Die neue Welt der Parallelgesellschaften

thunderstorm with glimmering lightnings over ocean
Photo by Lachlan Ross on pexels.com

Von Hans-Jürgen Geese 

Vor nunmehr fast 300 Jahren wanderten Hunderte von Amischen (Englisch: Amish) aus der Schweiz, dem Elsass und Deutschland nach Amerika aus. Sie waren die Vorhut einer religiösen Bewegung, die in Europa verfolgt wurde und daher einen Ort auf Erden suchte, wo sie ungehindert ihren Glauben ausüben konnte. Heute leben etwa 350.000 Amischen in den USA und in Kanada. In Europa gibt es sie nicht mehr.

Da die Männer den Wehrdienst verweigerten, blieb schließlich auch den Letzten unter ihnen vor etwa 110 Jahren nichts weiter übrig, als die Heimat zu verlassen. Übrigens steigt die Zahl der Amischen weiterhin stark an, da die durchschnittliche Kinderzahl in den Familien sieben beträgt.

Im Jahre 1981 hatte ich Gelegenheit, im Lancaster County, Pennsylvania, die Amischen kennenzulernen. Eine faszinierende

Weiterlesen (Empfohlen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: