Blanke Verzweiflung: MS-Medien wollen SPIEGEL-COVID-Impf-Umfragedaten zur Wahrheit verklären

MS-Medien wollen Zweifel an den Impf-Daten des RKI säen.
Die Daten seien nicht akkurat.
Die höhere Anzahl Geimpfter, die im Rahmen einer UMFRAGE gewonnen werden, sie seien die Wahrheit.

Der Wahnsinn treibt jeden Tag in Deutschland neue Blüten.


Wenn Linke und Linksextreme, wie es so oft der Fall ist, mit einer Realität konfrontiert werden, die ihrer Ideologie, dem Mythos, in dem sie sich so sattsam eingerichtet haben, nicht entspricht, dann passiert was? Richtig. Sie versuchen, die Realität zu verbiegen.

Derzeit führt dies zu dem abstrusen Blödsinn, dass MS-Medien allen Ernstes behaupten wollen, Ergebnisse, wie sie im Rahmen einer Umfrage, die Infratest Dimap und das DIW durchgeführt haben, Corona-Compass genannt, verlässlicher sind als Meldedaten, die das RKI veröffentlicht. Dass das RKI von den Umfrage-Phantasten ins Visier genommen wird, das hat natürlich den Grund, dass aus dem RKI in den letzten Tagen zwar geschönte, aber dennoch Meldungen in die Öffentlichkeit gelangt sind, die an der Wirksamkeit von Impfungen mehr als zweifeln lassen.

Das kann nicht sein.

Und deshalb verbreitet heute die gesammelte MS-Journallie einen Beitrag, in dem die Akkuratheit der Daten des RKI zum einen angezweifelt wird und zum anderen durch UMFRAGEDATEN ersetzt werden soll. Das ist, als wollte man den Wasserstand, den man mit einem Metermaß direkt am Fluss abliest und der insofern fehlerbehaftet ist, als das Metermaß zuweilen zu sehr in die Fluten getaucht wird und somit ein Stück weit im Sediment verschwindet, dadurch ersetzen, dass man die Regenmenge, die in Castrop Rauxel in einem Glas gesammelt wurde, auf die Wassermenge im Deninghauser Bach hochrechnet und behauptet, die Hochrechnung sei akkurater …

Wie irre ist das?

1.820 Befragte im Alter von über 20 Jahren sollen angeblich im Rahmen des Corona-Compass befragt werden, so kann man beim Spiegel nachlesen. Und das war’s. Mehr Informationen zum Corona-Compass sind nicht zu finden, schon weil die entsprechende Seite bei Infratest Dimap vor allem durch PR auffällt und keinerlei relevante Informationen dazu umfasst, wie die Befragten ausgewählt werden, wie die Daten gewonnen, bearbeitet, gewichtet werden. Die Seite des “Corona-Compass” ist eine Geheimniskrämerseite und ausgerechnet von diesem Krempel wollen uns MS-Medien überzeugen, dass er akkurater sein soll als die Zählung des RKI.

Wie irre ist das?
Ich weiß, wir wiederholen uns.

Aber so langsam fehlen uns die sprachlichen Mittel, um den Wahnsinn, der uns täglich umgibt, adäquat zum Ausdruck zu bringen. Die neuerliche Kampagne, deren Ziel darin besteht, Umfragedaten als verlässlicher hinzustellen als es in diesem Fall RKI-Daten sind, die ist nur eines dieser Wahnsinns-Beispiele. Wie dem auch sei, wir haben natürlich nachgebohrt und versucht herauszufinden, was es mit diesem geheimen Datensatz auf sich hat. Als ehemalige Nutzer des SOEP, jenes Datensatzes, mit dem das DIW schon seit Jahrzehnten versucht, Verläufe zu messen und das diese Messung nur unter größtem Befragtenopfer zulässt, denn viele Befragte, die man im Datensatz der ersten Welle noch hat, sind bis zur 10 Welle verschwunden, waren wir natürlich in hohem Maße auf den Datensatz gespannt, von dem die ARD-Tagesschau behauptet, dass er auf einer Umfrage basiert, die “kontinuierlich läuft”:

“Insgesamt erklärten sich laut der Infratest-Umfrage, die kontinuierlich läuft, am 28. Juli 80 Prozent aller erwachsenen Befragten für erstgeimpft. Dies entspreche einer Quote von 67 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Laut RKI-Statistik hatten zu diesem Zeitpunkt 61 Prozent der Bevölkerung die erste Spritze erhalten. Auch hier geht es laut “Spiegel” um etwa fünf Millionen Impfungen mehr oder weniger.”

Nach vergeblichen Suchen auf den Seiten von Infratest und des DIW, Suchen, die generell bei der nichtsagenden Seite, die hier abgerufen werden kann, enden, haben wir den üblichen Weg durch die Hintertür genommen und den Methodenteil der Arbeit mit dem Titel: “Parental Well-Being in Times of COVID-19 in Germany”, die Mathias Huebener, Sevrin Waights, C. Katharina Spiess, Nico A. Siegel und Gert G. Wagner, viermal DIW, einmal Infratest, veröffentlicht haben, gelesen, um herauszufinden, was es mit dem Corona-Compass auf sich hat. Das Familienmonitoring war der eigentliche Grund, den Corona-Compass ins Leben zu rufen. Dass der Corona-Compass, der einst Familien Compass hieß, nun etwas mutiert ist, hat wohl viele Gründe, darunter die panische Suche linksextremer Aktivisten nach Material, mit dem die Glaubwürdigkeit des RKI im Hinblick auf die Anzahl der Geimpften zerstört werden kann. Ist die Glaubwürdigkeit mit Blick auf die Impfung erst einmal zerstört, dann soll wohl versucht werden, die Daten der Impfdurchbrüche, die das RKI gerade veröffentlicht hat, mit in den Orkus der Geschichte zu werfen.

Und dazu ist es notwendig, dass Linke, MS-Medien-Darsteller und andere, die panisch an der Aufrechterhaltung der Impflüge arbeiten, durchsetzen können, dass Daten, die in einer UMFRAGE generiert werden, verlässlicher sind, bzw. Zweifel an Daten des RKI begründen. Richtig, wir wiederholen uns. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Umfragedaten, UMFRAGEDATEN, Dass hier zwei Fragen angesprochen sind, die mutwillig oder aus Dummheit vermischt werden, ist offenkundig: Zum einen ist die Frage der Akkuratheit der Daten des RKI eine Frage, die vollkommen unabhängig von der Akkuratheit von Umfragedaten besteht. Zum anderen könnte man beider Akkuratheit leicht über die Menge der bezahlten Impfstoffe abzüglich der Menge der weggeworfenen und verschenkten Impfstoffe und abzüglich der Menge der Impfstoffe, die noch auf Lager sind, berechnen. Aber das will aus unerfindlichen Gründen keiner. Am Ende kommt heraus, dass die Bundesregierung Milliarden Euro für Impfstoffe ausgibt und keine Kontrolle über deren Verwendung hat, was den Tatbestand der Veruntreuung erfüllen würde.

Zurück zur Umfrage, deren Ergebnisse uns verzweifelte Impf-Enthusiasten als neue Wahrheit verkaufen wollen. In der oben genannten Publikation findet sich die folgende Passage im Methodenteil, die die Beschreibung des tollen Datensatzes, der so toll ist, dass man auf den Werbeseiten vergeblich nach Einzelheiten sucht, zum Gegenstand hat:

The COMPASS survey is carried out on the basis of a random sample, within an online access panel, the “Payback Panel”. This panel is recruited on the basis of membership in Payback, Germany’s largest consumer bonus program, consisting of approximately 25 million consumers, covering about every second German household. In contrast to many other access panels available for online research, participants in the Payback panel were recruited offline and were unable to self-recruit, limiting problems arising from self-selection. For the COMPASS survey, infratest dimap used more than 80,000 panelists to draw same-day samples with respect to age, gender, education, and federal state. In order to minimize sample distortions, the survey data were weighted in such a way that the composition of the samples in terms of gender, age, schooling, and region (East/West) corresponds to the composition of the Federal Statistical Office’s Micro Census from 2018. The results claim to be representative, by weighting, for those eligible to vote in Germany with online access. Based on statistics of the German Federal Statistical Office from 2019, 90 percent of the German population uses the internet daily, and another 8 percent at least once a week. In the 16-44 age group, which is most relevant for the analysis of parental well-being of parents of young children, the proportion of daily users is over 98 percent (Destatis, 2020).”

Die Verzweiflung im Lager der Impf-Enthusiasten, sie ist regelrecht greifbar.
In ihrer Verzweiflung versuchen sie einen Datensatz,

  • dessen Grundgesamtheit selegiert ist, weil nur Haushalte beinhaltet sind, die am “Payback-Programm” teilnehmen UND Online-Zugang haben,
  • dessen Ergebnisse so verzerrt sind, dass sie nach soziodemographischen Merkmalen im ersten Schritt und nach Internetnutzung im zweiten Schritt gewichtet werden müssen [Was es mit Gewichtung auf sich hat, das haben wir hier beschrieben],
  • und für den auf Grundlage all dieser haarigen Versuche, aus Scheiße Butter zu machen, quasi als Sahnehäubchen noch behauptet wird, er sei repräsentativ, aber das nur für Personen über 18. Jahre, die auch wahlberechtigt sind und einen Online-Zugang haben.

Die blanke Verzweiflung hat linksextreme Lügner, Träumer, Spinner und andere Ideologen ergriffen.

Ein Zeichen für das nahende Ende.

Der Impf-Wahnsinn mündet nun entweder in exzessive Gewalt, weil die Kluft zwischen Impf-Ideologie und Realität nur dadurch geschlossen werden kann, dass man Menschen dazu zwingt, der Impf-Ideologie zu huldigen, oder er verschwindet von alleine.

Übrigens gibt es zwei unter Methodologen bekannte, also denen, die noch eine Ausbildung in den Methoden der empirischen Sozialforschung genossen haben, Quellen von Verzerrungen, aufgrund derer, man die Ergebnisse der “UMFRAGE” in erhebliche Zweifel ziehen muss. Da massiver Druck auf Bürger ausgeübt wird, sich impfen zu lassen, ist die Zustimmungstendenz unter Befragten, das, was gemeinhin “affirmative bias” genannt wird, mit Sicherheit sehr hoch, schon weil man denen, die Antworten online abfragen, nicht traut, nicht weiß, was sie mit diesen Antworten machen, wie sehr sie die Antworten den Antwortgebern zuordnen können. Zum anderen gibt es so etwas wie soziale Erwünschtheit, die bei Leuten greift, die aus welchen Gründen auch immer, nicht geimpft werden können, und das tatsächlich als einen Makel empfinden und die aus diesem Grund angeben, geimpft zu sein (obwohl sie es nicht sind). Dass MS-Medien einen Bullshit wie den, den wir oben in den Screenshots dokumentiert haben, melden, zeigt, dass die Redaktionen hart mit der Grenze kämpfen, jener, die zwischen Debilität und Ansätzen von Vernunft, also etwa bei einem IQ von 75 verläuft.


Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

ScienceFiles-Spende/PAYPAL

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: