1,5 Millionen Nebenwirkungen nach COVID-Impfung bei EMA gemeldet – 50 Prozent „ernst“

Europaweit häufen sich die gemeldeten Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen.Foto: iStock

Mindestens 15.000 Todesfälle nach Corona-Impfungen Über 1,5 Millionen einzelne Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen wurden bislang an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) gemeldet. In der „Datenbank zur Erfassung der Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen von Arzneimitteln“ fällt zudem auf, dass über 50 Prozent aller Meldungen als „ernst“ eingestuft werden. Darin enthalten sind außerdem knapp 15.500 Berichte mit tödlichem Ausgang.Eine Million fünfhundertneuntausendzweihundertsechsundsechzig oder 1.509.266 Einzelfallmeldungen zu Corona-Impfungen sind binnen der letzten sechs Monate bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eingegangen. In vielen Fällen umfasst eine Verdachtsmeldung nur eine Nebenwirkung, andere Betroffene berichten von einem Dutzend oder mehr Symptomen. Insgesamt listet die „Datenbank zur Erfassung der Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen von Arzneimitteln“ Meldungen von 581.317 Personen nach Corona-Impfung. Darunter befinden sich auch 15.472 Meldungen mit tödlichem Ausgang.Während Studien der Hersteller vorrangig von „guter Verträglichkeit“ und „milden bis moderaten Nebenwirkungen“ der experimentellen Impfstoffe sprachen [Epoch Times berichtete, unter anderem hier und hier], zeichnen die Daten der EMA ein anderes Bild. Demnach werden jeweils die Hälfte der Meldungen und Symptome als „ernst“ beziehungsweise „schwer“ beschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: