DIE PLANDEMIEzur Errichtung der Weltdikta

DieseLeute im Hintergrund, die das Geschehen betreiben und steuern, haben nicht weniger vor, als die Weltbeherrschenzu wollen: die „one world“ oder „Neue Weltordnung“, auch „Globalismus“ genannt. Dabei stören die Völker dank ihres schieren Bestandes.Nach David Ro-ckefeller„bedarf es für den geplan-ten Globalismus nur einer welt-weiten Krise, um von Völkern und Menschen ange-nommen zu wer-den“.Nachdem sicheinerseits Aids, Rinderwahn, Schweinepest und Vogelgrippe undselbstder CO2-Schwindelnoch nicht als genügend durchschlagend erwiesen haben, andererseits aber die Leute zunehmend aufwachen und der Widerstand spürbar wächst, machen die Verantwortlichen Druck aus Angst, ihr Ziel noch auf der Zielgeraden zu verpassen.Zahlreiche renommierte Wissenschaftler-zumal Virologen und Gerichtsmedi-ziner-haben die Schwächen der Corona-Tests, die Fälschung der Zahlen und die Manipulation der Statistiken belegt.Neurologen und Psychiatersind ihnen weltweit beigesprungen und inzwischen renommierte Juristen, Publizistenund vereinzelt sogaramtierende Politiker. So werden bis heute von „offizieller“ Seite alle Toten als „Corona-Opfer“ aus-gegeben, die positiv getestet waren, auch wenn sie an den Folgen eines Ver-kehrsunfalls,an Krebs oder sonst etwas gänzlich Anderem verstorben sind.Die „offiziellen“ Quellen für die medialen Multiplikatoren, wie etwa das „Ro-bert Koch-Institut“ (RKI–Lothar Wieler) oder die Charité zu Berlin (Prof. Christian Drosten) sind durchgehend Einrichtungen eines Staates in Fremdherr-schaft, nämlich der „BRD“. Selbstverständlich untersteht auchderen Kanz-lerdarstellerin, „Muttchen“Dr. Angela Merkel,den Befehlen von oben, die sie gehorsamst umsetzt. Die „JohnsHopkins-Universität“ in Baltimore als weltweiter Verteiler wird von mehreren „Stiftungen“, u. a. von Bill Gates und Rockefeller, finanziert. Die WHO („World Health Organisation“ [“Weltgesundheitsorganisation”]) ist maßgeblich von Bill Gates mitfinanziert. Zu den Kritikern der von Bund und Ländern durchgeführten Maßnahmen ge-hörte u. a. und nicht zuletzt der SPD-Spitzenpolitiker und Vizepräsident des Bundestages, Thomas Oppermann,der diese Maßnahmen gerichtlich kippen lassen wollte. Am 25. Oktober vergangenen Jahres wurde er auf dem Weg zu einem „live-Interview“ mit dem ZDF bewusstlos und verstarb kurz danach in einem Krankenhaus –honi soit, qui mal y pense.Zu den prominenten Kritikerndes Pandemiewahnes zählender emeritierte Virologe Prof. Sucharit Bhakdi, der Hamburger Gerichtsmediziner Prof. Klaus Püschel,der Virologe Dr. RobOswald, der Lungenfacharzt und Po-litiker (Ex-MdB der SPD) Dr. Wolfgang Wodargunddie Neurologin Mar-garetaGriesz-Brisson (s. ViB 6/20, S. 10 –12).Oswald spricht schlicht von einem „C_Ovid-Hoax, weil noch niemand das ganze Virus gefunden hat.Der Rechtsanwalt Dr. Heinrich Füllmich will vor Gericht nachweisen, daß die Professoren Wieler (RKI) und Drosten (Charité) vorsätzlich gelogen haben und will nebenbei belegen, daß die Corona-Tests (PCR-Tests)Werkzeuge zur Pa-nikmache sind.Die Kritiker sehen sich seitens des Systems allesamt alsbald dem Vorwurf aus-gesetzt, „Verschwörungstheorien“zu verbreiten, (wenn sie nicht sogar rechtzei-tig sterben).Natürlich zu Unrechtangesichts der Fakten,aber ich kenne drei wirkliche!Die Behauptung:1.die BRD übe Selbstherrschaft aus,2.die NATO schütze Deutschland und 3.die Deutschland ziehe Vorteile aus der EU Am Ende des vergangenen Jahres hat jedoch der bekannte Wissenschaftsjourna-list und Buchautor Paul Schreyer in einem Video <https:/youtu.be/SSnIh-Hou_28>in großartiger Weise die Bioterror-Planspiele der „Welt-Eliten“„zur Vorbereitung einer neuen Ära“seit 1990 nachgewiesen.Diese haben ein Vorspiel:Nach Beendigung des „Kalten Krieges“ 1989 bra-chen die Gewinne der Rüstungsindustrie in den Vereinigten Staaten ein:es mußte (lt. Präsident Clinton) ein neuer Gegner geschaffen werden, um das Ge-schäft wieder zubeleben und die Vormacht der VSA aufrecht zu erhalten. Hierzu wurde:-1991„der Kampf gegen den Terror“ wegen „islamistischer“ Anschläge erfunden.-1995 die Gefährlichkeit der Terroristen u. a. durch den mörderischen An-schlag in Oklahoma unterstrichen, um die Einschränkung der bürgerlichen Rechte zu rechtfertigen.-1998 schrieb der Bio-Waffenexperte Oberst Robert Kadlec:„Werdenbiologische Waffen unter der Tarnung einer räumlich begrenzten oder natürlich auftretenden Seuche benutzt, läßt sich ihr Einsatz glaubwürdig abstreiten. Das Potential, schwere wirtschaftliche Verluste und in Folge poli-tische Instabilität auszulösen, verbunden mit der Möglichkeit, den Einsatz glaubwürdig abstreiten zu können, übertrifft die Möglichkeit jeder anderen Waffe.“-Im gleichen Jahr wurde das„Zentrum für zivile Bioverteidigungsstudien“ –später „Zentrum für Gesundheitssicherheit“ („center for health-security“) an der JohnsHopkins-Universitätgegründet. Von hier aus gehen einschlägige Mel-dungen an alle Medien der Welt –und hier werden wichtige Planspiele organi-siert.-1999 Die erste Konferenz mitBioterrorismusübung unter Leitung des JohnsHopkins-Centersfür zivile Bioverteidigungsstudien als organisiertes Planspielmit Hunderten Teilnehmern aus 10 Ländern durchgeführt, finanziert von der General-Motors-Stiftung. Drehbuch: „Terroristen haben Pocken frei-gesetzt“mit der Fragestellung:-wie geht man damit um, wenn irgendwo ein Anschlag kommt?-was können wir tun?-wie müssen wir uns abstimmen?-wie weit kann die Polizei gehen, um die Bevölkerung in Quarantäne zu hal-ten?-Konsens, wie mit Impfungen umzugehen ist-Sollte das Kriegsrecht verhängt werden?-Wie kontrollieren wir die Botschaft, die an die Öffentlichkeit geht?-2000 erneutes Planspiel, diesmal mit Pestundder Fragestellung: „Der Anblick von bewaffnetrMilitärpräsenz provoziertProteste gegen die Beschneidung der bürgerlichen Freiheiten. Die Frage ist, Wie –und in welchem Maße wir diese Dinge durchset-zen. Welche Gewalt wendet man an, um die Bürger in ihren Häusern zu halten“. -2001 synchronisiertes Planspiel „Dark Winter“mitpolitischer Promi-nenz und Presse für die Öffentlichkeit, diesmal wieder mit Pocken. Ziel der Übung: die Amerikaner können grundlegende Bürgerrechte nicht mehr für selbstverständlich nehmen.-2002November: Gründung der „Global Health Security Initiative“aus WHO, G-8-Staaten, Mexiko und EU.Ab diesem Jahr „Grippepandemie“ statt „Bioterrorismus“ mit Alarmbereitschaft für Pandemie.-2003 die internationale Übung „Global Mercury“mit deutscher Beteiligungnach Drehbuch durchgespielt.-2005 Übung „Atlantik Storm“ mitfolgenden interessanten Fragen: Wie sollen nationale Führungskräfte über Schließungen („Shut down“) oderQuarantänebestimmen?-wenn Maßnahmen zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit ergriffen werden –wie lange müssen sie aufrecht erhalten werden, wie würden sieinternational koordiniert? undwie wird die Aufhebung kommuniziert?Eine Influenzapandemiemit globaler Panik sei die Grundlagefür eine autori-täre Politik ohne Parlamente und für eine echte Weltregierung!-2007 –2009 „Schweinegrippe“, Finanzkrise.-2010 die Studie „Lockstep“ (Gleichschritt) –scenario“(Rockefellerstiftung als Geldgeber)-China als Vorreiter-Maskenpflicht für alle-autoritäre Kontrolle auch nach Ende der Pandemie-Bürger geben bereitwillig Freiheit auf-breiter Widerstand erst nach 10 Jahren-ab 2017: Jeremy Fenner vom „Wellcome Trust“und Christopher Elias von der „GatesFoundation“werdenBerater der BRD: „Deutschland soll vorangehen“August 2017, Münchner Sicherheitskonferenz:Bill Gates fordert Vorbereitungen für eine Pandemie „wie für einen Krieg“.-Mai 2018: der nationale Sicherheitsdienst der VSA schreibt das Drebuch.-September 2019: Börsenbeben, Kurzschluß im Finanzsystem, Notenbank muß zukaufen. Endphase Zusammenbruch?Prompt folgt die Anpassung im-Oktober 2019: Manhattan-Übung „Event 201“,international prominent besetzt: die „Corona-Pandemie“ –so, wie sie z. Zt. läuft –wird durchge-spielt. Kritik sollals „falsche Botschaft“ unterdrückt werden und amtliche Botschaften sollen Vorrang haben.Kaum liegen die sensationellen und verdienstvollen Aufdeckungen von Herrn Schreyer über die seit mindestens 23 Jahren geplante Inszenierung einer Pande-mie auf dem Tisch, da tauchen nichtminder sensationelle Belege für die Insze-nierung einer Pandemie auch hier vor Ort auf.Unter dem 3. Januar 2013 ! taucht in der Drucksache 17/12051 des deut-schen Bundestages ein Szenario „Pandemie durch Modi-Virus Sars“ auf, welches verblüffend genau vorwegnimmt, was jetzt gerade Deutschlandin Angst und Schrecken versetzt.Hier ist zu lesen, daß dieses Virus im Februar von Asien ausgeht, seine Gefähr-lichkeit erst Wochen später erkannt wird und esin der BRD im April eintrifft.Unter der Federführung des Robert Koch-Instituts (RKI) wird „ein außerge-wöhnliches Seuchengeschehen durch einen neuartigen Erreger“ angenommen. Dieses erreiche seinen Höhepunkt nach 300 Tagen undfordere sechs Millionen Erkrankte. Es folgten zwei schwächere Wellen und ein brauchbarer Impfstoff soll erst drei Jahre nach Verfügung dem Erstauftreten zur Verfügung stehen (was in diesem Fall Anfang 2023 wäre; nicht unrealistisch, wenn man von wirk-lich erprobten Impfstoffen ausgeht). Auch die Virusmution war 2013 schon eingeplant.Folgende Maßnahmen hättendie Behörden zur Verhütung übertragbarer Krank-heiten zu ergreifen: § 16 ifSG (Infektionsschutzgesetz) erlaubt Einschränkungen von Grundrechten, etwa von Art. 13/1 GG (Unverletzbarkeit der Wohnung), § 16 Abs. 5-8 und § 28 ifSG schränken die Art. 2/2 GG (Grundrecht der Freiheit der Person) und Art. 8 GG (Versammlungsfreiheit) ein.Das Bundesministerium für Gesundheit kann durch Rechtsverordnung nach § 20 Abs 6 ifSG „für bedrohte Teile der Bevölkerung“ Schutzimpfungen anord-nen und damit das „Recht auf körperliche Unversehrtheit“ gem. Art. 2/1 GG kippen. Das Ziel all dieser Maßnahmen ist, dem Volk Freiheit und Selbstbestim-mung zu nehmen.„Da mit einem mehr oder minder qualifizierten Austausch (Kritik) der Bevölke-rung über soziale Medien zu rechnen sei“ soll staatlicherseits im Wege von Sanktionen und Ausweitung in direkte Strafverfolgung „ein sauberes Netz ohne Desinformation“ durch staatliches Infomaterial gewährleistet sein.“George Orwell läßt grüßen.Bis dahin sind die Dinge wünschenswert klar: Hintergrundkräfte sind dabei, im Wege einer erfundenen Pandemie (Weltseuche) über Panikmache de-mokratischeGrundrechte auszuhebeln und die Voraussetzungen für eine „echte Weltregierung“ zu schaffen.Zu ergänzen ist, daß bei dem ganzen Spiel die Nationalstaaten nur das Personal stellen. Bei der Frage nach der Finanzierung des Unternehmensscheinen ver-schieden Stiftungen auf. Prüft man, wer jeweils für diese verantwortlich zeich-net (Rockefeller, Gates u. a.), dann kommt man den Hintergrundkräften schon sehr viel näher.Und noch eine Erkenntnis verdanken wir dem„Covid 19“: es sind nun in der Öffentlichkeit leichter die Dummen von den Klugen zu scheiden. Die Ersteren radeln alleine mit Maske durch den Wald und leiden an Angst.Das Hauptproblem ist allerdings jene relative Mehrheit an Menschen, die gar nicht wahrnehmen, was vorgeht.Werden die erst aufwachen, wenn sie alles ver-loren haben und hungern und frieren?Sie müssen endlich verstehen, daß die „Corona“-Maßnahmen weniger ihrem Schutz –als ihrer Vernichtung dienen. Besagte Maßnahmen sollen die Leute einstweilen bändigen.Es stellt sich die Frage, wie es nun weitergeht.Wahrscheinlich werden die Corona-Maßnahmen mit Schließungen und Masken verlängert und verschärft. Dadurchwird nicht nur die Wirtschaft unter weitge-hender Vernichtung des Mittelstandes schwer geschädigt, sondern nicht zuletzt das Immunsystem der Menschen geschwächt. Zu befürchten ist schließlich, daß die Verantwortlichen nach einer Phase der Lockerung dann im Laufe noch dieses Jahres ein tatsächlich tödliches Virus in Umlauf setzen nach Art der „Spanischen Grippe“ vor 100 Jahren, die rund 50 Millionen Tote gekostet hat.Nach der „Deagle-Liste“ soll Deutschland bis 2025 zwei Drittel seiner Be-völkerung verlorenhaben, also etwa so viel, wie im 30-jährigen Krieg.So weit darf es nicht gehen. Der Widerstand muß früher greifen.Das alles mutet so Manchen abenteuerlich und unglaubwürdig an. Aber tatsäch-lich gehen die „Georgia Guidestones“ von einer Reduzierung der Erdbevölke-rung auf ½ Milliarde aus, ohne indes zu sagen, wie das geschehen soll.Was wir gegenwärtig beobachten, ist der groß angelegte Versuch, vornehmlich die weiße Rasse zu dezimieren und derenRestezu bastardisieren. Bislang läuft dieser Versuch durchauserfolgreich. Indes wäre eine Mischrasse mit möglicherweise eingeschränktem Intelli-genzquotienten (IQ) gar nicht in der Lage, die Dinge zu steuern.Der Widerstand muß j e t z t einsetzen(frei nach Art. 20 [4] GG). Er beginntnach Lage derDinge mit dem passiven: Verordnungen von „oben“ sind zu ver-schleppen und, wenn möglich, ins Gegenteil zu kehren. In dieser Phase erfolgt die Organisation des aktiven Widerstandes.Und dieser hat bereits eingesetzt. Weißrußland widersetzt sich erfolgreich dem internationalen Druck in Gestalt von Bestechungsversuchen und organisierten Aufmärschen ohne Corona-Pprob-leme.Die beiden großen Protestaufmärsche der „Querdenker“ im August vergangenen Jahres zu Berlin mit Hunderttausenden und zahlreiche folgendelassen hoffen. Bei dem Aufmarscham 7. November in Leipzig hatte sich die Polizei so stark zurückgehalten, daß sie dafür nun vom System angegriffenwird. Das Verhalten der Polizeien wird sich deutlich aggressiver verändern.Überhaupt bereiten Polizei und Bundeswehr der BRD zunehmend Kopfschmer-zen. Ganze Polizeireviere fallen durch angeblich „rechte“ Botschaften auf, Poli-zei überwacht inzwischen Polizei und bei der Bundeswehr war es ausgerechnet die Eliteeinheit KSK (Kommando Spezialkräfte), die sich angeblich die Waf-fenSS zum Vorbild genommen hat und nunmehr vor der Auflösung steht.In Dänemarksollte die Impfpflicht notfalls mit Militärzwang durchgesetzt wer-den, doch konnte sich die Bevölkerung diese Maßnahme durch neuntägigen hartnäckigen Widerstand ersparen.In Paris warf eine ganze Polizeieinheit ihre Handschellen am Triumpfbogen auf die Straße als Zeichen des ProtestesIn Italien schlossen sich Polizisten den Protestierenden an.Inzwischen haben am 19. Januar 10-Tausende von Gaststättengebotswidrig ge-öffnet und reichlich Gäste bewirtet.In Spanien und Frankreich feierten junge Leute zur Jahreswendeunbekümmert ihre „Raven-Party“ und tricksten die Polizei aus.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: