Wo(her) sind die Millionen? Die Finanzen von Navalny

Navalny wird als kleiner, unabhängiger Blogger dargestellt, der angeblich ein populärer Oppositionsführer in Russland ist, gegen Korruption kämpft und von Spenden lebt. Dabei ist der Mann mehrfacher Millionär, wie jeder selbst überprüfen kann. Nur woher kommt das Geld und wofür gibt er es aus?

Ich bin kein Spezialist für Bitcooin und habe heute etwas gelernt. Man kann nämlich den Kontostand von Bitcoin-Konten einsehen, was für mich neu war. Also habe ich mir das Bitcoin-Spendenkonto von Navalny angeschaut und musste mir die Augen reiben. Aber der Reihe nach.

Ich habe bereits 2019 berichtet, dass Navalny ein weiteres juristisches Problem in Russland hat, weil er die Herkunft von Spenden in Höhe von 14 Millionen Euro nicht erklären kann, die Navalny über verschiedene Wege erhalten hat. Da bei solchen Summen der Verdacht nahe liegt, dass es Geld aus dem Ausland ist, das ihm – aufgeteilt in Kleinbeträge – überwiesen wurde, wurde Navalny als ausländischer Agent eingestuft. Details über das Gesetz über ausländische Agenten finden Sie hier und Details über die kürzlich beschlossenen Änderungen des russischen Gesetzes finden Sie hier.

Nun kann jeder behaupten, dass das russische Propaganda ist und dass der “russische Unrechtsstaat” Anklagen gegen Navalny konstruiert. Da man aber sein Bitcoin-Konto einsehen kann, können wir zumindest einen Teil der Geschichte überprüfen. Und das wollen wir nun einmal gemeinsam tun.

Navalnys Internetseiten

Auf seiner Hauptseite ist kein Bitcoin-Spendenkonto genannt. Das findet sich nur auf der Seite seines Stabes. Zur Einordnung, wie populär seine Internetseiten sind, kann man den Traffic bei similarweb.com vergleichen.

Die Seite von Navalny hatte vor den aktuellen Ereignissen fallende Zugriffszahlen und ist von 1.850.000 Zugriffen im August auf 780.000 Zugriffe im November abgestürzt. Erst die Ereignisse im Januar haben seine Seite ordentlich nach oben katapultiert. Zum Vergleich: Der Anti-Spiegel hatte im November 570.000 Zugriffe und ich bin nun wirklich weit weniger bekannt als Navalny. Schon diese Zahlen zeigen, dass die Legende vom beliebten Oppositionsführer Navanly ziemlich weit hergeholt ist.

Bei der Seite des Stabes von Navalny, wo man Bitcoins spenden kann, sieht es noch trauriger aus. Die Seite dümpelte im November bei 90.000 Zugriffen. Und selbst die aktuellen Ereignisse mit seinem Millionenfach geklickten Video über Putins angeblichen Palast haben nicht dafür gesorgt, dass die Seite seines Stabes den Anti-Spiegel deutlich überholen konnte. Im Januar hatte der Anti-Spiegel laut Similarweb 517.660 Zugriffe, die Seite von Navalnys Stab hatte 519.980 Zugriffe.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: