Schweden meldet 69 Todesfälle im Zusammenhang mit den Covid-19-Impfungen

Schweden meldet 69 Todesfälle im Zusammenhang mit den Covid-19-Impfungen

Die schwedische Arzneimittelbehörde meldete, dass bereits 69 Menschen an den Nebenwirkungen der Impfstoffe gegen das chinesische Virus gestorben sind.

In Bezug auf die Marken der Impfstoffe, die diese Wirkungen hervorriefen, werden 67 dem Pfizer-Unternehmen zugeschrieben und zwei dem Unternehmen von Moderna, so die niederländische Zeitung Frontnieuws vom 11. Februar. Darüber hinaus wurden Frontnieuws 728 Fälle von vermuteten Reaktionen gemeldet, von denen 267 als schwerwiegend eingestuft wurden.

In den Vereinigten Staaten erreichte die Zahl der Berichte über unerwünschte Ereignisse (VAERS) bis zum 4. Februar 12.697, darunter 653 Todesfälle, 208 dauerhafte Behinderungen und 1.382 Krankenhausaufenthalte. Außerdem gab es 139 Fälle von Gesichtsasymmetrie oder Bell’s palsy-artigen Symptomen und 13 Fehlgeburten. Bestimmte Impfstoffchargen wurden auch als Ursache für eine höhere Anzahl von unerwünschten Reaktionen identifiziert.

Fälle wie diese werden auf der Website der U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) erfasst. Während Impfkampagnen in vielen Ländern begonnen haben, befinden sich diese Produkte noch in der experimentellen Phase und sind unter Notfallzulassung, bis sie nach den Regeln der US Food and Drug Administration (FDA) vollständig zugelassen sind, so The Defender am 5. Februar.

Die Seite der CDC zur Meldung von unerwünschten Ereignissen ist ein passives Aufzeichnungssystem, das sich auf die Bereitschaft der Menschen verlässt, unerwünschte Ereignisse aufzuzeichnen oder zu wissen, wie man dies tut. Eine Studie des U.S. Department of Health and Human Services legt dagegen nahe, dass die tatsächlichen Fälle weitaus höher sein könnten.

Die Children’s Health Defense, gegründet und geleitet von Rechtsanwalt Robert Kennedy Jr., Sohn von Senator Robert Kennedy und Neffe des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy, bezeichnet das Registrierungssystem als „klägliches Versagen“. Ein anderer Kritiker des Registers sagte, es sei „nicht mehr als Augenwischerei und Teil einer systematischen Anstrengung von US-Beamten, uns über die Sicherheit von Impfstoffen zu beruhigen/zu täuschen.

Es gibt viele Zweifel an den Impfstoffen und zahlreiche Widersprüche seitens der WHO, die auch der Komplizenschaft mit dem chinesischen kommunistischen Regime beim betrügerischen Umgang mit dem verursachenden Virus beschuldigt wird. So warnt eine aktuelle Umfrage, dass 1 von 3 Amerikanern sich weigert, den Impfstoff zu bekommen, mit dem Argument des Misstrauens gegenüber den möglichen negativen Auswirkungen und den politischen und wirtschaftlichen Interessen, die dahinter stehen.

Quelle: Suecia reporta 69 muertes relacionadas con la vacuna contra el virus PCCh

Übersetzung: Suecia reporta 67 muertes relacionadas con la vacuna de Pfizer

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: