Heute um 16 Uhr lassen engagierte Forscher die Bombe platzen: Sie präsentieren die Ergebnisse ihrer Impftoten-Autopsie! 40 Leichname wurden dafür von den Pathologen obduziert. Bei etwa einem Drittel konnten sie feststellen: Sie starben an den neuartigen Corona-Impfstoffen. Großes Extra: Zudem werden die Ergebnisse einer Analyse der Impfstoffe präsentiert. Seien Sie ab 16 Uhr LIVE dabei, wenn Wochenblick auf www.wochenblick.at über „Corona-Impfung: Die große Autopsie“ berichtet! + LIVE-Stream!

  • LIVE-Stream auf http://www.wochenblick.at!3 Wissenschafter präsentieren Ergebnisse
  • Feingewebliche Analysen der Toten
  • + Analyse der experimentellen Impfstoffe!
  • 40 Leichname obduziert: Ein Drittel starb kausal an Impfung!Mikroskopische Details und GewebeveränderungenStatistik: So wird das Impfgeschehen erfasstMetall-Teile in Impfstoffen
  • Rechtliche und politische Forderungen:Eintragung IVF-Register für eingeschränkte FruchtbarkeitErfassung in Krebsregister wegen Gen-VeränderungenAussetzen der experimentellen Covid-Impfungen
40 Leichname wurden obduziert – Etwa ein Drittel starb kausal an experimentellen Corona-Impfstoffen!

Gewebeveränderungen durch Covid-Impfstoffe!

Heute stellen die Wissenschafter die Ergebnisse von acht Corona-Impftoten am pathologischen Institut Reutlingen vor. Die Zuschauer erwarten feingewebliche Analysen der Pathologen Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang! Im Juli kündigte der Epidemiologe Prof. Dr. Sucharit Bhakdi die große Autopsie anjetzt werden die Ergebnisse präsentiert! Die Wissenschafter untersuchten 40 Leichname. Die Toten verstarben zwei Wochen nach der Covid-Impfung. Ergebnis: Ein Drittel davon ist kausal an der Impfung verstorben! In der Pressekonferenz werden mikroskopische Details von Gewebeveränderungen gezeigt.