen, bliebe ihnen keine andere Wahl. Die Alternativen zum Verschärfungskurs wären ja wohl illusorisch gewesen. Schließlich glaubt niemand, dass es die Politik im Sommer geschafft hätte, die Gesundheitsämter halbwegs auf Vordermann zu bringen, die Alters- und Pflegeheime, in denen 89 Prozent der Covid19-Opfer sterben, mit hinreichend Schutzmaterial auszustatten, mehr Tests zur Verfügung zu stellen, oder gar das Impstoffdesaster zu vermeiden. Nein, das war nicht zu erwarten. Deshalb müssen auch weiterhin Kinder, Künstler, Gastwirte, Friseure und andere Zukurzkommende das Versagen der Herr*innen ausbaden. Wer denn sonst? Am besten, auch noch das Reisen unterbinden! Oder will ernsthaft jemand die Bundespolizei dafür verantwortlich machen, dass auf dem Berliner Flughafen ein beispielloses Menschenknäuel zusammengefunden hat? Was können deutsche Beamte dafür, wenn plötzlich aus heiterem Himmel mehr Fremde herein drängeln, als es der Dienstplan vorsieht?

III.

Die Relativität der Angst verändert sich auch in der Parteipolitik. Nicht mehr lange, dann wird die Angst vor den Wahlen größer sein als die Angst vor der Pandemie. Wer auch immer Kanzlerkandidat der Union sein wird – und damit wahrscheinlich Merkels Nachfolger – wird spüren, dass sich die Stimmung ändert. Merkeljünger*innen haben die CDU sowieso nur wegen ihr gewählt. Jetzt tritt sie ab und kann nicht mehr helfen. Das wird selbst Söder rechtzeitig begreifen, denn so etwas begriff er schon immer schneller als alle anderen. Die letzten, die versuchen, von Merkel zu profitieren, sind die Grünen. Heruntergekommen zur Leibgarde der Kanzlerin, haben die Grünen vergessen, was eine Oppositionspartei zu leisten hätte. Sie werden bald die einzige Partei sein, in der man sich noch gern an Merkel erinnert.

IV.

Es wird also Zeit, den Druck auf die Politik zu erhöhen. Sorgen Sie dafür, dass die Angst vor Verlusten bei der Wahl relativ größer wird als die Angst vor dem Virus. Wählen Sie nicht die Pandemiker-Parteien! Und überhaupt: Lassen Sie sich nicht länger einschüchtern und täuschen. Wenn nicht einmal die Bundespolizei Merkels peinliche Angstneurose ernst nimmt, warum sollten Sie es noch tun? Wenn die Corona-App nur eine Verarschung ist – abschalten! Nutzen Sie die verbliebene Freiheit entschlossen bis zum Anschlag! Bleiben Sie Mensch!

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: