SARS-CoV-2: Ein riesengroßes Lügengebäude oder: Die Ideologie frisst ihre Lügner

“Schlechte Nachrichten für die Fakten-Wichtel von dpa und für Nils Metzger vom ZDF. Sie alle haben sich weit aus dem Fenster gelehnt und im Brustton der Überzeugung, den nur jemand haben kann, der von der Materie, über die er sich auslässt, nicht einmal entfernt eine Ahnung hat, behauptet: SARS-CoV-2 stamme von Tieren, sei zoonotischen Ursprungs, sei von Fledermäusen auf Menschen übergesprungen.”

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Das war der Beginn eines Beitrags, den wir Ende November 2020 veröffentlicht haben. Es ging darin um ein Thema, das uns seit dem ersten Februar 2020 beschäftigt: Den Ursprung von SARS-CoV-2.

Man muss nicht ausführen, dass die allumfassend dämlichen Faktenchecker, die sich dafür bezahlen lassen, das Cover-up für diejenigen zu liefern, die ihre (zumeist pekuniären) Interessen auf dem Rücken der Allgemeinheit ausleben und dabei nicht erwischt werden wollen, weil ihre Tätigkeit unter das fällt, was man politische Korruption nennt, Monate darauf verwendet haben, um jeden, der auf die vielen Widersprüche, die die These vom zoonotischen Ursprung umranken, jeden, der die Indizien zusammengestellt hat, die für einen Laborursprung des Virus sprechen, zu verleumden bzw. zu versuchen, ihn zu diskreditieren. Faktenchecker sind eben nichts anderes als Stürmer-Light-Ausgaben.

Einmal mehr werden diese Lügner im Dienste der Ideologie von den Fakten überrollt, dieses Mal von Fakten, die als Ergebnis einer Anfrage im Rahmen des Freedom of Information Acts ans Tageslicht gelangt sind, die Buzzfeed gestellt hat. Was ans Tageslicht gelangt ist, das spottet jeder Beschreibung und es zeigt, wie Climate-Gate dies schon vor Jahren getan hat, dass Teile der institutionellen Wisenschaft, vor allem Teile, die enge Bindungen, finanzieller Art (weil sie bezahlt werden) oder persönlicher Art (weil man sich kennt) mit staatlichen Institutionen haben, nichts anderes sind als Bestandteile eines umfassenden Netzes aus wissenschaftlicher Korruption. Dass sich staatliche Akteure willfähriger Akademiker bedienen, um die Politiken, die sie durchsetzen wollen, mit vermeintlich wissenschaftlicher Legitimation zu versorgen, das ist nichts Neues. Wir haben unzählige Beiträge über diese Form der rektalen Andienforschung akademischer Sykophanten geschrieben. Wie korrupt die Netzwerke, die zwischen staatlichen und Akteuren der institutionellen Wissenschaft bestehen, tatsächlich sind, das wurde im Zuge von Climate Gate deutlich, und es wird derzeit wieder sehr sehr deutlich.

Holen wir etwas weiter aus, um das Netzwerk der akademischen Korruption zu vermessen:

Bereits am 18. Februar 2020 wurde im “Lancet” ein “Statement in Support of the Scientists, Public Health Professionals, and Medical Professionals of China Combatting COVID-19” veröffentlicht. Der Brief ist ein scheinheiliges Dokument, in dem Solidarität mit allen Medizinern und Wissenschaftlern, die die öffentliche Gesundheit schützen und Leben gegen COVID-19 verteidigen, dokumentiert werden soll. Der Pathos des Briefes ist so dick aufgetragen, dass man ihn mit dem Messer abstreichen kann. Die zentrale Nachricht dieses Briefes stellt eine Dichotomie her, und zwar zwischen denen, die es so schnell geschafft haben, angeblich, den Ursprung und die Art des Pathogens zu entdecken, das mittlerweile als SARS-CoV-2 bekannt, ist und denen, die durch Gerüchte und Desinformation diese Erfolge gefährden, weshalb die Unterzeichner des Briefes jeden Versuch, den natürlichen Ursprung des Virus, SARS-CoV-2, in Frage zu stellen und dessen Ursprung in einem Labor zu behaupten, dem Wuhan Institute of Virology, auf das Schärfste zurückweisen.



27 angebliche Wissenschaftler haben diesen Brief unterschrieben, darunter Christian Drosten, Peter Daszak, Rita Colwell, James Hughes und William Karesh, die letzten vier alle von EcoHealth Alliance. Wie sich später herausgestellt hat, hat Peter Daszak den Brief organisiert. Wie sich ebenfalls später herausgestellt hat, ist über Peter Daszak, der EcoHealth vorsteht, Geld des US-amerikanischen National Institute of Health (NIH), das wiederum von Anthony Fauci geleitet wird, in das Wuhan Institute of Virology geflossen, in dem damit gain of function research finanziert wurde, die zum Zeitpunkt der Förderung in den USA verboten war. Gegenstand der gain of function research, ist die Amplifizierung bestimmter Eigenschaften eines Virus, um es übertragbarer oder gefährlicher zu machen. Gegenstand der entsprechenden Forschung im Wuhan Institute of Virology: Coronaviren. 

Wer weiterlesen will, wir haben die Beziehungen, die Peter Daszak mit dem Wuhan Institute of Virology hat, in unserem Beitrag, das COVID-19 Komplott ausführlich beschrieben.

Nun hat Anthony Fauci, der Chef des NIH und der wissenschaftliche Berater von Joe Biden, immer behauptet, sich der Tatsache, dass im Wuhan Institute of Virology gain of function research mit US-amerikanischem Geld durchgeführt wurde, nicht bewusst gewesen zu sein. Ein Brief, denn er am 8. Juli 2020 an Peter Daszak und Aleksei Chumra von EcoHealt-Alliance geschrieben hat (er findet sich am Ende des Textes) belegt das Gegenteil, und mehr als das. In dem Brief wird das EcoHealth Alliance unter Research Grant R01A1110964 gewährte Funding ausgesetzt, weil mit dem Geld Forschung im Wuhan Institute of Virology finanziert worden sei, die ein ernsthaftes Risiko für die Gesundheit und Wohlfahrt der Menschen in China und den USA darstelle, der gegenüber erhebliche Bedenken wegen nicht eingehaltener Sicherheitsstandards bestehen. EcoHealth sei verpflichtet, die Einhaltung entsprechender Standards bei denen, an die staatliche Finanzierung weitergereicht werde, zu überwachen. Das habe EcoHealth nicht getan. Ergo werde die Finanzierung gestoppt.

Diesen Brief hat Fauci am 8. Juli 2020 unterschrieben, offenkundig in dem Bewusstsein, dass mit dem Geld von US-Steuerzahlern gain of function Research in China finanziert worden ist, der gegenüber große Sicherheitsbedenken bestehen und die das Leben von Menschen in  China und den USA gefährden. Der Brief ist offenkundig dazu gedacht, sich den Rücken freizuhalten, um dann, wenn herauskommt, dass SARS-CoV-2 aus dem Wuhan Institute of Virology freigesetzt wurde, die Verantwortung weitergeben zu können. Dass zum Zeitpunkt, zu dem der Brief verfasst wurde, bereist weltweit Menschen an COVID-19 verstorben sind, gibt dem Ganzen ein gewisses menchenverachtendes Geschmäckle.

Etablieren wir eine Chronologie.

Am 18. Februar erscheint der von Peter Daszak lancierte und von Christian Drosten unterschriebene Brief besorgter Wissenschaftler, die der Verschwörungstheorie, nach der SARS-CoV-2 aus dem Labor in Wuhan stammt, ein Ende machen wollen. Ein Brief, der vor moralischem Pathos geradezu überläuft, was, wenn man die Amoralität einiger daran beteiligter Akteure betrachtet, fast schon wieder witzig ist.

Am 8. Juli 2020 schreibt Anthony Fauci einen Brief an u.a. Peter Daszak, aus dem hervorgeht, dass er sich sehr bewusst darüber ist, dass im Wuhan Institute of Virology  (WIV) gain of function research mit US-amerikanischen Steuergeldern finanziert wurde und dass die Sicherheitsstandards im WIV jeder Beschreibung spotten. Dass in diesem Brief davon die Rede ist, dass die fehlende Einhaltung von Sicherheitsstandards Risiken für die Gesundheit von … Menschen darstelle, ist ein erster Gipfel des Zynismus.

Zwischen beiden Zeitpunkten, genau am 17. März 2020, erscheint die folgende Arbeit, an der Kristian Andersen federführend beteiligt ist. Diese Arbeit hat in der Folge die wissenschaftliche Grundlage geliefert, auf der die gedungenen Faktenchecker, z.B. die beiden, die wir oben zitiert haben, ihren Versuch, jede Diskussion über einen Laborursprung von SARS-CoV-2 zu ersticken, gebaut haben. Kaum ein wissenschaftliches Paper wurde häufiger von Journalisten-Darstellern zitiert, als das Paper von Andersen et al., das eindeutig gezeigt haben soll, dass SARS-CoV-2 NICHT aus dem Labor, sondern aus der Natur stammt.

Das Witzige an dieser Geschichte ist nun, dass sich Kristian Andersen noch am 31. Januar 2020 überhaupt nicht sicher darüber war, dass SARS-CoV-2 eines zoonotischen Ursprungs, also irgendwie von Fledermäusen über einen Zwischenwirt (, der bis heute nicht gefunden wurde) auf Menschen übergesprungen ist. Am 31. Januar 2020 hat Andersen die folgende eMail an “Tony” geschrieben, an Anthony Fauci.

Die eMail von Andersen ist eine Reaktion auf eine eMail von “Tony”, in der der Hinweis auf einen Beitrag in Science enthalten ist, einen Beitrag, in dem sich die folgende Sequenz findet:

“Concerns about the institute [Wuhan Institute of Virology] predate this outbreak. Nature ran a story in 2017 about it building a new biosafety level 4 lab and included molecular biologist Richard Ebright of Rutgers University, Piscataway, expressing concerns about accidental infections, which he noted repeatedly happened with lab workers handling SARS in Beijing. Ebright, who has a long history of raising red flags about studies with dangerous pathogens, also in 2015 criticized an experiment in which modifications were made to a SARS-like virus circulating in Chinese bats to see whether it had the potential to cause disease in humans. […] Ebright tells ScienceInsider that the 2019-nCoV data are “consistent with entry into the human population as either a natural accident or a laboratory accident.”

Shi [Zheng-li Shi, Leiter Wuhan Institute of Virology] did not reply to emails from Science, but her longtime collaborator, disease ecologist Peter Daszak of the EcoHealth Alliance, dismissed Ebright’s conjecture. “Every time there’s an emerging disease, a new virus, the same story comes out: This is a spillover or the release of an agent or a bioengineered virus,” Daszak says. “It’s just a shame. It seems humans can’t resist controversy and these myths, yet it’s staring us right in the face. There’s this incredible diversity of viruses in wildlife and we’ve just scratched the surface. Within that diversity, there will be some that can infect people and within that group will be some that cause illness.”

Hier wird bereits am 31. Januar 2020 auf Widersprüche aufmerksam gemacht, die sich mit der Geschichte, die aus dem Wuhan Institute of Virology und der von dort lancierten und mittlerweile als falsch belegten Behauptung, SARS-CoV-2 sei vom Huanan Seafood Market in Wuhan ausgegangen, verbreitet wird und den Indizien, die es dafür gibt, dass es sich um einen “laboratory accident” handelt. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist Peter Daszak involviert, wenn es darum geht, alle Spuren, die ins Wuhan Institute of Virology führen, zu verwischen. Andersen reagiert in seiner eMail an “Tony” auf diesen Beitrag, in dem er sagt, dass es sehr schwierig bis fast unmöglich sei, den tatsächlichen Ursprung von SARS-Cov-2 per phylogenetischer Analyse zu bestimmen. Er schreibt weiter, dass man schon sehr genau hinsehen müsse, um herauszufinden, ob bestimmte Merkmale von SARS-CoV-2 darauf hindeuten, dass es “engineered” wurde. Und er beendet seine eMail mit den folgenden denkwürdigen Sätzen:

“I should mention that after discussion earlier today, Eddie, Bob, Mike, and myself all find the genome inconsistent with expectation from evolutionary theory. But we have to look at this much more closely and there are still further analyses to be done …” Ich sollte noch erwähnen, dass Eddie, Bob, Mike und ich darüber übereinstimmen (wir haben heute darüber diskutiert), dass das Genom [von SARS-CoV-2] nicht im Einklang mit evolutionären Erwartungen ist. Aber wir müssen uns das genauer ansehen und es gilt noch weitere Analysen durchzuführen …”

Offenkundig haben Andersen und seine Mitarbeiter Zweifel am zoonotischen Ursprung von SARS-CoV-2, und Andersen bringt diese Zweifel “Tony” gegenüber  zum Ausdruck. Er tut das in einer so seltsamen Weise, dass man den Verdacht haben kann, der letzte Satz, dass noch weitere Forschung notwendig sei, sei eine Art Zahlungsaufforderung an Fauci, um zu verhindern, dass die Zweifel, die Andersen und seine Mitarbeiter noch am 31. Januar 2020 haben, publiziert werden. Wie dem auch sei. Im weiteren Verlauf sind die Zweifel bei Andersen verschwunden und durch eine Gewissheit darüber, dass SARS-CoV-2 zoonotischen Ursprungs sei, ersetzt worden, und zwar im nämlichen Beitrag in Science vom 17. März 2020, eine Gewissheit, die im diametralen Widerspruch dazu steht, dass er selbst in seiner eMail an Fauci schreibt, dass man sich mit phylogenstischer Analyse nie sicher über den Ursprung von SARS-CoV-2 sein könne. Irgendetwas hat Andersen seit er seine eMail verschickt hat, überzeugt, dass man das doch kann.

Die Versuche, jeden, der es wagt, den Laborursprung von SARS-CoV-2 auch nur zu diskutieren, zu diffamieren und zu diskreditieren, haben in der Folge an Fahrt aufgenommen. Am 1. Februar 2020 haben wir über eine Studie von indischen Wissenschaftlern berichtet, die die Seltsamkeiten, die offenkundig auch Andersen und seinen Mitarbeitern aufgefallen sind, im Genom von SARS-CoV-2 erstmals für eine wissenschaftliche Öffentlichkeit berichtet haben. Wer es nachlesen will, der kann es in diesem Beitrag tun. Die Studie der Inder ist ein erster Testlauf für den Lynchmob, der ab diesem Zeitpunkt immer dann mobilisiert wird, wenn es ein Wissenschaftler wagt, an der offiziellen und von Peter Daszak und Kristian Andersen verbreiteten Wahrheit, dass SARS-CoV-2 eines natürlichen Ursprungs sei, zu zweifeln. Die Inder haben als Folge der extremen Anfeindungen ihre Studie zurückgezogen. Es wäre an der Zeit, die Studie wieder hervorzuholen und den Indern die Würdigung zuteil werden zu lassen, die ihnen gebührt.

Daran, dass die Laborthese in und von MS-Medien diskreditiert wird, bis heute wird sie das von besonders lernunfähigen Betonköpfen, hat natürlich auch Fauci seinen Anteil. Ob dieser Anteil auch über Versprechen von Forschungsgeldern oder andere Zuwendungen sichergestellt wurde, das wissen wir nicht, wir wissen aber, dass sich Fauci, der im Juli die Finanzierung von EcoHealth aus dem oben genannten Research Grant gestoppt hat, weil das Geld in “gefährliche Forschung” im Wuhan Institute of Virology geflossen ist, am 19. April 2020 eine Dankesmail von Peter Daszak erhalten hat, der sich zu diesem Zeitpunkt erheblichem Druck ausgesetzt sah, weil Reporter von Fox News hinter das Funding, das vom NIH über EcoHealth Alliance von Daszak ins Wuhan Institute of Virology geflossen ist, gekommen sind. Daszak bedankt sich in dieser eMail bei Anthony Fauci, schreibt, Fauci sei tapfer und sein Wort, dem vertraut werde, sei wichtig, um den Mythos zu zerstören, dass SARS-CoV-2 aus dem Labor komme. Daszak bezieht sich auf Äußerungen von Fauci vor der Presse, mit denen er einen Laborursprung als Unfug abgetan hat. Der in der folgenden eMail angesprochene “R01 grant”, ist der Research Grant, den Faucis NIH mit Schreiben vom 8. Juli 2020 aussetzen wird.

Wir haben somit die folgende Chronologie:

  • Am 18. Februar 2020 versucht eine Reihe von Wissenschaftlern in einem Brief, der im Lancet veröffentlich wird, Zweifel am natürlichen Ursprung von SARS-CoV-2 zu diskreditieren. Der Brief ist von Peter Daszak organisiert worden. Peter Daszak ist Präsident von EcoHealth-Alliance und hat mit Research Grants des NIH Forschung im Wuhan Institute of Virology finanziert, darunter gain of function research.
  • Am 31. Januar 2020 wendet sich Kristian Andersen in einer eMail an “Tony” Fauci, in der er Zweifel am natürlichen Ursprung von SARS-CoV-2 formuliert, die mit weiterer Forschung vielleicht beseitigt werden können, wenngleich in der selben eMail derselbe Andersen schreibt, dass eine eindeutige Entscheidung zwischen zoonitischem und Laborursprung nicht möglich sei.
  • Am 17. März 2020 erscheint der Beitrag von Andersen et al. in Nature, der genau diese Zweifel, die Andersen noch am 31. Januar hatte, beseitigen soll, den zoonotischen Ursprung von SARS-CoV-2, von dem er noch am 31. Januar der Ansicht war, dass man ihn nicht eindeutig belegen könne, eindeutig belegt und der in der Folge von Faktenzerstörern weltweit genutzt wird, um diejenigen, die Indizien anführen, die zeigen, dass SARS-CoV-2 aus dem WIV stammt, zu diskreditieren.
  • Am 19. April bedankt sich Peter Daszak bei Anthony Fauci dafür, dass er öffentlich erklärt hat, dass SARS-CoV-2 zoonotischen Ursprungs sei – jener Peter Daszak, der US-Steuergelder in das WIV investiert hat, der ein Interesse daran hat, dass SARS-CoV-2 natürlichen Ursprungs ist.
  • Am 8. Juli 2020 stoppt Anthony Fauci in einem Schreiben an Peter Daszak die Finanzierung von EcoHealth Alliance und begründet diesen Stopp damit, dass EcoHealth Alliance Geld an das WIV weitergereicht habe, aber nicht verhindert habe, dass mit diesem Geld gefährliche Forschung ausgeführt werde, die die Gesundheit von Menschen in den USA und China aufs Spiel setze. Das ist derselbe Fauci, der noch am 18. April erklärt hat, nichts spreche für einen Laborursprung von SARS-CoV-2 und derselbe Fauci, der nichts davon gewusst haben will, dass mit US-Steuergeldern gain of function Forschung im WIV finanziert wird.

Das sind nur die ersten Ergebnisse einer derzeit bei uns laufenden Recherche. Aber bereits diese erste Recherche zeigt nicht nur ein Ausmaß persönlicher Verflechungen und ein Ausmaß an Wissenschaftskorruption, das vemutlich sogar Climate-Gate in den Schatten stellt. Es wird gelogen, betrogen, getäuscht und vor allem wird, ohne mit der Wimper zu zucken, eine Pandemie in Kauf genommen und mit dem Leben von Menschen gespielt. Und die Trottel, nützlichen Idioten, intellektuellen Leichtgewichte in den Redaktionen der Faktenchecker, sie versuchen diesen Sumpf aus Korruption und Lügen vor Entdeckung zu bewahren …

Wer uns bei der Recherche unterstützen will, der kann dies dadurch tun, dass er die Unmenge von eMails (3234 Seiten), die hier auf dem Server liegen und im Anschluss zu diesem Post als PDF abgelegt sind, speichert, durchstöbert und das, was ihm verdächtigt vorkommt, mit einem Dreizeiler an uns schickt: Redaktion @ sciencefiles.org. Ansonsten sind wir natürlich für jede Art von Spende, die es uns erlaubt, die Recherche zu finanzieren, dankbar.



Informationen wie diese, gibt es nur bei uns.
Wenn Sie auf der Suche nach Klartext sind, dann sind Sie bei ScienceFiles richtig.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

ScienceFiles-Spende/PAYPAL


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: