Wie schlimm kann es noch werden?

„Schlechte Wissenschaft führt zu schlechter Politik. Schlechte Politik schädigt gute Menschen“. Bild: Aus dem Beitrag

Joseph D’Aleo, CCM
Die Benzinpreise sind dem AAA-Motor-Club [= das US-Gegenstück zum ADAC] im vorigen Monat um etwa 35 Cent pro Gallone [= ca. 4 l] im Durchschnitt gestiegen. Man nimmt an, dass der Preis bis zum Sommer in einigen US-Staaten 4 Dollar pro Gal,lone erreichen kann – zu einert Zeit also, in der Viele wieder verreisen zu können glauben. Ich habe gerade meine erste 500 $ (518 $) Heizölrechnung bekommen, und wir halten unseren Thermostat auf ~19°C in einem gut isolierten Haus.

Unsere Regierung, fast alle Unternehmen und die Medien sprechen von Kohlenstoffreduktion, sogar von Abscheidung. Haben wir wirklich ein Kohlenstoffproblem?

Ignorierte Realität über Luftverschmutzung

Im Nachkriegsboom hatten wir Probleme mit der Luftverschmutzung durch Fabriken, Kohlekraftwerke, Autos/LKWs, ineffiziente Hausheizungen und Verbrennungsanlagen in Wohnungen. Wir hatten Probleme mit der Luftqualität durch Schadstoffe wie Ruß, SO2, Ozon, Kohlenwasserstoffe, NOx und Blei. Wir setzten Standards, die von der Industrie und den Autoherstellern eingehalten werden mussten. Wir haben heute die sauberste Luft in meinem Leben und in der Welt.

Bei der Luftverschmutzung handelt es sich nicht um C02, sondern um kleine Partikel (PM2,5). Sehen Sie, wie in den USA die Werte um 43% gesunken sind, weit unter den Zielen, die wir uns gesetzt haben. Wir und Skandinavien und Australien haben die niedrigsten Werte der Welt – siehe China, die Mongolei und Indien:


CO2 ist wertvoller Pflanzendünger. Wir pumpen es in Gewächshäuser:



Es hat zu einer globalen Ergrünung geführt. Die Fläche der Sahara ist seit 1990 um etwa 8% geschrumpft [Leider lässt sich diese Grafik nicht vergrößern. A. d. Übers]:


Der globale Wohlstand hat sich mit zunehmendem CO2-Gehalt verbessert, während die Armut abnahm:


Grüne Kohlenstoff-Steuern und/oder Kohlenstoff-Reduktion sorgen für steigende Strompreise:


Man sieht, wie die Neuengland-Staaten im Nordosten es dem verrückten Kalifornien nachmachen:


Unter dem grün-freundlichen Biden/Kerry wird es noch schlimmer werden. Chamber of Commerce Global Energy Institute’s Energy Accountability Series 2020 projiziert:

Die Energiepreise würden unter einem Fracking-Verbot in die Höhe schießen und wären katastrophal für unsere Wirtschaft. Würde ein solches Verbot im Jahr 2021 verhängt, würden bis 2025 19 Millionen Arbeitsplätze wegfallen und das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der USA um 7,1 Billionen Dollar sinken. Die Erdgaspreise würden um 324 Prozent in die Höhe schnellen und die Energierechnungen der Haushalte würden sich mehr als vervierfachen. Bis 2025 würden Autofahrer an der Zapfsäule doppelt so viel bezahlen ($5/Gallone).  Dies wird zu steigenden Energiepreisen und lebensbedrohlichen Stromausfällen führen. Für eine 4-köpfige Familie in einem bescheidenen Haus mit 3 Autos könnten die Energiekosten weit über 10.000 $/Jahr steigen;

Die „grünen Länder“ weltweit haben Strompreise, die dreimal so hoch sind wie unsere. Wir stehen ganz unten auf der Liste. Aber für wie lange noch?:


Wenn ich die Hochrechnungen der Kammer auf mein bescheidenes Familienhaus und meinen Lebensstil anwenden würde, würden wir viel mehr für Energie bezahlen (13.000 Dollar pro Jahr!):


Rentner und Familien mit geringem Einkommen zahlen jetzt bei niedrigen Energiekosten den höchsten Prozentsatz des Einkommens (über 40 %) für Energie. Sie würden am meisten leiden, wie man in anderen Teilen der Welt leidvoll erfahren musste:


Übrigens, wenn Familien es sich nicht leisten können, die Energie (Heizöl, Gas oder Strom) zum Heizen ihrer Häuser im Winter zu bezahlen, greifen sie perverserweise auf das Verbrennen von Holz zurück. Dies führt zu Feinstaub und anderen „Schadstoffen“, an deren Beseitigung an der Quelle wir so hart gearbeitet haben.

[Hervorhebung im Original]

Darüber hinaus haben wir gezeigt, dass, wenn wir die natürlichen Zyklen in den Ozeanen, der Sonne und dem Vulkanismus berücksichtigen, können wir die gesamte Variabilität des letzten Jahrhunderts erklären, Das bedeutet, dass CO2 keinen Einfluss hat. Wir sehen auch keine nicht-natürlichen Veränderungen in Extremen des Wetters.

Link: http://icecap.us/index.php/go/joes-blog/how_bad_could_it_get/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: