Es sind keine Erwachsenen zugegen

Preisfrage: Werden wir von einem Kindergarten oder einem Narren-Verein regiert? Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Warum wurden diese riesigen Windmühlen überhaupt gebaut? Weil das globalistische Medien-Narrativ sagte, CO2 sei eine Bedrohung. Es ist keine Bedrohung, es ist ein Lebensgas. Also wurden die Windmühlen von Anfang an auf der Grundlage einer falschen Prämisse gebaut.

Wo sind also die Erwachsenen, die soliden, besonnenen Denker, die das Kapital auf der Grundlage von Bedarf und Effizienz lenken? Vom Winde verweht, basieren unsere Investitionen in die Infrastruktur auf den Lügen einer politischen Klasse, die sich nicht im Geringsten um die Wahrheit oder Effizienz schert.

Milliarden wurden aus öffentlichen Geldern abgezweigt, um diese Einhorn- und Regenbogen-Märchen von einer grünen Wirtschaft zu subventionieren. Was es wirklich war – war Straßenraub durch skrupellose Politiker, die nie einen Wissenschaftskurs besucht haben.

Die Krise in Texas ist also das Ergebnis dieser schlechten Entscheidungen. Verrückten wie AOC oder Al Gore zu erlauben, Entscheidungen zu treffen, ist das, was Chaos schafft. Wahrheit ist das, was sie sagen, und nicht die objektive wissenschaftliche Realität. Jetzt sagen sie, dass die globale Erwärmung den Polarwirbel erzeugt hat und dass Texas ob seines Versuchs, sich abzusondern, bestraft werden muss.

Angesichts des Umstands, dass Ihre Stimme nichts zählt, weil sie die Stimme zählen, dürfte alles nur noch sehr viel schlimmer werden.

Link: https://www.iceagenow.info/there-are-no-adults-in-the-room/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: