Midwin Charles: Fernsehkommentatorin und Anwältin starb nach der experimentellen mRNA-Impfung gegen Covid

Midwin Charles: Fernsehkommentatorin und Anwältin starb nach der experimentellen mRNA-Impfung gegen Covid

Midwin Charles: Fernsehkommentatorin und Anwältin starb nach der experimentellen mRNA-Impfung gegen Covid

Anwältin und Fernsehkommentator Midwin Charles ist tot. Sie starb nach dem sie ein paar Tage zuvor den experimentellen Impfstoff erhalten hatte. Sie wurde 47 Jahre alt.

Ms. Charles postete auf ihrem Twitter-Konto am 1. März: „Ich bin geimpft“!

Ms. Charles, 47, war immer sehr aktiv auf Twitter. Seit Mai 2009 hat sie im Durchschnitt etwa 25 Tweets pro Tag gepostet. Im letzten Monat war Frau Charles sogar noch aktiver. Laut Social Blade hat sie vom 10. bis 20. März durchschnittlich 39 Tweets/Retweets pro Tag geschrieben.

Das waren (anscheinend) ihre letzten Tage bei guter Gesundheit.

Am Sonntag, den 21. März, twitterte sie nur neun Mal. Denken Sie daran, ihre zweite Dosis von experimentellen mRNA wäre um März 21-22 fällig gewesen.

Am 22. März hat sie viermal getwittert, am 23. März zehnmal. Sie twitterte nur einmal am 24. März und wieder einmal 25. März. Ein Tweet wurde am 26. März gelöscht.

Es gab keine weitere Aktivität bis Dienstag, 6. April, als die Familie bekannt gab, dass sie gestorben war, 37 Tage nach der ersten angekündigten experimentellen Impfung.

Diese dramatische Veränderung im Social-Media-Verhalten lässt vermuten, dass sie vor ihrem Tod über 12 Tage lang nichts mehr auf Twitter posten konnte.

Vielleicht wurde sie nach dem zweiten Schuss ins Krankenhaus eingeliefert. Das oder sie starb Ende März nach dem zweiten Schuss und die Familie hat es erst jetzt verkündet.

Unabhängig davon, hat sie heute 1.163 neue Twitter-Follower gewonnen. In den 30 Tagen zuvor hatte sie insgesamt 481 gewonnen.

Die Mainstream-Medien zensieren die Todesursache

Wie wir im Jahr 2021 gelernt haben, sind Impfstoffe die Hauptursache für Zufälle.

Eine Google-Suche nach Midwin Charles bringt Geschichten aus der New York Post, New York Daily News, Newsweek, The Hill und ein paar andere als die Top-Ergebnisse.

Keine der genannten Geschichten erwähnt die experimentelle mRNA-Spritze, die sie am 1. März erhielt. Die experimentelle Johnson & Johnson-Virus-Vektor-Spritze war erst zwei Tage zuvor für den Notfallgebrauch zugelassen worden. So erhielt sie wohl die Pfizer oder Moderna mRNA-Spritze.

Ms. Charles wurde in Brooklyn geboren. Sie erhielt ihren Abschluss in Jura von der American University in Washington, D.C., und besaß eine Anwaltskanzlei in New York City. Sie war vor allem als Rechtsanalystin auf MSNBC und CNN bekannt. Es gibt viele Segmente von ihr, in denen sie Menschen dafür kritisiert, keine Masken zu tragen, sich sozial zu distanzieren, etc. https://www.youtube.com/embed/x1AKerHsHt0?feature=oembed

Quelle: Midwin Charles: 47-Year-Old MSNBC Legal Analyst DEAD After Experimental mRNA COVID Shot

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: