Inzidenz weiter auf Talfahrt

53 697 Neuinfektionen +++ 510 weitere Todesfälle +++ 7-Tage-Inzidenz rutscht auf 402,9 <img data-src="https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/eine-intensivpflegerin-versorgt-auf-der-intensivstation-einen-an-covid-19-erkrankten-patienten–18390f7170b34e51b0aba5596dabb3a4-78510628/6,w=1280,c=0.bild.jpg&quot; data-zoom-title="Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen an Covid-19 erkrankten Patienten. <div class="credit">Foto: Ole Spata/dpa

Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen an Covid-19 erkrankten Patienten.Foto: Ole Spata/dpa11.12.2021 – 12:49 Uhr

Die wichtigen Corona-Zahlen am Samstagmorgen

► Neuinfektionen: 53 697. Vor genau einer Woche waren es 64 510 Ansteckungen.► Krankenhaus-Inzidenz: 5,73. Am Freitag hatte der Wert bei 5,71 gelegen.► 7-Tage-Inzidenz: 402,9. Am Vortag hatte der Wert bei 413,7 gelegen, vor einer Woche bei 442,7 (Vormonat: 249,1).

► Todesfälle: 510. Vor einer Woche waren es 465 Todesfälle. ► Landkreis-Lage: Die zehn Landkreise mit der höchsten Zahl an Neuinfektionen liegen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. In allen Landkreisen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei mehr als 1000. Der Landkreis Meißen (Sachsen) liegt bei 2133 und ist damit der Hotspot. Karte/Map: Hospitalisierungsrate in Deutschland – Infografik Krankenhaus-Inzidenz für Politik entscheidend Mit maßgeblich für politische Entscheidungen über weitere Beschränkungen ist die Krankenhaus-Inzidenz (auch Hospitalisierungs-Inzidenz genannt).Dieser Wert gibt an, wie viele von 100 000 Einwohnern in den vergangenen 7 Tagen wegen Corona ins Krankenhaus eingewiesen wurden. Waren es 3 von 100 000 Einwohnern, beträgt der Wert 3. Waren es 5 von 100 000 Einwohnern, beträgt er 5. Die Krankenhaus-Inzidenz in Deutschland lag am Donnerstag bei 5,75. Zum Vergleich: Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit 2020 bei rund 15,75. Hinweis: Am Wochenende veröffentlicht das RKI keine Krankenhaus-Inzidenzen.Aber auch die „alte“ Sieben-Tage-Inzidenz gewinnt wieder an Bedeutung. info.bild.de Die Grenzwerte für neue MaßnahmenÜbersteigt die Krankenhaus-Inzidenz den Grenzwert 3 (= mehr als 3 von 100 000 Menschen sind wegen Corona in den vergangenen 7 Tagen ins Krankenhaus eingewiesen worden), greifen verschärfte Maßnahmen: Dann gilt flächendeckend 2G. Das bedeutet, dass Geimpfte und Genesene dort mehr Rechte haben; Ungeimpften dagegen der Zugang zum Beispiel zu Restaurants, Fitnessstudios oder Theatern verwehrt wird.Unter dem 3er-Schwellenwert liegt nur Niedersachen. Alle anderen Bundesländer sind drüber, die meisten allerdings unter 6, der nächsten Grenze. Auch Interessant
Element nicht mehr verfügbar Liegt der Klinik-Grenzwert über 6, können die Maßnahmen noch weiter verschärft werden: Dann können die Bundesländer 2G+-Regelungen veranlassen. Das heißt: Auch wer geimpft oder genesen ist, braucht ZUSÄTZLICH einen negativen Test.Bayern, Brandenburg und das Saarland liegen über dem Grenzwert 6. Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen liegen über der 9er-Marke. Beim Grenzwert 9 – einem „besonders hohen Infektionsgeschehen mit besonders hoher Belastung des öffentlichen Gesundheitssystems“ – zündet die nächste Maßnahmenstufe. Es geht Richtung Teil-Lockdown.
Die Krankenhaus-Inzidenz hat in der Prioritätenliste die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz abgelöst, die ausschließlich Neuinfektionen widerspiegelte. Lesen Sie auch
Was gilt nun?: Verwirrung um möglichen Kneipen-Lockdown Was gilt nun? Verwirrung um Kneipen-Lockdown Ab Inzidenz 350 werden Maßnahmen verschärft. Die Regel für Bars und Kneipen bleibt unklar. info.bild.de
4.943 Covid-19-Fälle (Stand Freitag) befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung.Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 510 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 465 Todesfälle. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 6 477 217 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI am Donnerstag mit 5,75 an (Mittwoch 5,79). Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 105 506.Die Zahl der Genesenen gab das RKI am Samstag mit 5 368 300 an. Am Wochenende wird keine Statistik veröffentlicht. Intensivmediziner warnen: Nur noch wenige BettenDie Zahl der freien Intensiv- und Beatmungsbetten in Deutschland ist laut dem Intensivmediziner Christian Karagiannidis auf den niedrigsten bisher erfassten Stand gesunken.Im Divi-Intensivregister waren am Freitagmittag rund 2.229 Intensivbetten als frei ausgewiesen (1,8 pro Standort), davon 921 (Stand Mittwoch) spezifisch für Covid-19. Auf einem solchen Level werde Omikron „wehtun, auch wenn es nicht ganz so schwer krank machen sollte“, sagte der Arzt von der Lungenklinik Köln-Merheim. Er sprach von der Variante als drohende „große Unbekannte“. info.bild.de info.bild.de ImpfungenSeit Impfstart am 26. Dezember 2020 sind in Deutschland 132 159 599 Impfungen verabreicht worden. Nach RKI-Angaben haben 72,4 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Erstimpfung erhalten. 69,4 Prozent wurden bereits vollständig gegen Covid-19 geimpft. 21,3 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung erhalten.Das Robert-Koch-Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der nicht oder nur einmal geimpften Bevölkerung in Deutschland insgesamt weiterhin als hoch ein. Für vollständig Geimpfte wird die Gefährdung als moderat eingeschätzt. Auffrischimpfungen („Booster“) werden angesichts neuer Virus-Varianten („Omikron“) empfohlen. Lesen Sie auch Ärztin erklärt: So bereiten Sie sich optimal auf Ihre Corona-Impfung vor Ärztin erklärt So bereiten Sie sich optimal auf Ihre Impfung vor Sieben Tipps von Ernährungsmedizinerin Dr. Petra Bracht, damit Ihr Körper möglichst effektiv auf die Impfung reagiert. 
Chart: Booster-Impfungen nehmen Fahrt auf– Infografik Karte/Map: Corona-Impfmonitoring in den Bundesländern – Infografik      info.bild.de | Eisenach ist nicht mehr eigenständig, sondern wurde in den Wartburgkreis eingegliedert Lesen Sie auch Lockdown für ALLE - Geheimplan: Erstes Bundesland denkt darüber  nach Geheimplan Erstes Bundesland denkt über Lockdown für ALLE nach Das erste Bundesland denkt offenbar wieder über einen Lockdown für ALLE nach! 
Bundestag stimmt für neues Corona-Gesetz – grünes Licht für Ampel-Plan GRÜNES LICHT FÜR AMPEL-PLAN Bundestag stimmt für neues Corona-Gesetz Heute ist der Tag der Entscheidung: Wie brechen wir die 4. Welle? Gleich: Ministerpräsidenten-Treffen. Gemeldete Intensivbetten auf Intensivstationen in Krankenhäusern - Infografik Gemeldete Coronavirus-Patienten auf Intensivstationen in Krankenhäusern - Infografik Karte: Deutschlands Corona-Hotspots – Infografik  +++ BILD gibt es jetzt auch im TV! Hier geht’s zu BILD LIVE +++ info.bild.de info.bild.de info.bild.de Kostenlos spielen: Jetzt das BILD Kreuzworträtsel spielen und Gewinne absahnen. Anzeigen vonMEHR AUS DEM NETZ
AudibeneWarmsen: Unsichtbares Hörgerät, das sich jeder leisten kann!
Die Business-Cloud-TelefonanlageEinfache Kommunikation – im Team und mit Kunden.
Pflege.deTreppenlift: So erhalten Sie das günstigste Angebot in Warmsen
Nicole hat einen NeuenBVB-Star liebt die Ex von Brad Pitt
Thüringer LandtagAfD-Abgeordnete flieht vor Höcke
ANZEIGE
Jeder 2. Mann ab 50 hat HaarausfallAuf DIESES Anzeichen sollten Sie achten!
Empfohlen von

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Um 8.20 Uhr fuhr sie ins BüroMerkels erster Arbeitstag als Rentnerin
Corona und kein Ende?

So erklärt Drosten seine Oster-Prognose
Corona-ProtesteImpfgegner-Demo vor Lauterbachs Wohnung

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: