Riesen-Chaos um Impfstoff-Produktion in Berlin

Komplettes Chaos um die Produktion von Impfstoff in der Hauptstadt. Nach weniger als acht Stunden war der Traum schon wieder geplatzt!

von Stefan Peter und Hildburg Bruns

Um kurz nach halb zwölf hatte am Donnerstag Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (53, SPD) das Abgeordnetenhaus überrascht. Stolz verkündete sie im Landes-Parlament: „Berlin-Chemie ist bereit in Berlin, meine Damen und Herren, eine Impfstoff-Produktion aufzubauen! Ich finde, dass ist eine gute Nachricht!“ about:blank

Darüber habe sie am Morgen den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (56, SPD) informiert. Kalayci behauptete: „Wir prüfen gemeinsam einen schnellen Ausbau von Impfstoff-Kapazitäten. Das wäre großartig, wenn Berlin einen Beitrag leisten kann.“

Sofort griffen alle Medien die hoffnungsvolle Nachricht auf. Bei Fachleuten löste sie allerdings Erstaunen aus. Denn noch vor zwei Wochen hieß es im Wissenschaftsausschuss, Berlin habe keine Technologie für eine Impfstoff-Produktion.

Am Nachmittag meldete sich Senatssprecherin Melanie Reinsch (41) bei der B.Z., stellte klar: „Es geht nicht um Produktion, sondern um die Abfüllung von Impfstoff!“ Wann? „Wenn er zur Verfügung steht.“

Damit war das Wirrwarr komplett. Dazu trug Berlin-Chemie allerdings selbst bei. Auch auf mehrere Anfragen antwortete das Unternehmen nicht: „Wir melden uns.“ Wann? „Bald.“

Um 19.08 Uhr dann der SCHOCK. Eine Mail von Berlin-Chemie: man stehe in Sachen Impfstoff überhaupt nicht zur Verfügung!

Die Firma bedanke sich „bei der Berliner Senatsverwaltung für die positiven und konstruktiven Gespräche bezüglich einer möglichen Unterstützung bei der Aufbereitung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2. Die Technologie, über die das Unternehmen verfügt, ist für die Produktion von Impfstoffen nicht geeignet.“

Senatsverwaltung Gesundheit Pflege Gleichstellung@SenGPGSenatorin @dil_kal im @agh_berlin: Gute Nachricht: Berlin steht bereit, bei der Impfstoffproduktion mitzuhelfen. Wir sind im Gespräch mit Berlin-Chemie, die sich dazu bereit erklärt haben. Es wäre großartig, wenn Berlin auch weltweit mithelfen kann, Impfstoff zu produzieren.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: