Twitter zensiert Abge­ord­neten für die Aussage „ein Mann kann nicht schwanger werden“

Foto: Revista Centinela

Die Into­le­ranz des Progres­si­vismus gegen­über der Wahr­heit erreicht gera­dezu bizarre Ausmaße, wie man heute auf Twitter sieht.„Ein Mann kann nicht schwanger werden“ – Twitter betrachtet die Beja­hung dieser biolo­gi­schen Tatsache als „Aufsta­che­lung zum Hass“.Wie die Digi­tal­zei­tung La Nueva Razón berichtet, wurde heute der Professor für Rechts­phi­lo­so­phie und Vox-Abge­ord­nete Fran­cisco José Contreras von Twitter zensiert, weil er in einem Tweet Folgendes behauptet hat: „Ein Mann kann nicht schwanger werden. Ein Mann hat weder Gebär­mutter noch Eizellen“. Twitter hat die bloße Behaup­tung dieser biolo­gi­schen Tatsache als „Aufsta­che­lung zum Hass“ einge­stuft und Contreras deshalb eine 12-stün­dige Sperre seines Accounts aufer­legt, was der Abge­ord­nete auf seinem Face­book-Account anprangerte:„Sie können sehen, dass dies bereits faschis­ti­sche Biologie ist. Nächstes Mal versuche ich es mit 2+2 = 4“, ironi­sierte der Vox-Abge­ord­nete, dessen Fall eine neue Episode ideo­lo­gi­scher Zensur durch ein soziales Netz­werk mit klarer linker Tendenz ist.Twitter zensu­riert auch Statis­tiken über StrafanzeigenBeson­ders skan­dalös ist der Umgang von Twitter mit der konser­va­tiven Vox-Partei. Im vergan­genen Februar, am Vorabend der Regio­nal­wahlen in Kata­lo­nien, zensierte Twitter den Vox-Account in einer neuen Einmi­schung des ameri­ka­ni­schen Unter­neh­mens in einen Wahl­pro­zess in einem anderen Land. Twit­ters Entschul­di­gung in diesem Fall war, dass die Angabe von Statis­tiken, die den hohen Prozent­satz von Straf­an­zeigen gegen Nord­afri­kaner zeigen, auch „Aufsta­che­lung zum Hass“ sei. Anschei­nend glaubt Twitter, dass Statis­tiken, wie auch die Biologie, zensiert werden sollten, wenn sie jemals den ideo­lo­gi­schen Dogmen des Progres­si­vismus widersprechen.Twitter hat ernst­hafte Drohungen gegen Vox zugelassenIn den Tagen nach diesem Zensur­fall aus ideo­lo­gi­schen Gründen duldete Twitter jedoch Nach­richten von Links­ex­tre­misten, die mit einem Angriff auf den Präsi­denten von Vox, Sant­iago Abascal, drohten, und auch Nach­richten, in denen anderen Mitglieder der Vox-Partei mit dem Tod gedroht wurde. Offenbar ist für Twitter die Angabe von biolo­gi­schen oder statis­ti­schen Fakten „Hass­rede“, aber die Drohung, Mitglieder einer konser­va­tiven Partei zu töten, nicht.Polen und Ungarn bereiten sich darauf vor, solche ideo­lo­gi­sche Zensur in sozialen Netz­werken einzudämmenDie Bemü­hungen von Twitter, das Recht auf freie Meinungs­äu­ße­rung zu verletzen, um die ideo­lo­gi­schen Thesen der Linken durch­zu­setzen, haben bereits die Ableh­nung einiger Regie­rungen hervor­ge­rufen. Im Dezember kündigte Polen ein Gesetz an, das ideo­lo­gi­sche Zensur in sozialen Netz­werken unter Strafe stellen soll. Es besagt, dass „soziale Netz­werk­seiten nicht nach eigenem Ermessen Beiträge entfernen oder Benut­zer­konten sperren dürfen, solange die dort gepos­teten Inhalte nicht gegen polni­sches Recht verstoßen“. Im Januar kündigte auch Ungarn ein dem polni­schen ähnli­ches Gesetz zum Schutz der Meinungs­frei­heit in sozialen Netz­werken an und kriti­sierte ausdrück­lich die Zensur von „christ­li­chen, konser­va­tiven und rechten“ Meinungen durch Twitter und Facebook.Quelle: Outono.net

Ein Kommentar zu “Twitter zensiert Abge­ord­neten für die Aussage „ein Mann kann nicht schwanger werden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: