Untersuchung von Notrufen in Israel zeigt stark erhöhte Zahl von Herzinfarkten während Impfkampagne

Ein großes Problem bei der Erfassung von Nebenwirkungen der Impfungen ist einerseits die aktive Unterdrückung von Meldungen aber auch, dass der Zusammenhang nicht immer klar auf der Hand liegt. Doch manches lässt sich über vergleichende Analysen mit Vorjahren noch rekonstruieren, vor allem wenn es sich um schwerwiegende Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Herzstillstand handelt.

Neue Ergebnisse aus Israel durch die Auswertung medizinischer Notrufe zeigen für 2021 gegenüber den Vorjahren einen 25%igen Anstieg bei Herzstillständen und Herzinfarkten in der Altersgruppe 16-29 sowie einen 83,6%igen Anstieg der Herzinfarkte bei Frauen von 20-29. Der Studie zufolge steht dieser Anstieg im Zusammenhang mit der Massenimpfung.

Die Untersuchung wurde von Retzef Levi M.Sc (Professor at the School of Management at MIT, University in Boston, Ph.D. in Performance Research at Cornell University) durchgeführt, die Daten sind hier einsehbar, via @RanIsraeli.

Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.htmlDiese Anzeige meldenWerbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.htmlDiese Anzeige melden

Die Studie analysiert medizinische Meldedaten aus den Jahren 2019-2021 und konzentriert sich auf Meldungen im Zusammenhang mit Herzstillstand und Herzinfarkt, gemäß den Definitionen der Teams im Feld.

Dieser Zeitraum umfasst:

  1. 14 Monate ohne Corona-Epidemie und ohne Impfstoffe,
  2. 10 Monate Epidemie (zwei Wellen)
  3. 3,5 Monate Epidemie mit Impfstoffen.

Die gefundenen Ergebnisse sind, gelinde gesagt, beunruhigend.

  • Von Januar bis Mai 2021 wurde bei den 16- bis 29-Jährigen ein Anstieg der Werte für Herzstillstand und Herzinfarkt um 25 % (im Vergleich zu 2019-2020) beobachtet.

Bei den über 40-Jährigen wurde ein geringerer Anstieg beobachtet.

  • Eine Analyse nach Alters- und Geschlechtssegmentierung zeigt einen höheren Anstieg bei Frauen, beispielsweise über 83 % der Herzinfarkte bei Frauen im Alter von 20 bis 29 Jahren.
  • Der Anstieg der Fallzahlen nimmt mit zunehmendem Alter zu.
  • Die Ergebnisse werden durch CBS-Daten (Central Bureau of Statistics) gestützt, die zeigen, dass in den ersten fünf Monaten des Jahres 2021 eine signifikante Zunahme der Sterblichkeit vor allem im jungen Alter zu verzeichnen war. Darüber habe ich auch mehrfach berichtet.

Darüber hinaus zeigt die statistische Analyse, dass zwischen der Menge der in diesem Zeitraum verabreichten Impfstoffe und der Zunahme der wöchentlichen Zahlen von Herzstillstand und Herzinfarkt im Alter zwischen 16 und 39 Jahren ein signifikanter Zusammenhang besteht.

  • Zum anderen wird kein statistischer Zusammenhang mit der auf verifizierten Zahl der positiv auf Corona getesteten in der relevanten Altersgruppe beobachtet.

Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.htmlDiese Anzeige meldenWerbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.htmlDiese Anzeige melden

Diese Daten sind äußerst beunruhigend, insbesondere angesichts des nachgewiesenen Zusammenhangs zwischen der Impfung und dem Risiko einer Myokarditis (Myokarditis) und wenn die umfangreiche medizinische Literatur zeigt, dass Myokarditis eine schwer zu diagnostizierende Krankheit ist, die oft als Herzinfarkt fehldiagnostiziert wird.

Dies wirft ein echtes Problem auf Nebenwirkungen von Impfstoffen bei jungen Bevölkerungsgruppen zu diagnostizieren, die ein geringes bis sehr geringes Erkrankungsrisiko haben.

Daher ist eine dringende Untersuchung auf individueller Ebene von Herzstillstand und Herzinfarkt im Januar-Mai 2021 erforderlich, um diese Bedenken auszuräumen oder zu begründen, so Retzev Levi.

Zu diesem Zweck sollen die individuellen Informationen dieser Personen, einschließlich des Impfzeitpunktes und ob sie sich in der Vergangenheit angesteckt haben, zugänglich gemacht werden.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Was genau ist los in Israel mit Übersterblichkeit nach Impfung?

Studie: 2 Todesfälle durch Impfungen um 3 durch Covid zu verhindern

US-Behörden untersuchen Herzerkrankungen bei Jugendlichen nach Impfungen

Studie in Israel zeigt rasch fallende Wirksamkeit des Pfizer-mRNA-Präparats Werbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.htmlDiese Anzeige meldenWerbeanzeigen https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.htmlDiese Anzeige melden

Teilen mit:

Gefällt mir:

Beitrags-Navigation

Previous Post Undichte Blutgefäße: Eine unbekannte Gefahr der COVID-19-ImpfungNext Post Skurrilitäten aus dem Impflabor Israel

42 Kommentare zu „Untersuchung von Notrufen in Israel zeigt stark erhöhte Zahl von Herzinfarkten während Impfkampagne“

  1. Ralf Hettich Vielen Dank für die Analyse!
    Ein analoges Verhalten lässt sich auch in Deutschland beobachten.
    Gemäß des Notaufnahme Situationsreport (Seite 4) befinden sich die Vorstellungen in den Notaufnahmen für Kardiovaskuläre Vorstellungsgründe auf hohem Niveau und die Neurologische Vorstellungsgründe auf höchstem Niveau befinden. Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/Institut/OrgEinheiten/Abt3/FG32/sumo/SitRep_2021_08_11.pdf?__blob=publicationFile Wird geladen… Antworten
  2. magerbaer Aus den kirchlichen Nachrichten: „“Der Stephansdom ist ein geeigneter Ort, um daran zu erinnern, dass impfen etwas mit Selbstschutz, Nächstenliebe und andere zu schützen zu tun hat, deshalb glauben wir, dass der Stephansdom dafür ein guter Platz ist.“ Das hat Kardinal Christoph Schönborn am Mittwoch, 11. August 2021, bei der Eröffnung der Impfstraße im Wiener Stephansdom gesagt.“ Zählen dann jetzt auch undichte Blutgefäße und Herzinfarkte zum Gottesdienst? Ist das der Sinn von Glauben? Wenn die Impfbastler in der Schöpfung herumpfuschen und der Vatikan ihnen mehr Glauben schenkt als der Bibel? Wird geladen… Antworten
    1. Michaela Der Vatikan dient nicht Gott. Ich habe auch sehr lange gebraucht, bis ich das verstanden habe. Durch seine Position zur Impfung wird es nun offensichtlich. Genau aus den Gründen, die Sie angeben, könnte er sogar der biblische Antichrist sein. Wird geladen…
    2. mobbkopf @Michaela: Habe auch lange gebraucht, das zu kapieren, aber man muss klar differenzieren zwischen Religion bzw. Spiritualität oder Glauben einerseits und der Institution der Kirche, welche ja ein künstliches, von Menschen geschaffenes Konstrukt ist, um den Gläubigen eine Art einheitliche Identität zu geben – Letztere ist zwar „nice to have“, aber im Grunde auch völlig verzichtbar – zu Gott sprechen und beten kann man ja quasi überall.
      Und gerade in letzter Zeit treten die Kirchen ja quasi als Parteien auf; sie verbreiten politische Botschaften und Ansichten, z. B. zu Flüchtlingen und Klimawandel, und unterstützen aktiv z. B. die Flüchtlingsrettung. Das hat für mich mit einer religiösen Instanz nichts mehr zu tun, sondern es handelt sich um Aktivismus. Wird geladen…
    3. Argonautiker @magerbaer
      Deshalb ist die römisch katholische Kirche eben auch die RÖMISCH katholische Kirche. Entgegen der ursprünglich christlichen Lehre, die sowohl das militärische Herrschaftssystem der Römer, wie auch das geistliche Herrschaftssystems der jüdischen Gelehrten ablehnte, und ein kooperatives Zusammenleben auf Augenhöhe anstrebte, hat die römisch katholische Kirche mit dem Papst als Obersten, eben auch ein hierarchisches Herrschaftssystem römischen Vorbildes aufgebaut. Kein wunder also, wenn sie wieder einmal, auf Gewalt basierende Herrschaftsstrukturen anerkennt. Sie hat gleichgestimmt mit den römischen Herrschaftsstrukturen den Stuhl Petri installiert. Blöd halt nur, daß Petrus laut neuem Testament eben auch der Verleugner und Verräter an Jesus war/ist. Jesus soll vor seiner Kreuzigung zu Petrus gesagt haben, bevor der Hahn drei mal gekräht hat, wirst Du mich drei mal verraten und verleugnet haben. Dazu sollte man wissen, daß der Hahnenschrei im Altertum als Kriegsruf galt. Man könnte also annehmen, daß der, der auf dem Stuhl Petri sitzt, die Lehre Jesu vor 3 Kriegen drei mal verraten und verleugnen wird. Die römisch katholische Kirche hat natürlich zu ihrem selbsterhalt sowohl im 1., wie auch 2. Weltkrieg mit den Kriegstreibern kollaboriert. Daß die römisch katholische Kirche die Lehre Jesu nun wieder verrät und verleugnet, könnte darauf hindeuten, daß wir, so unangenehm diese Erkenntnis auch ist, sehr nahe am, wenn nicht sogar schon im 3. Weltkrieg sind. Die orthodoxe christliche Kirche tat/tut dies übrigens nicht. Sie hat kein pyramidales römisches Herrschaftssystem installiert, hat aber, wohl ein geistiges Herrschaftssystem, wie es der Judaismus hatte, erhalten. Das neue Testament hat sich also, obwohl es 2000 Jahre bekannt ist, noch nicht in seiner Gänze umgesetzt, sondern das Christentum verhält sich einerseits immer noch in einer römischen Herrschaftsstruktur und andererseits in einer judaistischen Herrschaftsstruktur. Um zum Thema des Artikels zu kommen,- laut Jesu, sei der Mensch in seiner Form heilig, da sollte der Mensch keine Hand an legen, weil am Allereiligsten darf nur Gott wirken. Die Form des Menschen, die sich dann mit Leben füllt, dürfte seine genetische InFORMation sein. Man überschreitet mit der Genmanipulation also meiner Ansicht nach eindeutig eine Grenze, die nicht überschritten werden sollte, und was nicht ohne Konsequenzen bleiben wird. Man sollte sich zwar im Lesen des Buch des Lebens, in Form seiner genetischen Botschaften üben, um Gottes wirken vielleicht einmal besser verstehen zu können, ein selbst Eingreifen sollte man meiner Meinung nach jedoch tunlichst unterlassen. Und zwar weil der Mensch nun mal subjektiv ist, und dadurch unmöglich in der Lage ist, das Leben nach objektiven Kriterien zu inFORMieren. Wie subjektiv er ist, kann man derzeit unschön an den Herrschern sehen, welche, so sie über genug Macht verfügen, in eine Willkürlichkeit abdriften, die man eigentlich, zu mindest hierzulande, nicht mehr für möglich gehalten hätte. Das Eingreifen in das Buch des Lebens dürfte meiner Ansicht nach also dazu führen, daß es auf der polaren Ebene allen Daseins zu Irritationen kommen könnte, da es durch das subjektive Eingreifen in das Buch des Lebens eben auf polarer Ebene nicht mehr zu dem notwendigen Ausgleich kommt, den es bedarf, sondern die Verteilung von „Gut“ und „Schlecht“ fortan nicht mehr objektiv durch Singularität und Polarität in Gleichgewicht gehalten wird, sondern subjektiv erfolgt, was dadurch unmöglich in einem Gleichgewicht münden kann. Die Welt dürfte also Gleichgewichtsprobleme bekommen. Vielleicht wird dieses Gleichgewichtsproblem den 3. Weltkrieg dann beenden. Die Erde soll ja am Ende der Zeit unter einen neuen Himmel eintreten. Dem kann ich nur zustimmen. Das wird sogar durch das Sosein der Welt unweigerlich ab und zu in sehr langen Zyklen so geschehen, und es könnte sein, daß dieser Zyklus sich gerade auf ein Maximum nähert, und dies sogar sehr bald geschieht. Vielleicht ist es sogar so, daß WEIL die Erde gerade in einen neuen Himmel eintritt, der unzweifelhaft polaren Charakter hat, die Potenz dazu gegeben ist, anstatt in einem polaren Gleichgewicht zueinander zu leben, der Mensch in eine luziferisch gespaltene Dualität abgestützt ist, sodaß das Ungleichgewicht auf der Erde nun auf ein Maximum steigert, und sich einerseits egoistische Könige mit unermesslichem Machtbedürfnis emporschwingen, und andererseits das restliche Leben dadurch zum bloßen Spielball eben dieser „Könige“ geworden ist. Und siehe, ich werde mit ihnen (den Königen) Rechten,… so steht es ebenfalls geschrieben. Schaun wir mal was die Genmanipulation noch so hervorbringt. Wird geladen…
    4. Leynad Jee In der katholischen Kirche gibt es aber auch kritische Stimmen, zumindest diese hier:
      https://katholisches.info/2021/05/21/der-great-reset/ Wird geladen…
    5. Hanna Daß nunmehr auch in Kirchengebäuden die körperliche Gesundheit von Menschen geschädigt werden darf, wundert mich nicht. Über Jahre habe ich enorm viel über kirchliche Organisationen, Kirchengeschichte etc. gelesen, v.a. zur RKK intensiv recherchiert. Die Abweichungen in der RKK begannen Ende des 1. Jh. n. Chr., ab dem 4. Jh. im Glauben eine Trennung vom Christentum des Neuen Testaments. Aus dieser Zeit stammt auch der heidnische Titel „Pontifex maximus“, übernommen von römischen Kaisern. Aus dem Heidentum wurde aber nicht bloß ein Titel übernommen, und vieles ist heute noch vorhanden, wie in Zeremonien, allerdings – was sehr viel schwerer wiegt -, auch im Glauben (vgl. Bibel/NT mit KKK). Nach Entdeckung einer geradezu Umkehrung einer für den christlichen Glauben ganz zentralen Bibelstelle durch Papst Johannes Paul II. – https://www.johannes-ramel.at/fragen/85-katholiken-fragen-wir-im-messopfer-die-erloesung-immerfort-zugewandt – war mir endgültig klar: Die RKK ist meilenweit vom christlichen Glauben entfernt, und das seit Mitte des 1. Jahrtausends n. Chr. Aber auch Evangelische und andere kirchliche Organisationen haben sich längst in Richtung „WELTRELIGION“ entwickelt. Insofern wundert mich in keiner Weise mehr, daß Papst Franziskus, Bergoglio vom militärisch strukturierten Jesuitenorden, Great Reset und NWO unterstützt, die Katholiken aufruft, sich dem „C-Impfstoff“ nicht zu verwehren, im Vatikanstaat rigorose C-Maßnahmen gelten, etc. NWO – WELTREGIERUNG – WELTBEHÖRDE – WELTRELIGION. Hier ein paar – für sich sprechende – Splitter aus gesammelten Beiträgen: »Eine katholische Kirche im Dienst der NEUEN WELTORDNUNG … 1963 in der Enzyklika von Papst Johannes XXIII, Pacem in Terris … aus Enzyklika „Pacem in Terris“ … Daher ist es die moralische Ordnung selbst, die die Einrichtung einer BEHÖRDE des WELTRECHTS-Prinzips erfordert“.« »Die Enzyklika wünscht, dass diese „SUPRANATIONALE oder GLOBALE MACHT“ nicht gewaltsam aufgestellt werde und stimmt der Deklaration der Menschenrechte von 1948, außerhalb weniger Einwände, zu. Sie fügt hinzu, „Wir betrachten diese Deklaration als einen Schritt zur SCHAFFUNG der RECHTLICHEN und POLITISCHEN ORGANISATION der WELTGEMEINSCHAFT“.« »Während seiner Weihnachts-Botschaft von 2005 hat Benedikt XVI. die Menschen aufgefordert, „die ERRICHTUNG einer NEUEN WELTORDNUNG“ voranzutreiben. Daher ist es vollkommen logisch, dass Benedikt XVI. für die Einrichtung einer „WELTPOLITISCHEN BEHÖRDE“ in seiner Enzyklika Veritas in Caritate im Juli 2009 aufgerufen hat.« »Diese ohne Komplexe verkündeten Ambitionen der „Parlamentarischen Versammlung der Vereinten Nationen“ (UNPA) gedeihen noch mehr, wenn man an die Unterstützung von Benedikt XVI. zur Errichtung einer „WELTPOLITISCHEN BEHÖRDE“ erinnert. Es ist selbstverständlich, dass die UNPA-Führer mit Begeisterung die Enzyklika des Papstes begrüßen.« Fortgesetzt mit Papst Franziskus‘ Enzyklika „Fratelli Tutti“, in dieselbe Richtung gehend. Wird geladen…
  3. Pingback: Untersuchung von Notrufen in Israel zeigt stark erhöhte Zahl von Herzinfarkten während Impfkampagne – – Kon/Spira[l]
  4. Arturo Kirche dient IMMER den Mächtigen. Wenn die Kirche auf die Seite des Volkes wechselt ist grosse Skepsis angebracht! (Die Theologie der Befreiung wurde und wird bekämpft, Leonardo Boff und Ernesto Cardenal können ein Lied davon singen.) Wird geladen… Antworten
  5. Michaela @Argonautiker: Sehr interessant, das von einem Argonautiker zu hören. „Man überschreitet mit der Genmanipulation also meiner Ansicht nach eindeutig eine Grenze, die nicht überschritten werden sollte, und was nicht ohne Konsequenzen bleiben wird.“ Das sehe ich ganz genau so. Christen müssten daher aus meiner Sicht eine genmanipulierte Impfung ablehnen (können). Auch die CDU/CSU müsste das eigentlich tun. Wird geladen… Antworten
    1. Argonautiker @Michaela
      Da mich die natürliche Heilkunst lange begleitete, wollte ich eigentlich den „Chirenen“ als Nickname fürs Netz benutzen. Der war aber schon besetzt. Da ich jedoch auch einige Zeit zur See gefahren bin, sollte es dann der Argonaut werden,… der war aber auch schon besetzt, also wurde es der Argonautiker. Selbstverständlich müsste ein Christ einen Eingriff auf genmanipulierter Basis aus religiösen, (nicht kirchlichen) Gründen ablehnen. Der Mensch kann keine singulären Aufgaben übernehmen, das kann nur Gott, tut er es doch, wandelt er auf Luzifers Pfaden. Das hat die römisch katholische Kirche, und der Islam,… und auch einige andere Kirchen auch getan. Die Stellvertreter Gottes wollen nicht mehr nur Stellvertreter sein, sondern maßen sich selbst die Unfehlbarkeit Gottes an und wollen bestimmen was sein und nicht sein darf. Anstatt in Demut das geschenkte eigene Leben mit den Anderen zu leben wollen sie herrschen um darüber größer zu erscheinen wie sie eigentlich sind. Die genetische Information findet ja natürlicherweise im Zeitlosen, also auf singulärer, wie auch polarer Ebene, während der Vereinigung von Samen und Eizelle statt, und findet dabei eben durch die Singuläre wie Polare Kraft, eine Art Ausgleich entsprechend des Gelebten. Das Karma. Wenn der Mensch da eingreifen will, dann findet ein Betrug an der Wirklichkeit statt. Er will sündigen können aber nicht mehr den Ausgleich in Form der Buße ertragen. Er will selbst Gott spielen. Wo das hinführt musste schon Luzifer erfahren. Er fiel aus dem Paradies. Der Eingriff, wohl gemerkt nur der Eingriff, nicht das verstehen wollen der genetischen Information, dürfte in eine Art 2. Vertreibung aus dem Paradies münden. Ein Teil der Menschen hat sich wieder einmal von der sich schlängelnden Doppelhelix verführen lassen, und folgt der Aufforderung der Versuchung, „wenn ihr von diesem Baum esst, dann werdet ihr selbst sein wie Gott“. Und so ist es ja auch, mit genetischen Veränderungen kann man Gott spielen. Der Nachteil ist eben, daß man als zeitliches Wesen nicht die Qualität eines Gottes besitzt, und nicht objektiv alles im Gleichgewicht halten kann, wodurch es eben aus dem Gleichgewicht geraten wird. Daß sich die RK Kirche daran beteiligt, zeigt ganz klar, daß sie dem Teufel erlegen ist und selbst Gott spielen will. Man will die Buße in Form einer Krankheit nicht mehr erleben, sondern man will sich der Buße entziehen. Mann will nicht mehr entsprechend der Ordnung Gottes, im Inneren manifestiert durch das Buch des Lebens, (des genetischen Codes), leben, und Abweichungen davon, mit der Krankheit, also einem Vorgang zur Wiederherstellung der Ordnung bezahlen, sondern man will sündigen, und das Schicksal betrügen indem man selbst genetisch eingreift. Nur führt das natürlich immer weiter von der Ordnung, den bestehenden Gesetzen der Wirklichkeit weg. Hanna hat ja schön beschrieben, daß der Vorgang des sich Abwendens der Kirche von der ursprünglichen christlichen Lehre, schon sehr früh früh begann, und im 1.Konzil von Nicäa schon im Jahre 325 einen ersten negativ Höhepunkt hatte. Corona ist eine Folge der Vertauschung von Ursache und Wirkung im Finanzsystem. Geld ist inhaltlich eigentlich ein Stellvertreter der echten Werte.
      Geld könnte inhaltlich also erst dann da sein, wenn es einen wirklichen Wert gibt, für den es stellvertretend da ist. Wenn man dem Stellvertreter aber erlaubt da zu sein, ohne daß es einen entsprechenden wirklichen Wert gibt, dann geht das nur über eine Lüge. Ursache und Wirkung wird vertauscht. Genau das wird durch das Schuldgeld basierte Kreditsystem jedoch getan. Man erzeugt Geld obwohl es noch keinen Wert gibt, für des es Stellvertretend sein könnte. Wenn sie einigen Menschen also erlauben Geld einfach so aus dem Nichts zu generieren, was über die Zinsnahme bei der Verleihung, oder der Dividende bei einer Investition, wiederum mehr noch mehr Geld einbringt als es zuvor war, und sie mit diesem Geld jegliche echte Werte kaufen können, dann ist da nichts anderes passiert, als daß sich da die Lügner von den Ernähren die echte Werte erschaffen. Dieser Vorgang entspricht exakt der Vorgehensweise die das tut was wir Virus nennen. Das Virus selbst hat eigentlich kein eigenes Leben, keine eigene Wirklichkeit, es ist bloße Information, und zwar keine Information der Wirklichkeit, sondern falsche Information, also Lüge. Es erzählt den Zellen, ich gehöre zu euch, (was schon mal nicht stimmt), und dann veranlasst das Virus die Zellen, das Virus zu vermehren, weil es selbst nicht reproduktionsfähig ist. Exakt so, wie sich derzeit das Geld derer, die sich Geld aus dem Nichts generieren dürfen, ständig dadurch vermehrt, indem sie es verleihen, oder investieren, ohne auch nur das geringste erschaffen zu haben, und sich dadurch ihr Geld immer mehr vermehrt, mit dem sie immer mehr Zugriff auf immer mehr echte Werte bekommen, bis ihnen irgendwann alles gehört, ohne je etwas wirkliches geleistet zu haben, außer Lügen erzählt zu haben. Corona ist die real gewordene Lüge dieses Vorgangs. Ist reales Gleichnis wie Ursache und Wirkung vertauscht wurden. Wie sich der Stellvertreter zum Herrn aufschwang. Solange man diese Lüge der Finanzindustrie nicht stoppt, so lange wird sich Corona ausbreiten. Auch bei Anwendung von gentechnischer Manipulation. Sie ist die Ursache dafür, daß das erschaffende Leben zu Gunsten der nichterschaffenden Lügner beständig geschwächt wird. Es ist die mosaische Gefangenschaft der Israeliten, (des erschaffenden Lebens) unter der Knute des herrschenden Pharaos. Und der Zusammenhang wird den Israeliten erst dann gewahr werden, wenn die aus der pharaonischen Herrschaft entstehenden Plagen ein Ausmaß erreichen, daß sich die ersten Totgeburten zeigen. Erst dann werden die Erschaffenden aufstehen und das Herrschaftsprinzip überwinden. Mit den gentechnisch veränderten Impfstoffen wird man die Ursache für das gelegt haben, was irgendwann Totgeburten hervorbringen wird. https://widgets.wp.com/likes/#blog_id=113627911&comment_id=12473&origin=tkp.at&obj_id=113627911-12473-6120d30b19e24
  6. Pingback: Die Bedingte Zulassung der Impfstoffe – AUja – Michas Webseite
  7. Pingback: Untersuchung von Notrufen in Israel zeigt stark erhöhte Zahl von Herzinfarkten während Impfkampagne – Freiland Magazin
  8. Michaela @Leynad Jee, Hanna: Vielen Dank für diese sehr aufschlussreichen Kommentare und Links, deren Lektüre ausgesprochen lohnenswert ist. Der „Great Reset“ wird hier nicht nur in sehr klarer und umfassender Art und Weise von der inzwischen äusserst unangenehmen irdischen Ebene einschliesslich der Rolle der Kirche aus betrachtet, sondern es wird auch auf den in meinen Augen von vielen unterschätzten metaphysischen Aspekt eingegangen. „Viele, die bis gestern noch von der Güte des globalistischen Projekts und seiner Vereinbarkeit mit dem Glauben überzeugt waren, beginnen zu begreifen, wie unmenschlich und antichristlich es ist. Vielleicht ist nicht alles verloren, wenn wir verstehen, dass es keinen Frieden gibt, außer dort, wo Christus als König anerkannt wird: pax Christi in regno Christi. Wer glaubt, eine prosperierende und friedliche Gesellschaft aufbauen zu können, ohne sie auf dem Felsen unseres Herrn zu gründen, wird auf die gleiche Weise enden wie jene, die den Turm zu Babel bauen wollten, um Gott herauszufordern.“ Ich glaube, dass diese Aussage speziell in metaphysischer Hinsicht einen ganz wesentlicher Punkt beleuchtet. Einzusehen, dass wir den durchaus auch metaphysischen Kräften, die hier wirken, aus eigener, physischer Kraft nicht wirklich etwas entgegenzusetzen haben und die im Zitat genannten Konsequenzen zu ziehen. Der Mensch kann den starken, auch metaphysischen Kräften kein reines Mensch sein entgegensetzen, sondern wäre gut beraten, sich den richtigen Verbündeten zu suchen. Zumindest wenn er es sich wünscht, statt der aktuell drohenden diabolischen Davos-Welt eine prosperierende und friedliche Gesellschaft aufbauen zu können. https://widgets.wp.com/likes/#blog_id=113627911&comment_id=12462&origin=tkp.at&obj_id=113627911-12462-6120d30b1ab69 Antworten

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: