Jetzt auch Shoppen mit QR-Code: Frankreich erweitert Nachweispflicht

Diesen Artikel teilen

xing
messenger-dsk

In Krankenhäusern, Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln ist er bereits Pflicht: Ab sofort müssen Menschen in Frankreich auch beim Betreten von Einkaufszentren den Gesundheitspass vorzeigen.

Diese Regelung gilt für Geschäfte und Shoppinggalerien mit mehr als 20.000 Quadratmetern Fläche und zunächst nur in Regionen, die mehr als 200 Neuinfektionen pro einhunderttausend EinwohnerInnen innerhalb einer Woche registrieren.

„Wirklich perfekt“

Landesweit sind mehr als 120 Shoppingmall und Großgeschäfte von der verschärften Nachweispflicht betroffen. Auch in Paris, obwohl die Inzidenz dort derzeit noch unter dem Richtwert liegt.

„Wirklich perfekt“, sagt eine Kundin im Shoppingcenter Beaugrenelle, man erledige unter exzellenten Bedingungen die Einkäufe. Und fügt hinzu: „Tout va très bien!“ (Alles läuft prima …)

Eine andere Einkäuferin mit rosa Mundschutz betont, sie sei für den Gesundheitspass, die Masken- und die Impfpflicht, aus gesundheitsgründen, damit man das Leben wieder genießen und alle sicher arbeiten könnten.about:blank

Vor den Eingängen beliebter Einkaufsparadiese bildeten sich am ersten Tag lange Schlangen. Vielerorts mangelt es an Sicherheitspersonal zur Überprüfung der QR-Codes.

Das könnte Sie auch interessieren

Landesweite Proteste gegen Gesundheitspass in Frankreich

Frankreich kämpft mit dem QR-Code gegen Corona

Corona-Proteste in Europa: 237.000 Demonstrierende in Frankreic

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: