Dänemark führt den „Corona-Pass“ ein – Zuwiderhandelnde werden bestraft

Dänemark hat am Dienstag als eines der ersten europäischen Länder damit begonnen, für den Zutritt zu bestimmten Geschäften ein neues Covid-Zertifikat zu verlangen, andernfalls drohen Geldstrafen.

Der „Corona-Pass“ bescheinigt, dass jemand entweder vollständig geimpft wurde, in den letzten 72 Stunden negativ getestet wurde oder zwei bis 12 Wochen zuvor positiv getestet wurde, was eine Immunität gegen das Virus verleiht.

„Ich habe am Samstag einen Test gemacht, also ist er bis heute Nachmittag gültig, und ich bin es gewohnt, jede Woche oder mehrmals pro Woche getestet zu werden, also ist es nicht wirklich eine Unannehmlichkeit für mich“, sagte Rune Hojsgaard zu AFP, als er zum Haarschnitt ging, auf den er drei Monate gewartet hatte.

Pernille Nielsen, eine Friseurin und Managerin eines Kopenhagener Salons, sagte, es fühle sich „so gut an, endlich wieder zu arbeiten. Wir haben schon so lange auf diese Öffnung gewartet, also nehmen wir einfach alles, was wir können, um öffnen zu dürfen.“

Wenn das bedeutet, einen Corona-Pass zu verlangen, „dann müssen wir das tun und hoffen natürlich, dass es bald vorbei ist“, sagte Nielsen gegenüber AFP.

Während die meisten eine Smartphone-App verwenden werden, ist der Pass auch in Papierform erhältlich und befindet sich noch in der Entwicklung, wobei eine endgültige Version für Mai geplant ist.

Dänemark ist eines der ersten europäischen Länder, das ein solches Programm einführt, während die Europäische Kommission einen digitalen „grünen“ Pass vorbereitet, der freies Reisen im Schengen-Raum ermöglichen soll.

Die dänische Version wird nicht sofort für Reisen verwendet werden, sondern gewährt Zugang zu Friseuren, Schönheitssalons, Tattoostudios und Fahrschulen.

Sie wird auch für die Außengastronomie, die am 6. April öffnen soll, verpflichtend sein — und dann für die Innengastronomie, in Museen, Theatern und Kinos, die am 6. Mai öffnen sollen.

Eine halb-allgemeine Wiedereröffnung ist für den 21. Mai geplant, ein Datum, das voraussichtlich mit dem Abschluss der Impfung der über 50-Jährigen zusammenfällt.

Der „Corona-Pass“ ist nach Angaben der dänischen Behörden eine vorübergehende Maßnahme, wird aber so lange erforderlich sein, bis die gesamte Bevölkerung geimpft ist, was voraussichtlich im Laufe des Sommers der Fall sein wird.

  • Zuwiderhandelnde müssen mit Geldstrafen rechnen –

Unternehmen, die nicht überprüfen, ob Besucher einen „Corona-Pass“ mit sich führen, riskieren laut Justizministerium ein Bußgeld von mindestens 400 Euro ($470) und bis zu 6.000 Euro bei wiederholten Verstößen.

Personen, die versuchen, ohne den Ausweis vorbeizukommen, riskieren eine Strafe von etwa 330 Euro.

Das Programm hat jedoch eine Kontroverse ausgelöst, da einige Dänen der Meinung sind, dass es die Gesellschaft spalten wird.

Die Anti-Restriktions-Bewegung „Men In Black“ hat für kommenden Samstag in Kopenhagen einen Protest dagegen organisiert.

Auch einige Ladenbesitzer halten die Kontrollpflicht für eine unnötige Belastung.

„Es ist eine unzumutbare Verantwortung, die einem kleinen Geschäft auferlegt wird. Es wäre viel besser gewesen, wenn zum Beispiel die Polizei Kontrollbesuche gemacht hätte, so wie Zugfahrkartenkontrolleure“, sagte Jakob Brandt, Chef einer Vereinigung von kleinen und mittleren Unternehmen, der Zeitung Politiken.

Schüler der Sekundarstufe, die am Dienstag in die Klassenzimmer zurückkehrten, müssen den Pass nicht haben, aber regelmäßige Untersuchungen werden Lehrern und Schülern über 12 Jahren dringend empfohlen.

Dänemark kann jetzt mehr als 300.000 Tests pro Tag durchführen, eine der höchsten Pro-Kopf-Zahlen in Europa.

Etwa sieben Prozent der 5,8 Millionen Einwohner des skandinavischen Landes sind vollständig geimpft, 13,3 Prozent haben mindestens eine Dosis erhalten.

Die Einführung des Impfstoffs, die schneller als anderswo in Europa begann, hat sich jedoch verlangsamt, da der Impfstoff von AstraZeneca in Dänemark bis zur weiteren Bewertung möglicher Nebenwirkungen ausgesetzt bleibt.

Quelle: Denmark launches ‚corona pass‘ to facilitate reopening

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: