Amerikas neue Atombombe ist bereit: Die B61-12 hat einen Nuklearsprengkopf mit 4 „wählbaren Leistungsoptionen

Amerikas neue Atombombe ist bereit: Die B61-12 hat einen Nuklearsprengkopf mit 4 „wählbaren Leistungsoptionen“

Krieg/Kriegsverbrechen/Militär/Armee/Rüstung

Von Manlio Dinucc: Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Centre for Research on Globalization.

In einer offiziellen Erklärung wurde der volle Erfolg bestätigt: Es handelte sich um einen echten Nuklearangriff, der beweist, dass das Kampfflugzeug mit Überschallgeschwindigkeit und in Tarnkappenstellung (mit Atombomben in seinem Laderaum) in der Lage ist, die gegnerische Verteidigung zu durchdringen.

Die B61-12 verfügt über einen Nuklearsprengkopf mit vier wählbaren Leistungsoptionen beim Start, je nach dem zu treffenden Ziel. Sie ist in der Lage, in den Untergrund einzudringen und dort zu explodieren, um Bunker von Kommandozentralen und andere unterirdische Strukturen zu zerstören. Das Pentagon-Programm sieht den Bau von etwa fünfhundert B61-12 vor, deren Kosten auf etwa 10 Milliarden Dollar geschätzt werden (jede Bombe wird also doppelt so viel kosten, wie sie kosten würde, wenn sie komplett aus Gold gebaut wäre).

Offiziell wurde bekannt gegeben, dass die Produktion der neuen Atombombenserie im Fiskaljahr 2022, beginnend am 1. Oktober 2021, beginnen wird. Es ist nicht bekannt, wie viele B61-12-Bomben die USA in Italien, Deutschland, Belgien und Holland einsetzen werden, um die B61 zu ersetzen, deren tatsächliche Anzahl geheim ist. Satellitenfotos zeigen, dass auf den Stützpunkten Aviano und Ghedi Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden, um die Ankunft der neuen Atombomben vorzubereiten. Die F-35A der US-Luftwaffe und die F-35A der italienischen Luftwaffe unter US-Kommando werden mit diesen Bomben ausgerüstet sein. Die Situation, in die Italien geraten wird, wenn die F-35A-Flugzeuge, die für einen Nuklearangriff mit B61-12-Bomben bereit sind, auf italienischem Gebiet stationiert werden, ist leicht vorhersehbar.

Als vorgeschobener Stützpunkt des hauptsächlich gegen Russland gerichteten US-Atomwaffeneinsatzes in Europa wird sich Italien in einer zunehmend gefährlichen Situation befinden. Es wird noch stärker von den strategischen Entscheidungen Washingtons abhängen, die politische und wirtschaftliche Entscheidungen auf Kosten unserer Souveränität und unserer eigenen nationalen Interessen beinhalten.

Den Plänen zufolge wird Italien seine Militärausgaben von derzeit 26 Milliarden auf 36 Milliarden Euro pro Jahr erhöhen müssen, wobei über 60 Milliarden vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung für militärische Zwecke bereitgestellt und (zuzüglich Zinsen) aus dem Konjunkturprogramm entnommen werden sollen, und zwar zusätzlich zum bisherigen Betrag. Italien wird noch mehr als bisher gegen den 1975 abgeschlossenen Atomwaffensperrvertrag verstoßen, indem es sich verpflichtet, „von niemandem Atomwaffen zu erhalten oder die Kontrolle über diese Waffen direkt oder indirekt auszuüben“.

Italien wird den jüngsten UN-Vertrag über die Abschaffung von Atomwaffen, in dem es heißt, noch deutlicher ablehnen: „Jeder Vertragsstaat, der in seinem Hoheitsgebiet über Kernwaffen verfügt, die sich im Besitz oder unter der Kontrolle eines anderen Staates befinden, muss den raschen Abzug dieser Waffen sicherstellen.“ Um einen Stein in das stagnierende Wasser eines Parlaments zu werfen, das zu diesem Thema schweigt, hat die Abgeordnete Sara Cunial (Gemischte Fraktion) eine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung an den Premierminister und das Verteidigungs- und Außenministerium gestellt.

Nachdem sie die oben genannten Fakten dargelegt hatte, heißt es in der parlamentarischen Anfrage: „Beabsichtigt die Regierung, den Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen, den Italien 1975 ratifiziert hat, einzuhalten; beabsichtigt die Regierung, den UN-Vertrag über die Abschaffung von Kernwaffen, der 2021 in Kraft tritt, zu unterzeichnen und zu ratifizieren; beabsichtigt die Regierung, auf der Grundlage der Bestimmungen dieser Verträge dafür zu sorgen, dass die Vereinigten Staaten unverzüglich alle Kernwaffen von italienischem Hoheitsgebiet abziehen und auf die Aufstellung der neuen B61-12-Bomben und anderer Kernwaffen verzichten?“ Während wir darauf warten, die Antwort der Regierung zu lesen, werden in den USA die letzten Bombentests durchgeführt, die Bomben kommen an und werden uns unter die Füße gelegt.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: