Lauterbach ändert seine Meinung: Ausschluss bei AstraZeneca „macht Sinn“

/ Unbekannt / pixabay.com / lizenzfrei

Karl Lauterbach hatte sich während der Impfpause mit AstraZeneca in Deutschland stark dafür gemacht, den Impfstoff weiterhin zu verimpfen. Kürzlich hat er sich per Twitter zum verordneten Impfstoff für Menschen unterhalb von (hier) 55 Jahren bekannt.

„Nach Sichtung aller Daten und Argumente schliesse ich mich @Sander_Lab an, war zuerst anderer Meinung. Das zugrundeliegende Phänomen, die HIT, ist auch bei Jüngeren häufiger. Ob Frauen viel stärker betroffen ist unklar. Dacher macht der Ausschluss < 55 Lj wahrscheinlich Sinn.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: