Hochzeit in Nigeria

Trotz seines Ölreichtums kommt Nigeria nicht in die Gänge. Arbeitslosigkeit plagt, die Stromversorgung ist ein Desaster. Aber der Präsidentensohn feiert Hochzeit wie ein Märchenkönig. 

Nigeria ist bei uns für Ölreichtum, Korruption und Terrorismus bekannt. Die Unterschiede zwischen arm und reich sind in Nigeria extrem. Das Land gehört wegen seiner Ölvorkommen zu den reichsten Staaten Afrikas. Nigeria ist der achtgrößte Ölexporteur der Welt. Es sind die Pfründe der Politiker und Militärs, die zu Lasten des Wohlergehens des Staates und der geringgeschätzten Bevölkerung einen geradezu grotesken Reichtum angehäuft haben. Die meisten Nigerianer leben ohne Strom und ohne fließendes Wasser. Die Stromversorgung im Land ist ein Desaster. 

Das Bildungsniveau ist heute niedriger als in den 1950er Jahren, als Nigeria britische Kolonie war – vor allem im islamischen Norden des Landes. In Nigeria, das – gemessen an den Rohstoffen – eine der reichsten Nationen der Welt sein könnte, sind fast drei Viertel der jungen Menschen ohne ein festes Einkommen. Die allgegenwärtige Korruption hat jedes Vertrauen der Bürger in die Institutionen zerstört. Diese Kluft birgt das Risiko, Stabilität und damit auch Wachstum zu gefährden. Nigeria verfügt nicht einmal über genügend Raffinerien, um den Rohstoff in Benzin zu verwandeln, und ist auf Benzinimporte angewiesen.

Mit diesem Hintergrundwissen sollte man die Meldung lesen, dass Präsident Muhammadu Buharis Sohn die Tochter eines religiösen Führers geheiratet hat. Wegen der Pandemie und der Armut ist das Fest „bescheiden“ ausgefallen. Die Flotte der Gäste war dennoch ansehnlich. Religiöse Führer haben in der Regel ein einträgliches Geschäftsmodell und 92 Milliarden Naira, das geschätzte Vermoegen des Brautvaters, Bischof David Oyedepo, sind ca. 200 Millionen Euro…

Ian Khama, ehemaliger Präsident von Botswana (2008–2018), und einer der wenigen selbstkritischen Politiker Afrikas: „Once you are there, and you’re in power, all the attention you get, all the benefits and everything – human reaction is you get used to it. And you cannot start to imagine yourself out of office and just being a normal citizen like everyone else, when you’ve been fussed over for several years. And that has been the problem for this continent.” Angela Merkel, I’ve always had a lot of respect for her, but when she stood the last time, I just said to myself, ‚But isn’t it too much?’” („Wenn man einmal da ist und an der Macht ist, die ganze Aufmerksamkeit, die man bekommt, alle Vorteile und alles – die menschliche Reaktion ist, dass man sich daran gewöhnt. Und man kann nicht anfangen, sich vorzustellen, dass man aus dem Amt ausscheidet und einfach ein normaler Bürger wie alle anderen ist, wenn man mehrere Jahre lang so viel Aufhebens um sich gemacht hat. Und das ist das Problem für diesen Kontinent gewesen“… (Südafrikanische Wochenzeitung „The Continent“, 24.8.2020)Afrikanischen Präsidenten wie Buhari sollte nicht weiter ein Sonderstatus eingeräumt werden, der jegliche Kritik verbietet. Die Frage, ob das viele Entwicklungsgeld in Nigeria sinnvoll verwendet wird, darf nicht weiter verpönt sein. Ich kenne kaum eine afrikanische Regierung, die für ihre Probleme eigene Lösungen erarbeitet. Warum auch? Die Geber stehen doch Schlange, um helfen zu dürfen.  Volker Seitz war von 1965 bis 2008 in verschiedenen Funktionen für das deutsche Auswärtige Amt tätig, zuletzt als Botschafter in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und Äquatorialguinea mit Sitz in Jaunde. Er gehört zum Initiativ-Kreis des Bonner Aufrufs zur Reform der Entwicklungshilfe und ist Autor des Bestsellers „Afrika wird armregiert“. Die aktualisierte und erweiterte 11. Auflage erschien am 18. März 2021. Volker Seitz publiziert regelmäßig zu afrikanischen Themen und hält Vorträge (z.B. „Was sagen eigentlich die Afrikaner“, ein Afrika-ABC in Zitaten).

Foto: Bayo Omoboriowo CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: