Deutschland wird Sputnik-V nicht zulassen

Covid-19

Die russische Nachrichtenagentur TASS meldet, dass das deutsche Bundesgesundheitsministerium einer Genehmigung zur Verwendung des russischen Impfstoffs Sputnik-V in Deutschland endgültig eine Absage erteilt hat. von Anti-Spiegel 23. Juni 2021 16:48 Uhr Die Frage, ob man sich in Deutschland auch mit dem russischen Impfstoff Sputnik-V impfen lassen kann, scheint endgültig beantwortet zu sein. Auch die EU wird Sputnik-V wohl keine Freigabe erteilen, denn während Impfstoffe westlicher Hersteller ihre Freigaben in wenigen Tagen oder Wochen bekommen, wartet der russische Impfstoff schon fast ein halbes Jahr auf die Freigabe der EU.Die Meldung über die Ablehnung des Bundesgesundheitsministeriums habe ich in der russischen Nachrichtenagentur TASS gefunden und habe sie übersetzt.Beginn der Übersetzung:Das deutsche Gesundheitsministerium hat nach eigenen Angaben Sputnik-V zugunsten des EU-weiten Ansatzes abgelehntDeutschland könnte den russischen Impfstoff für die Verwendung auf seinem Territorium unabhängig von der EU zertifizieren, sagte das Ministerium.BERLIN, 23. Juni. /TASS/. Deutschland könnte den russischen Impfstoff Sputnik-V separat von der EU für die Verwendung auf seinem Territorium zertifizieren, entschied sich aber für den gesamteuropäischen Ansatz in dieser Angelegenheit. Das sagte ein Vertreter des Bundesgesundheitsministeriums am Mittwoch bei einer Pressekonferenz.„Natürlich können wir als Nationalstaat jeden Impfstoff zertifizieren, das gilt auch für Sputnik-V, aber wir haben uns entschieden, in der Frage der Registrierung von Impfstoffen gegen Coronaviren einen europaweiten Ansatz zu verfolgen“, sagte er. „Das gilt aus Sicht der Bundesregierung auch für Sputnik-V“, betonte der Sprecher des Gesundheitsministeriums.Der russische Impfstoff Sputnik V wurde in Ländern mit einer Gesamtbevölkerung von über 3 Milliarden Menschen zugelassen. Die Wirksamkeit des Medikaments beträgt 97,6 %, basierend auf einer Analyse der Daten zur Coronavirus-Infektion unter Russen, die zwischen dem 5. Dezember 2020 und dem 31. März 2021 mit beiden Komponenten des Impfstoffs geimpft wurden. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) gab am 4. März den Beginn des Prüfungsverfahrens für den Impfstoff bekannt.Ende der ÜbersetzungIn meinem neuen Buch „Abhängig beschäftigt – Wie Deutschlands führende Politiker im Interesse der wirklich Mächtigen handeln“ habe ich mich sehr intensiv mit weiteren Themen rund um die komplexen Zusammenhänge der gesteuertern Politik im Westen und deren brisanten Verstrickungen mit einer ganzen Reihe von Organisationen beschäftigt und dabei einiges zu Tage gefördert.Das Buch ist aktuell in diesem Monat erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: