Wie das RKI mit mangelhaften Daten und einer ungeeigneten Formel die Impfeffektivität schönrechnet

Wie das RKI mit mangelhaften Daten und einer ungeeigneten Formel die Impfeffektivität schönrechnet

Das RKI vernebelt in seinem Wochenbericht seine schlechte Informationsbasis und berechnet mit mangelhaften Daten aus der realen Welt Impfeffektivitäten anhand einer Formel, die nur für kontrollierte Experimente geeignet ist.

Der folgende Text beruht auf Informationen und Auswertungen meines Lesers Dr. Reinhard Seyfarth. Er ist Verfahrenstechniker mit Erfahrung in der Programmierung von statistischen Softwarepaketen.

Der aktuelle Wochenbericht des RKI vom 2.12. könnte in jeder Statistikvorlesung als Beispiel dafür dienen, wie man Informationen verschleiert und schlechte Zahlen schönrechnet.

In Abbildung 13 wird die gegenwärtige

Weiterlesen

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: