„Wenn Honecker erfahren hätte, dass der KGB ihn abhört, hätte er auch nicht in Moskau angerufen“

Neuer NSA-Abhörskandal

Auf die Frage, warum der neue NSA-Abhörskandal in Deutschland keine hohen politischen Wellen schlägt, obwohl Merkel wieder (oder immer noch) persönlich von den USA abgehört wird, hat der Deutschland-Korrespondent des russischen Fernsehens eine interessante Antwort geliefert. von Anti-Spiegel 1. Juni 2021 20:30 Uhr Der neue NSA-Abhörskandal macht in russischen Medien weit mehr Schlagzeilen als in deutschen Medien. Die Frage, die die russischen Medien wohl am meisten beschäftigt, ist, warum der Abhörskandal keine heftigeren Reaktionen in den betroffenen Ländern, vor allem in Deutschland, hervorruft. Oder mit anderen Worten: Warum wehrt man sich in Europa nicht dagegen, von den USA ausspioniert und überwacht zu werden?Zu dem neuen NSA-Abhörskandal habe ich bereits eine eigene ausführliche Einschätzung geschrieben, die Sie hier finden. Daher soll es in diesem Artikel nicht um meine Einschätzung gehen, sondern um die Einschätzung eines anderen Journalisten. Auf die Frage, warum es in Deutschland keine heftige Reaktion auf das Abhören von Merkel und anderen führenden Politikern durch die US-Geheimdienste gibt, hat Michael Antonow, der Deutschland-Korrespondent des russischen Fernsehens, eine interessante Antwort gegeben, die ich übersetzt habe. Beginn der Übersetzung:Erstens ist die Biden-Administrtion neu, man versucht die Beziehungen aus den Ruinen zu erheben, die Trump hinterlassen hat. Jetzt stehen einige Treffen an, G7, der Nato-Gipfel und man will einen Gipfel mit der EU und Biden vor dem Gipfeltreffen von Biden und Putin in Genf organisieren.Der zweite Grund ist aus meiner Sicht, dass die Spionagespielchen schon 2013 nach Snowdens Enthüllungen ausgespielt wurden. Für Merkel war das damals natürlich ein Schlag. Merkel hat recht emotional reagiert, weil sie Obama für einen Freund gehalten hat, nicht nur politisch, sondern auch persönlich war das eine Enttäuschung. Aber das Thema ist ausgespielt, das war jetzt für niemanden mehr eine Sensation.Der dritte Grund ist, dass sich viele Deutsche, ja sogar Deutschland, unter dem amerikanischen Sicherheitsschirm ganz wohl fühlen. Wir haben gesehen, wie wild sie sich gegen Trump gewehrt haben, als er zwei Prozent des BIP für die Nato gefordert hat, aber jetzt ist das kein Problem mehr.Der vierte Grund ist, dass der BND sich selbst ein Loch gegraben hat. 2014 oder 2015 – so genau weiß ich das jetzt nicht – kam heraus, dass der BND den Amerikanern geholfen hat, für die Türkei zu spionieren. (Anm. d. Übers.: Dabei geht es um Enthüllungen aus dem Jahr 2014, dass der BND dem türkischen Geheimdienst geholfen hat, türkische Oppositionelle in Deutschland zu überwachen)Und der letzte Grund ist, dass man sich nur schwer vorstellen kann, dass Honecker, wenn er oder das ZK herausgefunden hätten, dass er KGB ihn abhört, er kaum in Moskau angerufen hätte. Er wusste das und er hat nicht angerufen.Ende der Übersetzung

Wenn ich Aussagen wie diese lese, dann frage ich mich immer, warum es für viele Menschen in Deutschland so schwer zu verstehen ist, dass die Bundesrepublik genau so ein Vasall der USA ist, wie die DDR ein Vasall der Sowjetunion gewesen ist. Beobachtern, die von außen auf Deutschland schauen, springt diese Tatsache buchstäblich ins Auge.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: